1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ständiges Träumen vom Krieg

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Laylah Alana, 29. März 2005.

  1. Laylah Alana

    Laylah Alana Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2005
    Beiträge:
    537
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Werbung:
    Hallo

    Ich weiß nicht, ob es solch einen Thread schon einmal gab, aber ich habe ihn bis jetzt nicht gefunden. Ich bin irgendwie verzweifelt.
    Ich träume in den letzten Nächten ständig von Kriegen und sehe, wie die menschen alle erschossen werden, doch kann ich nie erkennen, wer überhaupt schießt. Was bedeutet es, wenn man vom krieg träumt?
    Bitte helt mir.. :guru:

    Liebe Grüße, :kiss3:
    Laylah Alana
     
  2. Sitanka

    Sitanka Guest

    hallo,


    also mit träumen kenne ich mich zwar auch nicht so gut aus, aber du kannst ja mal seelenfluegel fragen, was das genau bedeutet. so weit er es mir gelernt hat, heißt das, dass du mit dir selbst einen krieg führst, oder du musst dich derzeit durchkämpfen, aber wie gesagt ganz genau kann ich es auch nicht sagen, seelenfluegel kann dir sicher weiterhelfen.
     
  3. birkhuhn

    birkhuhn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    11
    Moi,

    gut, dass es dieses Forum gibt! Ich habe letzte NAcht auch vom Krieg geträumt, wir alle mussten an die Front, aber ich habe mich da versucht noch rauszureissen, weil ich vor dem Krieg, vor dem Kämpfen so eine Angst und dagegen eine solche Aversion entwickelt habe. Dann habe ich z.B. aber auch Geld und eine Kamera aus einer Matratze gestohlen, das jemand dort versteckt hatte für spätere Zeiten. Kurz danach habe ich erfahren, dass meine Freundin es dort versteckt hat, und ich habe ein schlechtes Gewissen bekommen. An mehr kann ich mich leider nicht erinnern.

    Auf deutung.com habe ich erfahren, dass "vom-Krieg-träumen" folgendes bedeuten kann:
    "Ihn zu erleben kann ein Warntraum sein, besonders wenn genauere Umstände auf einen bestimmten Zeitpunkt hindeuten und Sie schon Wahrträume gehabt haben, sonst ist das Traumbild als Ankündigung einer schweren seelischen Erschütterung aufzufassen."

    Was meint ihr? Kündigt sich eine schwere seelische Erschütterung an? Das macht mir Angst! Ich fahre in knapp zwei Wochen zu meinem Freund für mehrere Monate, und ich habe wirklich ein wenig Angst davor... die ganzen letzten Tage hat mich das beschäftigt...habe richtig Angst, dass es mir dort nicht gut geht, obwohl er eigentlich ein sehr liebenswerter Mensch ist, und mir nie etwas antuen würde. Er sit einfach total ruhig, ich hingegen bin eher ein wenig abgedreht. Ich komme dann nicht damit zurecht, wenn wir einfach nur rumsitzen, ich brauche Bewegung, Reden und Elan. All das hat er nicht so.
    Als ich im Dezember da war, habe ich ne halbe Depression gehabt, als ich da war, und wir nur rumsaßen.

    Zwischendurch war er hier, und es war eigentlich Alles wieder super, und daher habe ich nicht damit gerechnet, dass ich wieder Angst bekomme (mich z.B. zu langweilen)
    Aber jetzt ist es echt schlimm...

    Meint Ihr, der Kriegstraum hängt damit irgendwie zusammen? Ist natürlich schwer zu sagen hier über's Internet, aber vielleicht hat ja einer von Euch Ahnung?

    quite verwirrt mal wieder,

    lieben Gruss,

    *Eva*
     
  4. Hallo Laylah Alana und Birkhuhn,

    es kann eine symbolische Bedeutung haben, aber oft können diese Kriegsträume auch reale Reinkarnationserinnerungen sein. War bei mir jedenfalls so. Es waren andere Träume, realer und hatten keine symbolische Bedeutung für mich. Und seit den Rückführungen in diese traumatische Kriegszeit sind sie verschwunden. :)

    Liebe Grüße :kiss4:
    Kristalllicht
     
  5. krstie

    krstie Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    150
    Ort:
    SO, Grenze zu BL
    @Laylah Alana - bei Deinen Träumen sehe ich das genau so wie Kristall-Licht - es kann sowohl auf einen Kampf verschiedener Persönlichkeitsteile Deines Wesens hindeuten als auch auf eine Erinnerung an ein früheres Leben, die jetzt in Deinen Träumen wieder hochkommt - dagegen würde dann nur eine Auflösung dieser Erinnerung durch eine Rückführung oder schamanische Reise helfen

    @Birkhuhn - bei Dir habe ich schon eher das Gefühl, dass Du Dein Problem bereits selber erkannt hast - Du träumst vom Krieg, weil Du tatsächlich Angst davor hast, was werden wird, wenn Du längere Zeit bei Deinem Freund verbringst - da kann ich Dir nur raten, diese Reise nochmals zu überdenken - aber auch die Chancen dieser Beziehung nicht ausser Acht zu lassen - es kann gut sein, dass Du jemanden brauchst, der Dich ein bisschen Ruhe und Gelassenheit lehrt - und dass er jemanden braucht, der ihn ein bisschen aus seiner Sofaecke hervorholt und ihm beibringt, das Leben auch ausserhalb seiner 4 Wände zu geniessen

    ich wünsche Euch beiden alles Gute

    liebe Grüsse
    Gio
     
  6. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    Naja, geht man davon aus, das alle "Seelen" der Menschen irgendwie miteinander verbunden sind, und geht man weiter davon aus, das Krieg ein grossteil der Menschlichen Geschichte ausmacht (gab es in den letzten 3000 Jahren einen Tag, an dem nicht irgendow auf dieser Welt ein Krieg wütete) und weiter, das es gerade jetzt an die 52 Kriege auf der Welt gib, kann es auch sein, das Krieg mitunter ein grosser Teil der Menschlichen Seele ausmacht. Wir kennen den Krieg, leider besser als den Frieden, da liegt es nur nahe, das man vom Krieg auch träumt.

    Was solche Träume zu bedeuten haben? nu ja, man kann das nicht veralgemeinern, jeder hat so seine eigenen Traumsymbole... betrachtet man das wiederum Kollektiv, so können Kriegsträume ein "Aufschrei" sein, ein Stummer Schrei all jener Menschen, die keine Stimme haben und vom Krieg gepeinigt, vergewalltigt, überrannt werden, ein Aufschrei der Mutter Erde und aller MEnschen die am Kriege zu Grunde gehn....

    Ein alter Mann sass im Park und sah den Kindern beim Spielen zu. Er frage die Kinder, was sie denn spielen. "Wir spielen Krieg", antworteten die Kinder. Der alte Mann aber fragte die Kinder, ob sie nicht vieleicht Frieden spielen wollen. Da fragten die Kinder : "Grossvater, wie spielt man Frieden?"

    In dem Sinne
    FIST
     
  7. Chaos-Angel

    Chaos-Angel Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Mond
    Also wenn ich Träume hab die ich mir nicht erklären konnte hab ich mir die Seite hier http://www.deutung.com/ bissel durchsucht da findet man fast zu jeden Symbol ne beschreibung. Das ist jetzt keine Lösung das ich leider auch merken musste denn slber hilft mir die seite nicht mehr bei meinen Träumen :schmoll:
     
  8. krstie

    krstie Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    150
    Ort:
    SO, Grenze zu BL
    weisst Du Chaos-Angel - diese Seite ist gut, wenn man sich über die Symbolik eines Traums nicht ganz im Klaren ist und nachsehen möchte, was es denn bedeuten KÖNNTE - diese Bedeutung dann aber in unser ganz eigenes Leben hinein zu interpretieren ist dasjenige, was die Traumdeutung wirklich schwer macht - da können nur erfahrene Traumdeuter wirklich weiter helfen - bzw. da ist es immer noch am Besten, wenn wir selber darüber nachdenken, was diese Symbolik nun für uns persönlich bedeutet
     
  9. birkhuhn

    birkhuhn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    11
    Danke,

    es tut immer sehr gut, hier im Forum zu schreiben, weil man immer richtig gute Antworten bekommt und auch ernst genommen wird! Danke!

    @krstie: Ja, er ist der, der immer angestupst werden muss (auch wenn er sagt, mehr Elan und so weiter, muss aus ihm herauskommen), und ich bin die, die immer ein wenig gebremst werden muss und auch oft möchte, aber wenn ich durch sein Desinteresse und Ncihts-Auf-Die-Reihe-Kriegen anfange zu leiden oder zu kurz zu kommen, dann ist es doch sehr unbalanziert. Er fragt mich nicht, wie es meiner gestern gebrochenen Nase geht, er gratuliert mir nicht zu einem Wettbewerb, er fragt überhaupt nicht, wie es mir geht, er kümmert sich nicht um eine Wohnung für uns (obwohl er das seit drei Monaten tun wollte), meldet sich nicht bei seinen Freunden usw. ---- da fange ich echt an zu überlegen, ob mir diese Beziehung wirklich gut tut und ob ich das möchte...

    @FIST: Danke sehr für die kleine Geschichte! Du hast Recht, Krieg ist allgegenwärtig, wohin wir auch blicken. Vielleicht sollte ich versuchen, meinen Blickwinkel zu ändern...

    Auch allen anderen, dankeschön und einen schöne Gruss (noch) aus Finnland!

    *Eva*
     
  10. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    gerngeschehen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen