1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

starkes 4. Haus und familiäre Probleme

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Aksinja, 18. Februar 2005.

  1. Aksinja

    Aksinja Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2003
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Hallo meine Liebe,

    Wieder ist ein Tag für mich ins Land gezogen, der mir eines meiner größten Probleme vor die Nase hält.

    Ich habe sehr komplizierte Familienverhältnisse. Meine Eltern haben sich scheiden lassen als ich neun Jahre alt war, meine Mutter und meine älteste Schwester haben sich zerstritten als ich 12 war. Zwischen diesen Streitparteien besteht seitdem kein Kontakt mehr.
    Zu Alexandra, meiner ältesten Schwester, habe ich seit bald 4 Jahren wieder Kontakt. Inzwischen hat sie geheiratet und zwei Kinder zur Welt gebracht.
    Vor bald zwei Jahren habe ich meinen Vater wieder gesehen, war dann aber sehr enttäuscht von der Begegnung und wollte von da an, dass er seinen Weg und ich Meinen weiter gehe.
    Daneben gibt es noch meine zweite Schwester Milena. Sie ist in dieser Familie mein ein und alles. Ich liebe sie sehr und wir sind durch die Dinge, die vorgefallen sind, sehr zusammengewachsen, weil wir sie immer vom selben Standpunkt aus erlebten.

    Nun ist es so, dass morgen der Geburtstag meiner Nichte ansteht. Ich habe mich bis jetzt sehr darüber gefreut, nur habe ich jetzt von meiner Schwester erfahren, dass mein Vater auch kommt.

    Es soll jetzt nicht dumm klingen, aber ich habe immerhin 3 Planeten im 4. Haus und zwar Sonne/Stier, Merkur/Stier und Venus/Widder.
    Mich lässt das Gefühl jedenfalls nicht los, dass mein Leben durch meine Vergangenheit bestimnt wird, wie als würden man eine Gefängniskugel am Bein haben und das ich so lange konfrontiert werde, bis ich mich irgendwann stelle.

    Liege ich da richtig?
    und wenn nicht...was bedetet dieses stark besetze 4. Haus für mich?

    Falls ihr noch restliche Daten von mir brauche: 23.04.1984 um 23:45 in Wien.

    Vielen Dank für Eure Hilfe :danke:
     
  2. art of world

    art of world Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    17
    hallo wodkabottle,
    darf ich erfragen was dich von dem treffen mit deinem vater entäuscht hat?
    und den grund des streites deiner ältesten schwester mit deiner mutter? :morgen:
     
  3. Aksinja

    Aksinja Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2003
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Graz
    Mein Vater hat mich nicht nach meinem Befinden gefragt. Ich hatte das GEfühl, dass du seine Arbeit und das Geld im Vordergrund steht. Das mein Leben ihn im Grunde nicht interessiert und er in Wirklichkeit auch keinen richtigen Kontakt mit mir wünscht.
    Außerdem meinte er, ich sollte gründlich überlegen, was ich studieren will und das es Zukunft hat, denn auch er kann nicht immer alles zahlen (dabei wusste er nicht, was ich bis jetzt alles durch machen musste um endlich einen eigenen Weg gehen zu können)

    Den genauen Grund, warum sich meine Schwester und meine Mutter zerstritten haben, weiß keiner so genau. Ich denke, dass sie sich zu ähnlich sind und beide einfach nur stur ihre Meinung durchbringen wollen. Klar, meine Schwestern hatten nich so eine tolle Kindheit, aber Milena konnte es meinen Eltern verzeihen Alexandra nicht. Sie ist zu nachtragend finde ich, aber wie gesagt, den ganz genauen Grund kennt keiner.
     
  4. art of world

    art of world Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    17
    danke für die antwort und das du dich mitteilen möchtest.
    ich werde dir nur meine ansicht, die bitte neutral gesehen werden soll, also weder für dich oder gegen dich genauso gegenüber deinem vater, es ist meine sichtweise.
    ich habe die erfahrung und die einsicht,das väter nie aktiv an dem leben mit kindern beteiligt sind noch waren, der vater war/ist meistens derjenige welcher oft 10 stunden arbeiten war, spät nach hause kam und kaum etwas von seinen kindern mitbekommen hat, außer natürlich an ferien und wochenende.
    also war die ganze erziehung in mutterhand und noch deutlicher die mutter wollte auch nie das der vater wirklichen kontakt hat, das lief meistens unterbewußt ab, kinder merken sowas aber schnell.
    ich würde meinem vater die hand geben und ihn als freund annehmen, dein vater steckt wie wir alle in seinem täglichen lebensablauf mit all den ängsten und unsicherheiten, ich denke wenn wir uns allen das eingestehen, werden wir sehen das es uns alle betrifft.
    vielleicht wartet dein vater auf ein offenes wort und das du ihm seine gefühle offen sagst. :trost:
     
  5. Demia

    Demia Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Coburg
    ganz unastrologisch gesehen finde ich es immer wieder schwierig, mit Vorstellungen und Erwartungen auf Menschen zuzugehen - es macht so eng und das Gegenüber hat eigentlich keine Chance mehr, wirklich frei zu agieren.
    Astrologisch also die Frage nach Deinem Pluto - der die Welt so eng macht?

    Das vierte Haus will Dich in Deine Gefühlswelt "ziehen" und dort in Deinem Innersten gibt es wohl einiges zu lernen, entwickeln, oder auch nur fühlen? Schöpfe aus Dir selbst passt auch zum vierten Haus.

    Und im vierten Haús sitzt auch das Unterbewusstsein - die Familie ist letztlich níchts anderes als Spiegel für unser Innerstes. So dürfte Ruhe in die familiären Verhältnisse kommen, wenn Du Ruhe in Dein Innerstes bekommst.

    Liebe Grüsse
    Gaby
     
  6. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Werbung:
    Hallo Wodkabottle :)

    Das geht wohl fast jedem Menschen so - allerdings bin ich schon der Ansicht, dass ein stark besetztes 4. Haus die Aufmerksamkeit mehr hierher lenkt als bei anderen ohne diese Betonung. Ich habe mal die Bezeichnung "Krusti" für Menschen mit Sonne in diesem Haus gewählt. Sie sind empfindsame Wesen, denen die Dinge tief in's Herz gehen, die schnell zu treffen und schnell betroffen sind. Aus Schutz entwickeln sie die Kruste. Sie verschliessen sich, um nicht verletzt zu werden. Sie sind in gewisser Weise in ihrer Entwicklung so lange gehemmt, bis sie sich dem stellen, was das Kind in ihnen in seinem Gefühlsspeicher abgelegt hat. Das sind Erinnerungen, die mit starken Gefühlen einhergehen; manchmal sind die Erinnerungen kaum noch abrufbar, aber die damit verbundenen "gespeicherten" Gefühle sind sehr schnell wieder da - oft sogar gar nicht der Situation angemessen.

    Wird ein kleines Mädchen beispielsweise vom Vater zurückgewiesen, so ist das eine Erfahrung, die tief prägt und sich möglicherweise auf die späteren Beziehungen überträgt. Ganz normale Begebenheiten bekommen etwas Bedrohliches, oft gehen die Beziehungen wegen der unbewußten Ansprüche nach Versorgtsein in die Hose. Oder aber die Situation in der Familie wiederholt sich immer und immer wieder. Von Mal zu Mal erscheint sie schmerzlicher, gesteigerter.

    Der Ausweg ist ganz oft zu suchen in einem ganz bewußten Abnabelungsprozeß, und zwar von Seiten des Menschen mit der Sonne in 4. Ansonsten wird alles aus der Kernfamilie Kommende immer weiter mitgeschleppt, wird immer lebensbestimmender.

    Es ist nicht leicht, in die Tiefen, an die Wurzeln des eigenen Seins zurückzugehen, sich anzuschauen, welche Sinnhaftigkeit dem Geschehenen zugrunde liegt. In der Rückschau werden oft Muster erkennbar, die sich durch die Familie ziehen. Das Erkennen dieser kann sehr erleichternd sein.

    Viele Menschen mit Sonne in 4 verkriechen sich bei Problemen in die eigenen 4 Wände und es ist gut, wenn da jemand im Außen ist, der behutsam immer wieder an die Kruste klopft, um sie hervorzulocken. Es kann sehr helfen, sich bei solchen "Rückwärtsgängen" bei Freunden abzumelden und auch eine Vereinbarung zu treffen, damit man aus der Schale herausgeholt wird, ehe man / frau zu lange im eigenen Saft schmort.

    Krustis tun gut daran, zu lernen, selbst für ihre seelischen Bedürfnisse zu sorgen, zu lernen, sich selbst zu bemuttern und sich unabhängiger von der Familie zu machen. Sie laufen dann nicht mehr so schnell Gefahr, Opfer ihrer eigenen Launen zu werden.

    Alles Liebe für dich von
    "Krusti" ;)
     
  7. Chauchalin

    Chauchalin Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    54
    Hallo Wodkabottle,

    Dein Merkur im 4. Haus lässt auf ein sehr unstetes Elternhaus schließen. Kommunikative Unruhen, häusliche Veränderungen etc.... Die Sonne in 4 stellt Dir ein Aufgabe: Versuche Dich aus der emotionalen und physischen Beteiligung an diesen Familienzwistigkeiten herauszuhalten. Die Aufgabe der Sonne in 4 ist es, Dir selbst eine Familie zu sein. Das kann heißen, Dir selbst eine reale Familie mit Kindern zu schaffen, oder Dir selbst ein eigenes zuverlässiges Heim in Deinem Innern zu schaffen. Löse Dich von den Erwartungen "an" Deine eigene Familie, also erwarte z.B. nicht das Interesse Deines Vaters - kreiire Deine eigene Familie nach Deinen Vorstellungen. Komm zu Dir und Deinen Gefühlen nach Hause und genieße, was Du Dir selbst geschaffen hast. Deine Venus in 4 wird es Dir danken. Wenn Du Dich in Deinem Heim wohlfühlst, erst dann kannst Du Deine Ursprungsfamilie "ertragen", mit Abstand, weil Du sie dann nicht mehr brauchst. Und plötzlich wird sich Deine Ursprungsfamilie verändern, weil Du Dich verändert hast. Alles Gute.

    Chauchalin
     
  8. Aksinja

    Aksinja Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2003
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Hallo ihr lieben Forumsmiglieder,

    Vielen Dank für die vielen gut gemeinten Ratschläge.

    @ Green Tea: Oh ja, ich bin ziemlich der Krusti Typ und mich treffen wirklich manche Dinge sehr hart. Genau deshalb habe ich immer protestiert, wenn meine Mutter meinte, ich sei ein starker Mensch, denn in Wahrheit entspreche ich abslut der "harte Schale, weicher Kern" - Theorie ;-)
    Gott sei Dank habe ich eine sehr alte und gute Freundin, welche mich wie bei einem Mechanismus aus der Schale holen kann und dafür bin ich Gott sehr sehr dankbar!

    @ Chauchalin: Das Abnabeln ist wirklich ein großes Thema in meinem Leben. Meine Wohnung wird zwar wahrscheinlich sehr nah derer meiner Mutter sein, aber ich habe ihr jetzt schon verständlich gemacht, dass ich einen Kontakt wünsche, wie wenn wir nicht nebeneinander wohnen...ich weiß noch nicht ob das funktionieren wird.
    Mein Elternhaus ist wirklich instabil und wie man sieht musste so gut wie jeder mit jedem Streiten. Ich will das nicht mehr. Mein Herz erträgt es nicht und es raubt mir zuviel Kraft.
    Eine eigene Familie wäre etwas Wunderbares...jetzt wird mir auch verständlich, weshlab ich immer so einen großen Kinderwunsch verspühre. Mein Heim ist auch immer sehr bequem und schön eingerichtet. Ich mach auch immer hier ein bisschen, dort ein bisschen, damit es einfach perfekt ist...du hast alles sehr treffend geschrieben.

    Danke nochmals für eure Anteilnahme!!!

    Alles Liebe, Kraft und viel Sonnenschein wünsche ich euch.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen