1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Stein für Fruchtbarkeit?

Dieses Thema im Forum "Edelsteine und Mineralien" wurde erstellt von Zora, 30. Januar 2006.

  1. Zora

    Zora Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    332
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo

    Wir möchten gerne ein 2.tes Kind und basteln fleissig.
    Ich wollte mir jetzt aber gerne einen Stein mit Band zulegen um da sganze zu unterstützen. Ich habe jetzt sämtliche Bücher durchgewälzt und gesehen, dass der Mondstein, Rosenquarz und einige andere Steine aufgelistet sind.
    Könt Ihr etwas empfelen? Zyklus ist übrigends regelmässig nur zur Info.
    Danke und einen schönen Tag
     
    engel23 gefällt das.
  2. engel23

    engel23 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2005
    Beiträge:
    92
    Ort:
    oberösterreich
    hallo zora!
    mir gehts da genau so wie dir!
    habe bei himmlisches.de so etwas gesehen,für die fruchtbarkeit!
    vielleicht hilft es!habe es noch nicht probiert,bin aber am überlegen etwas zu kaufen!habe eine mondstein kette aber die hilft ned!
    glg engel
     
  3. Zora

    Zora Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    332
    Ort:
    NRW
    huhu

    Ich war heute in einem Steinladen und habe einen Topas gekauft. Steht auch im Buch von Ginger.
    Werde aber mal beim himmlischen schauen später.
    Erzähl mal, wenns bei Dir geklappt hat oder schreib mal ne PN.

    Winke
     
  4. Nebel

    Nebel Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2004
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Stratford-On-Slaney, Co. Wicklow
    Hallo Ihr Zwei,

    versuchts doch mal mit einem Zoisit mit Rubin. Bis jetzt wurde ich in der Beratung erst 3 mal nach so einem Stein gefragt, bekam aber auch in allen drei Fällen hinterher süße Babybilder.

    Viel Familienglück wünscht euch Nebel

    Mir fällt grad noch ein, der soll dann von beiden Produzenten :liebe1: getragen werden.
     
  5. Moonshine

    Moonshine Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    42
    Dieses Thema beschäftigt mich auch gerade - unerfüllter Kiwu, jedoch bei mir ohne (bisher) bekannte medizinische Ursache.

    Meine Mondsteinkette (zur Hormonreguliereung nach Absetzen der Pille) ist zerbrochen und einen Laden mit guter Beratung weiß ich leider nicht in erreichbarer Nähe.

    Mein bisheriges Ergebnis (Methusalem Buch und Bauchgefühl) sind Chrysokoll (gegen die Ungeduld - mein Problem in fast allen Lebenslagen) und (Regenbogen-)Mondstein (zur Unterstützung des Hormonhaushalts).
    Jedoch bin ich prinzipiell nicht sehr begeistert davon Steine zu "mischen" und daher noch weiter auf der Suche.

    Vielleicht hat ja von Euch jemand den kombinierenden Tipp der meine Geduld schult und meinen Körper in notwendigen Einklang bringt.

    LG, Moonshine
     
  6. Konima

    Konima Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    50
    Werbung:
    Hallo,

    Erstmal würde ich zum Karneol raten.

    Ich würde aber mal auf Ursachenforschung gehen !! Du wirst sicher nicht aufeinmal schwanger weil zu einen Stein trägst, der Stein kann dich nur unterstützen.

    Ich spreche aus Erfahrung, auch wenn man es in dieser Situation nicht hören will, denk mal gründlich (nicht so wie immer) drüber nach, bzw. rede mit einer komplett aussenstehenden Person darüber. Oder lass dir mal bei einer dir sympatischen Person die Karten legen.....

    Man kommt auf einiges drauf ....

    Licht und Liebe

    Konima
     
  7. Moonshine

    Moonshine Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    42
    Was verstehst Du unter Ursachenforschung? Noch öfter zum Arzt rennen, damit noch mehr Stress aufbauen und die Chancen noch niedriger machen?!?

    Erläutere doch bitte mal wie Du das meinst.

    LG, Moonshine
     
  8. Felixdorfer

    Felixdorfer Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    592
    Ort:
    bei Wr. Neustadt
    Hallo liebe Moonshine!

    Wir haben erst gestern wieder über Shiva-Lingam geschrieben.
    Sie galten und gelten heute noch in Indien als Steine der Fruchtbarkeit.

    Sieh dir doch mal diese Steine und den Tread an.

    Vielleicht können die helfen, euren Kiwu zu erfüllen.
    würde schon für beide Partner einen Stein aussuchen.
    Möglichst ein Pärchen das sich entweder gut ergänzt oder
    beide gleich aussehen.

    Liebe Grüsse vom Felixdorfer
     
  9. Konima

    Konima Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    50
    Nein, das meine ich nicht, vor allem weil Zora ja schon ein Kind hat, und ja somit bewiesen ist das es klappen kann. Medizinisch gesehen hab ich z.b. nach dem Hormonstatus und nach den Hormonen (Clomiphen) aufgehört. Ich lass es jetzt "einfach" so laufen. Ich hab aber sehr lange gebraucht das ich das kann ! Und es ist sauschwer ! Aber alles im Leben hat einen Grund. Und ich bin auf unseren schon draufgekommen. Ich hab allerdings 17 Monate gebraucht bis ich es gecheckt hab.

    Ich war damals bei einer Kartenlegerin und die hat mir dann die Augen geöffnet.

    Also Ursachenforschung nach den psychischen Gründen!

    Kommt aber auch darauf an wielange man schon versucht schwanger zu werden .......

    LG Konima
     
  10. Felixdorfer

    Felixdorfer Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    592
    Ort:
    bei Wr. Neustadt
    Werbung:
    Hallo Moonschine!

    Also bei uns wars so dass wir vergeblich 10 Jahre versucht haben ein Kind zu bekommen.
    Dann haten wir uns eigentlich schon damit abgefunden dass nicht wird.

    Ein halbes jahr danach ist dann meine Frau Schwanger geworden.
    Vermutlich hat da das viele Wundschdenken und der Zwang und die Enttäuschung im Körper meiner Frau etwas ausgelöst, was verhinderte, dass sie Schwanger wurde.

    Also dürfte das auch mit eine Rolle Spielen, es hat zwar das absolut nichts mit den Steinen zu tun aber irgendwie muss da was vom Gerhirn in den Körper gehen, damit da eine Blockade entsteht.

    Mir erscheint es in diesem Falle dann sehr wichtig positiv zu Denken.

    Liebe Grüsse vom Felixdorfer
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen