1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Stein bei Schlafstörungen durch Sorgen/"Gedankenmachen"

Dieses Thema im Forum "Edelsteine und Mineralien" wurde erstellt von madmaj, 17. September 2008.

  1. madmaj

    madmaj Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    38
    Ort:
    München, Haidhausen
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    diesmal bin ich auf der Suche nach einem Stein für eine Freundin. Vielleicht hat ja jemand von euch den passenden Tipp. :confused:

    Sie kann abends sehr schlecht einschlafen bzw. abschalten. Sie macht sich viele Gedanken und geht Sorgen nochmal durch.
    Schlafentzug funktioniert nicht, richtig anstrengende (körperlich/geistig) Tage auch nicht und lange Abende mit viel Alkohol auch nicht.
    Ein Arzt hat ihr jetzt Schlaftabletten verschrieben.

    Sie hat die Probleme seit ihre Mutter an Krebs erkrankte und jeder späte Anruf schlechte Nachrichten bringen konnte. Das ging über ein Jahr.
    Ihre Mutter ist vor über einem Jahr verstorben und seit der ganzen Zeit hat sie die Schlafprobleme.
    Tagsüber ist ihr allerdings nichts anzumerken.

    Ich habe Aventurin im Blick. Gibt es vielleicht einen noch passenderen Stein oder eine gute Ergänzung?

    Besten Dank schonmal!
    maja
     
  2. Sitanka

    Sitanka Guest

    so weit ich weiß, meteor, eisen, malachit, tektit und auch moldavit...........
     
  3. Klemens

    Klemens Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Beiträge:
    22
    Hallo madmaj!

    Ich kann die Empfehlung von Sitanka (Hallo Karin!!) nur aus eigener Erfahrung bestätigen.
    Ein (Eisen-)Meteorit unter dem Kopfkissen bewirkt tiefen und erholsamen Schlaf!

    Alkohol & Tabletten sind hier fehl am Platz, die haben noch nie Probleme gelöst, eher verstärkt - also weg damit!!!

    Ich wünsche deiner Freundin alles Gute und dass diese schwierige Zeit bald vorbei sein möge!!

    Liebe Grüße

    Klemens
     
  4. Helsunterwelt

    Helsunterwelt Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Harzrand /Niedersachsen
    Hi

    Aventurin-feldspat (Sonnenstein):Wirkt Schlafstörungen, Depressionen und Melancholie entgegen, stärkt die Lebenskraft und vertreibt seelische Verstimmungen. Soll auch eine positive Lebenseinstellung bewirken und für Selbstbewusstsein sorgen.
    Jadeit: Fördert den inneren Frieden, bringt Freude und Lebensmut. Kann aber eine Erstverschlimmerung hervorrufen, das vergeht aber nach ca. 2 Tagen. Nahe am Körper tragen.
    Moldavit: gegen Schlafstörungen und Antriebslosigkeit, löst Energieblockaden. Kann am Körper getragen werden oder auf Hals-, Stirn-,Herz- und Scheitelchakra aufgelegt werden, sollte aber nicht zu lange benutzt werden um zu heftige Wirkungen zu vermeiden.
    Opalith: Soll Schlafstörungen jeglicher Art lindern oder sogar beseitigen, sei es durch Stress hervorgerufen, Erschöpfung, Krankheit, Sorgen, Schichtarbeit oder zu viel Lärm. Er soll eine direkte Wirkung auf das Schlafzentrum haben und den Schlaf- Wachrhythmus beeinflussen und die innere Uhr steuern . Auf den Körper auflegen oder auf ein Chakra.
    Rosenquarz: da brauche ich denke ich nichts zu schreiben, der Stein ist allgemein bekannt ;)

    Gruß
    Hel
     
  5. Houdiche

    Houdiche Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    114
    Bei mir hat sich die Kombi (schwarzer) Tektit/Mondstein->
    zum Abschalten, gegen zu reale Träume
    oder, bei einer ähnlichen Ursache
    - Chrysopras mit ner klaren Phantomspitze

    bewährt.

    Frag doch mal deine Freundin, zu welchem der erwähnten Steine sie sich hingezogen fühlt. Das ist meiner Meinung nach immer noch eines der wichtigsten Kriterien.

    Lg, houdiche
     
  6. Eselsohr

    Eselsohr Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Norddeutschland
    Werbung:
    Hallo,

    also Aventurin wäre bei Einschlafstörungen auch meine erste Wahl, ich habe immer einen unterm Kopfkissen. Für mich ist das der reinste LMA-Stein.

    Ich habe mal die Beobachtung gemacht, dass die Wirkung sehr viel stärker ist, wenn ich den Stein in Wasser lege und dann ein Taschentuch eintauche. Das ausgewrungene, noch feuchte Tuch habe ich mir dann auf die Brust gelegt. Die Wirkung war sehr viel stärker!!

    Ansonsten hat mir Amethyst auch gut gegen schlechten Schlaf geholfen, aber nicht speziell beim Einschlafen. Amethyst brauche ich aber schon länger nicht mehr.

    Liebe Grüße :sleep2::sleep2:
     
  7. SabiMa

    SabiMa Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2008
    Beiträge:
    308
    Obwohl das icht zum Thema "Steine" passt, meine ich du könntest dir so einen Dreamcatcher der amerikanischen Indianer zulegen. Vielleicht bringt das was.
     
  8. Stoneangel

    Stoneangel Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2008
    Beiträge:
    59
    Ort:
    NRW
    Meine bewährten Schlafsteine sind ein Schlangenhautachat
    und ein handfüllender Wasserachat.
    Auch bei stressigen Tagen haben die bei mir eine beruhigende und beschützende Wirkung.

    Einige nutzen gerne den Amethyst dafür,aber einen möglichst hellen.
    Habe von dunklen Amethysten schon oft gehört,
    daß sie heftige Träume bringen.... einfach mal testen....
    Dumortierit und Bronzit sind auch beruhigend.
     
  9. madmaj

    madmaj Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2008
    Beiträge:
    38
    Ort:
    München, Haidhausen
    Werbung:
    Danke für die vielen Hinweise!
    Ich bin dann mal auf der Suche nach Steinen ... besonders welche die einfach zu handhaben sind.
    Meine Freundin "glaubt" nicht an diese Art von Hilfe. Für's erste sollte der Stein demnach leicht zu pflegen sein.
    Wenn er ihr dann geholfen hat (wovon ich schon jetzt ausgehe, ohne überhaupt einen bestimmten im Blick zu haben), läßt sich das ganze ja erweitern. ;-)

    Bei der Suche entscheidet leider mein Blickwinkel/Eindruck, weil ich sie nicht überzeugen kann sich selbst einen auszusuchen. Ich hoffe, dass sie dann den geschenkten Stein auf dem Nachttisch dann in diesen schlaflosen Nächten doch als Hilfe versteht.

    Lieben Dank nochmal!
    maja
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen