1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Stehen Männer mit Mars in der Waage auf dominante Frauen?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Queenofice, 18. April 2013.

  1. Queenofice

    Queenofice Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2013
    Beiträge:
    27
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    in meinem Bekanntenkreis gibt es ein paar Männer, die immer nur dominante (und / oder ältere) Freundinnen haben. Trotzdem wirkten sie selbst recht männlich und nicht irgendwie "unterwürfig". Nun habe ich mir mal das Geburtshoroskop dieser Männer angeschaut. Eine auffallende Gemeinsamkeit ist, dass alle den Mars in der Waage haben. Hat das was zu bedeuten oder ist das Zufall?

    Danke für eure Antworten.
     
  2. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Nein, es gibt eine innere Ausgeglichenheit zwischen männlich und weiblich, und das sind sie auch fähig in Beziehungen herzustellen.

    Lg
     
  3. Stich

    Stich Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2013
    Beiträge:
    119
    Dominante Mütter

    In vielen seiner Filme – ab Mitte der 1940er Jahre regelmäßig – tauchen dominante Mütter auf, die einen beunruhigenden Einfluss auf ihre meist erwachsenen Kinder ausüben und zum Teil Auslöser oder Ursache dramatischer Ereignisse sind. Erstmals uneingeschränkt bösartig erscheint die Mutter in Berüchtigt (1946), die ihren Sohn zum Mord an der Frau, die er liebt, antreibt. Der extremste Fall tritt in Psycho (1960) zutage, wo die tote Mutter noch von ihrem Sohn Besitz ergreift und ihn zu ihrem mordenden Werkzeug werden lässt. Daneben gibt es eine Vielzahl weniger dämonischer Variationen, wobei Besitzergreifung allen Mutter-Typen gemein ist: In Die Vögel (1963) erträgt es die Mutter von Mitch (Jessica Tandy) nicht, dass ihr erwachsener Sohn (Rod Taylor) sich für eine andere Frau interessiert. In Marnie (1964) wird das Leben der Tochter durch einen von der Mutter übertragenen Schuldkomplex beinahe zerstört.
    In zwei Filmen variiert Hitchcock dieses Rollenmuster: In Rebecca und Sklavin des Herzens übernehmen Haushälterinnen die Funktion der dämonischen Mutter.

    wiki

    astrotheme.com/astrology/Alfred_Hitchcock

    Mars in der Waage, Mond im Skorpion
     
  4. Stich

    Stich Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2013
    Beiträge:
    119
    Unsinn.
     
  5. valli

    valli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    950
    Ort:
    austria
    mein freund hat mars in der waage und ich bin 12 jahre jünger ;)

    lg valli
     
  6. Floo

    Floo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.757
    Ort:
    Niederrhein
    Werbung:
    Ich glaube, gar kein Mann steht auf "dominante" Frauen. Deswegen suchen sich viele Männer Asiatinnen oder Russinnen, weil diese "dankbarer" sind. ;)
    Ich würde auch nicht auf Mars schauen, sondern im Suchbild ist es Mond und Venus im Horoskop des Mannes.

    :)
     
  7. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.268
    Ort:
    wasserkante
    es gibt aber schon männer , die ansagen , so'ne art ''mutti'' brauchen .
     
  8. fetterKater

    fetterKater Guest

    Ich denke auch, dass es solche und solche gibt. Mamasöhnchen gibt es leider auch ziemlich viele...
     
  9. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Also, wenn wir schon unbedingt die dämlichen Klischees bemühen: Vielleicht weil die Russinnen verdammt gut aussehen? Und die Asiatinnen lecker Thai-Curry kochen können? Oder eine Form von Weiblichkeit ausstrahlen, die den "dominanten" (deutsch-österreicherisch-schweizerischen) Frauen abgeht?

    (Übrigens eigentlich eine Beleidigung der Asiatinnen und Russinnen. Es wird unterstellt, dass diese nicht ganz vollzunehmen seien.)

    A long way to go zur Gleichstellung der Geschlechter...
     
  10. Floo

    Floo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.757
    Ort:
    Niederrhein
    Werbung:
    Och fckw - wenn man kleinlich ist, müsste man mindestens die Hälfte aller Beiträge löschen. ;)

    Dominant und mütterlich ist ein himmelweiter Unterschied, ebenso wie dominant und selbständig. Es gibt Männer, die lieben mütterliche Frauen. Es gibt Männer, die nur eine selbständige Frau um sich ertragen. Es gibt mit Sicherheit auch Männer, die sich eine Domina wünschen - aber ob das auch für den normalen Alltag erstrebenswert ist?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen