1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

starre in der nacht !?

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von brahma, 16. Januar 2007.

  1. brahma

    brahma Guest

    Werbung:
    hallo an alle,

    vor einigen nächten war ich aufgewacht, konnte mich nicht bewegen und auch nicht schreien. meine augen waren das einzige was ich bewegen konnte.
    dazu wurde mein körper wie von einem zitteranfall überfallen.
    ich lag auf meiner rechten körperhälfte und wurde immer wieder auf den rücken gedreht und zurück auf die seite ohne dass ich mich dabei bewegte und dieser vorgang ging sehr schnell ,als würde mich jemand schütteln.
    so nach 1 min sagte ich mir, es kann mir nix passieren und ich beruhigte meine angst und fand die situation sogar kurze zeit sehr interessant und lustig ^^
    da wurde das schütteln sanfter.
    doch nach 5 min als es immer noch nciht aufgehört hatte, bekam ich wieder angst und das schütteln wurde stärker.
    irgend wann sah ich neben meinen händen irgend wie nochma 2 hände ^^.
    ( hört sich komisch an und ist schwer zu erklären)
    es war so als ob 2 hände zu meiner seele und die anderen 2 zu meinem körper gehörten.
    als ich die 2 hände meines "körpers" kneifte,kontne ich auch das kneifen auf einmal empfangen und dann konnte ich mich allmählich wieder bewegen und ich saß mich in meinem bett hin.
    als ich dann in meinem bett saß, war mein zimmer ziemlich kalt und ich hatte eine starke gänsehaut, aber ich hatte keine angst.

    ich weiß das hört sich wahrscheinlich ziemlich merkwürdig an.
    ihr denkt vllt das war nur ein traum und nichts weiter.
    aber ich bin mir ziemlich sicher, dass ich die ganze zeit wach war, während dies geschah.

    also bei freunden/innen bei denen das von mir geschehen ist.
    war es ziemlich ähnlich nur ohne das schütteln und meistens erzählten die von einem großen schattenwesen, was auf ihnen saß oder so.
    als ich die geschichte von meinen freunden gehört hatte, hatte ich früher große angst davor, aber in den nächten wo ich vor angst kaum schlafen konnte oder so, ist das nie passiert.
    und dann 1 jahr später, wo ich gar nicht drüber nachdenke und entspannt einschlafen, passiert sowas mir plötzlich.
    hat das einen bestimmten grund?


    freue mich auf eure antworten.
    danke im vorraus

    lg brahma

    gn8
     
  2. brahma

    brahma Guest

    :(
    hat keiner lust zu antworten ?
     
  3. Miss Shiva

    Miss Shiva Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    24
    Hallo,

    das ist eine Schlafparalyse, hab ich auch öfters, aber ich hab kein Zittern dabei.

    Wenn man im Übergangsstadium zwischen Wachen und Schlafen steckenbleibt, bekommt man starke Halluzinationen. In diesem Stadium ist der Geist hellwach, der Körper im Schlaf(mit Schlafparalyse/Schlafstarre, die jeder Mensch im Schlaf hat). Die Halluzinationen entstehen durch kleinste sinnliche Wahrnehmungen, die geformt und verstärkt werden, je nachdem ob man dabei Angst hat oder nicht. Du hast wahrscheinlich minimal dein Finger bewegt, und durch deine Angst ist es immer stärker geworden.
    Bei mir ist es so, daß ich durch das Atmen/Lungenbewegungen ein Druck spüre, daß sich anfühlt wie beim Sex, dadurch hab ich keine Angst, sondern finde den Zustand schön, die Halluzination steigert sich dann ins positive, d.h. es fühlt sich genauso an wie wenn ein Mann auf mir liegt und mit mir sex hat.

    Lg
     
  4. Eriu

    Eriu Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    425
    Ort:
    Österreich
    Das ist eine Astralkatalepsie. Ist nichts dramatisches. Das ist wenn im Schlaf die Seele eine Astralreise macht und der Körper unerwartet aufwacht und sozusagen "seelenlos" ist für kurze Zeit. DAnn hat man diese Lähmungserscheinungen und Schockzustände. WEnn die Seele dann wieder in den Körper hineingeht, kann sich dies wie ein Druck, Würgegefühl oder betasten des Körpers anfühlen.

    LG
     
  5. Miss Shiva

    Miss Shiva Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    24
    Die Ursache dafür weiß ich nicht genau, man vermutet bei Streß. Wahrscheinlich sind manche Leute von Natur aus dafür empfänglich, wie bei Schlafwandeln. Nur ist es eher das Gegenteil von Schlafwandeln. Bei Schlafwandeln hat der Körper im Schlaf zu wenig Schlafstarre, deswegen bewegen die sich im Schlaf, und bei unserem Zustand ist es so, daß wir zwar nicht zuviel Schlafstarre haben, aber wir bleiben in dem Zustand wo man diese Starre spürt, stecken, deswegen die Halluzinationen. Wobei dein hin- und herschmeißen schon realistisch war, es hat sich bloß verstärkt.
    Ich würde dir raten, keine Angst zu haben, dann geht das ins positive, außerdem hört es auch schneller auf. Aber wenn du Angst hast dauert es länger.

    Lg
     
  6. brahma

    brahma Guest

    Werbung:
    vielen dank an euch alle :).
    eure antworten beruhigen mich sehr ^^.

    hab mir schon was schlimmeres ausgemalt gehabt :escape: .

    nochma danke an euch :D.


    gn8 ich geh nun mal BERUHIGT schlafen ;) hehe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen