1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Starke reaktion auf Chrysopras

Dieses Thema im Forum "Edelsteine und Mineralien" wurde erstellt von Tefnut, 21. März 2010.

  1. Tefnut

    Tefnut Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2006
    Beiträge:
    16
    Werbung:
    Hi!

    Da sich hier viele mit Heilsteinen auskennen, möchte ich gerne mal eine Frage stellen:

    Ich habe seit vorgestern einen Chrysopras, den ich aufgrund seiner psychischen/seelischen Wirkung verwende. Ich habe ihn erst 2x und dann nur kurz um den Hals getragen, da ich weiß, das dies ein sehr starker Stein ist und man sich langsam daran gewöhnen sollte.

    Nun ist es so, daß ich sehr stark auf den Stein reagiere, was ein Tragen unangenehm macht:
    - der Stein wird sehr warm (spüre die Wärme auf der Brust noch lange, nachdem ich ihn abgenommen habe)
    - ein Druckgefühl auf der Brust (ich bin körperlich vollkommen gesund, also keine Herzprobleme und Co.)
    - Schweißausbrüche
    - ein dumpfer Kopf

    All diese Reaktionen wirken dann noch lange nach.

    Meine Frage nun: ist so eine Reaktion auf den Chrysopras normal oder ist der Stein zu stark bzw. überhaupt nicht geeignet für mich?

    Vielen Dank für Eure Hilfe :).

    LG, Tefnut
     
  2. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.795
    Ich würde sagen, eine psychosomatische Reaktion auf deine Erwartungshaltung.

    Das ist wie bei Placeboversuchen, wo die Probanden bei kleinen, bitteren Pillen, bei denen sie gesagt bekommen, daß sie ganz besonders stark wirken tatsächlich über die stärksten "Placebo- Nebenwirkungen" geklagt haben. Solche Effekte sind wissenschaftlich untersucht worden im Rahmen von Arzneimittelstudien.
     
  3. Tefnut

    Tefnut Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2006
    Beiträge:
    16
    Hallo Garfield,

    danke für Deine Antwort :).

    Hm... vielleicht zum Teil beim 2x-tragen.

    Aber das mit dem langsam daran gewöhnen hab ich erst nach dem ersten Tragen in Erfahrung gebracht, weil der Stein eben sehr stark reagiert hat und ich mir dachte, ich google mal nach, was ich alles über ihn finden kann.

    LG, Tefnut
     
  4. joburg

    joburg Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Tefnut,

    der Chrysopras ist in der Tat ein Stein, an den man sich langsam gewöhnen sollte. Ich denke, dein Körper und dein Gefühl werden dir sagen, wie lange du ihn tragen kannst. Ich halte ihn nicht für grundsätzlich falsch bei dir. Probier's aus - jeden Tag ein bißchen länger.

    Ich hab's damals ähnlich erlebt und gute Erfahrungen damit gemacht, indem ich mich auf die Anzeichen meines Körpers verlassen habe und ihn an den Stein gewöhnt habe. In der Homöopathie gibt's ja auch eine Erstreaktion, die kann stark oder schwach sein. Auf jeden Fall spricht dein Körper auf den Stein an :)

    Liebe Grüße und viel Erfolg!
    jo
     
  5. MariaMarmelade

    MariaMarmelade Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    915
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Genau. Auf die Idee Erstreaktion bin ich auch gekommen. Und das heißt, das das der richtige Stein für das Problem ist. Andererseits würde ich den Stein aber vor dem Tragen 24 Stunden in Kochsalz legen und somit reinigen. Dann unter fließendem Wasser spülen und dann weitere 24 Stunden in eine Bergkristallgruppe zum Aufladen legen und erst dann tragen.
    LG
    MM
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen