1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Steht wieder ein Jahrhunderthochwasser ins Haus?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von niccelausi, 6. August 2006.

  1. niccelausi

    niccelausi Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2004
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Der Juli war außergewöhnlich warm und trocken, doch etwa ab dem 27. Juli hat sich die Wetterlage in weiten Teilen Europas umgestellt - und als ich mir heute die Wetterkarte ansah, musste ich feststellen, dass wir wieder eine sogenannte Vb-Wetterlage haben. Bei den Vb Wetterlagen bilden sich im Golf von Genua Tiefdruckgebiete; auf Grund der großen Wärme kann dabei die Luft ungeheure Wassermengen aus dem Mittelmeer aufnehmen.
    Diese Tiefdruckgebiete ziehen dann entlang der Alpen nach Osten zur Adria und schlagen schließlich über dem Balkan eine nordöstliche Richtung ein. Die Alpen, die ja sonst einen stauenden Einfluß auf die Gesamtwetterlage haben, werden bei dieser Zugbahn, die vom Balkan aus über Österreich, Tschechien und der Slowakei nach Südpolen führt, umgangen.
    Nun kommt es in diesen Regionen entlang der Zugbahn des Tiefs zu Stauwetterlagen an den Mittelgebirgen. Dabei kühlt sich die an den Hängen aufsteigende Luft ab und es kommt zu massiven Niederschlägen von teilweise katatrophalem Ausmaß.
    Die heutige Wetterkarte zeigt nun genau eine solche Situation, wie wir sie bereits beim Oder- und beim Elbehochwasser hatten. Es bleibt also zu hoffen, dass die ergriffenen Maßnahmen, die man aus den Erfahrungen der bisherigen Flutkatastrophen ergriffen hat, auch greifen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen