1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

stänig verwachsungen im Unterleib

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Knuffel375, 16. Juni 2008.

  1. Knuffel375

    Knuffel375 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2008
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Hallo ich bin neu hier und habe mal eine Frage!
    Muss aber weiterausholen. 1996 habe ich eine Tochter zur Welt gebracht, 10 Wochen später hatte ich starke verwachsungen im Unterleib bei der ein Eileiter entfernt wurde der andere wäre stark verwachsen. Seit dem habe ich immer mit Zysten zu kämpfen die aber in der Regel auch wieder verschwunden sind. 2004 wurde ich nochmal wegen großer schmerzender Zysten operiert und wieder wurden starke verwachsungen festgestellt. Kurz danach wurde wieder eine Zyste festgestellt die in kürzester Zeit auf 12 cm angewachsen ist. Diese macht aber überhaubt keine Probleme. Mehrere Meinungen sagen das ich sie erstmal nicht operieren soll solange sie ruig bleibt. Nun ist es aber so das ich gerne noch ein Kind hätte. Ich verhüte schon seit Jahren nicht mehr. Aber eine Schwangerschaft ist bisher ausgeblieben. Habt ihr einen Rat warum ich ständig diese Verwachsungen habe, oder was man alternativ zur Schulmedizin tun kann um diese zu Behandeln und vielleicht den Eileiter wieder durchgängig zu bekommen um auf natürlichem Weg schwanger zu werden?

    vielen Dank schonmal
    Knuffel
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Liebe Knuffel,

    Möglichkeiten gibt es viele, die Frage ist, worauf du gewünscht reagierst :)
    Im Prinzip kann jede Therapie infrage kommen, angefangen von Geistheilung über Homöopathie, Bachblüten, TCM, Akupunktur ..... bis zum Neuverlieben.

    Ich persönlich würde zu einem Kinesiologen gehen und mal den Körper befragen, wo es hakt und mit welcher Therapie du den Knoten auf bekommst.
     
  3. lelek

    lelek Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ungarn
    Hallo Knuffel

    Oft ändert sich bei Frauen der Gesundheits- und psychische Zustand während der Schwangerschaft oder nach der Geburt eines Kindes, mehr als es als Folge der Belastung bedingt duch das Heranwachsen des neuen Körpers zu erwarten wäre.
    Ich denke, diese Veränderungen sind auf das Verschmelzen des Astralkörpers der Mutter mit dem des Kindes zu erklären.
    Deshalb würde ich bei der Suche nach Ursachen von Erkrankungen, die in dieser Zeit ausbrechen, immer den feinstofflicheren Bereich (Aura, Energiekörper) des Menschen mit untersuchen lassen.

    Lelek
     
  4. Knuffel375

    Knuffel375 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2008
    Beiträge:
    5
    Vielen dank schonmal für eure Antworten, hatte schon lange vor bei einer Kinesiologin einen Termin zu machen, das habe ich jetzt erstmal gemacht und gleich für Freitag einen Termin bekommen. Bin schon sehr gespannt was sie mir sagen kann.

    LG Knuffel
     
  5. Wowa

    Wowa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2008
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Erdkugel
    Hallo Knuffel,

    ich kenne solche Probleme ganz genau.
    Es ist *nur* ein hormonelles Problem.
    Zysten und Myome sind immer ein hormonelles Problem.
    Kinderlosigkeit häufiger hormonell, seltener Verwachsungen.

    Viel Erfolg mit diesem Wissen.

    Wowa
     
  6. ifunanya

    ifunanya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    @ Wowa,

    dass stimmt so nicht.
    Es ist meist ein Problem im Bereich die eigenen Weiblichkeit nicht so annehmen, wie man sollte. Aus welchen Gründen auch immer.
    Ich hatte von jemand hier aus dem Forum mal ein wuderbares Ritual zur Heilung solcher Sacxhen bekommen udn es bei einer lieben Freundin angewandt.
    Es war ein in jeder Hinsicht durchschlagender Erfolg. Ihr ganzes Leben hat sich komplett gewandelt.
    Kinderlosigkeit ist auch nicht aussschließlich hormonell bedingt. Was ist mit Frauen oder Männern, die wegen früherer chirurg. Eingriffe keine Kinder zeugen können?
    Es gibt noch mehr Ursachen als Hormone. Die Einstellungen zu bestimmten Dingen im Leben spielen oftmals eine große Rolle.


    Ansonst Kinesiologe ist ein guter Start
     
  7. Knuffel375

    Knuffel375 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2008
    Beiträge:
    5
    @ifunanya

    Um welches Ritual handelt es sich denn, durch eine bekannte Schamanin weiss ich das ich ein Problem mit meiner Weiblichkeit habe, leider weiss ich nicht wie ich es ändern kann. Für Hilfe bin ich sehr dankbar.

    LG Knuffel
     
  8. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo Wowa, hallo Ifunanya,

    doch, beides stimmt. Es ist ein Thema des Sakralzentrums, es ist nur eine andere Ebene :)

    Mögt ihr nachlesen? http://www.heilungs-zentrum.com/bio.html
     

Diese Seite empfehlen