1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ständiger Begleiter

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Familiar, 18. Oktober 2005.

  1. Familiar

    Familiar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    20
    Werbung:
    Hi erstmals, ich bin ein Junge und erst 15 Jahre alt. Ich bin neu hier (ertser beitrag) und interessiere mich für oobes (hatte selber aber noch keine bewusst herbeiführen können...) jetzt meine Frage: ich habe gehört das mann in der Astralwelt eine art Beschützer/begleiter hat, stimmt das ? Hat jemand von Euch Erfahrungen damit? gibt es diesen Begleiter auch im normalen Altag? Sowas wie ein ständiger Begleiter? ich danke euch für eure meinungen und antworten ;-)
     
  2. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Hallo und herzlich willkommen,

    leider kenne ich das Thema auch nur grob, noch dazu vom Hörensagen - mir wurde gesagt, mein Kater wäre mein Familiar...und so wie er sich benimmt, scheint es zuzutreffen.
    Netterweise begleitet er mich oft in bösen Träumen und steht mir zur Seite...allerdings in "Schäferhundgröße" und damit etwas wirksamer als in "Katzengröße" :)

    Lg Shanna
     
  3. Familiar

    Familiar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    20
    Danke für deine schnelle Antwort ;)

    zu deiner Antwort, hmm.. ich habe eigentlich eher an etwas anderes gedacht, der name hat eigentlich nix damit zu tun.. ich dachte irgendiwie an ein ,naja, unsichtbares wesen mit dem ich aber komunitzieren kann(hab keine erfahrung, so stelle ich mir das nur mal so vor, darum frag ich ja auch ;-) ) Aber das mit den *familiaren* is auch interessant!!! Ich freue mich auf weitere Meinungen und Aussagen.

    Thx
     
  4. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Huhu,

    sorry, da hab ich mich zu sehr von deinem Nick leiten lassen *lach*
    Was OBE's direkt betrifft, kann dir sicher jemand anders besser helfen!

    Lg

    Shanna
     
  5. viator

    viator Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    126
    Es gibt im Judentum die Vorstellung, dass jeder Mensch einen Engel auf seiner Seite hat,
    also so etwas wie einen Schutzengel. Es kann sein, dass die Vorstellung eines Begleiters,
    der bei einer OOBE und auch im normalen Leben ständig dabei ist, von daher stammt.

    Grüße,
    viator
     
  6. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Werbung:
    Hallo,
    Vom neutralen Standpunkt: Es gibt bei mir diverse Hinweise darauf, dass es einen solchen Begleiter geben dürfte. Diese lassen sich aber nicht völlig eindeutig zuordnen.

    Von meinem persönlichen Standpunkt: Ich selbst glaube daran, dass einer ständig anwesend ist.

    @ Kritiker: Das ist kein "Missionieren", sondern eine klare und deutliche Darstellung beider Ansichten und strikte Trennung von glaube und wissen.
    Gruß
    proyect_outzone
     
  7. viator

    viator Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    126
    Wie macht sich der bemerkbar? Hilft er Dir, wenn Du in der Klemme steckst,
    oder tritt er auch als Lehrer auf?

    Grüße,
    viator
     
  8. mrmadhatter

    mrmadhatter Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    105
    Ort:
    OWL
    Sind Geister die Wiedergeboren werden nicht auch die ganze Zeit in oder in der nähe der Inkarnation?

    Ich kenne mich zwar ein bisschen im Buddhismus aus...aber diese Frage kommt mir jetz zum ersten mal...

    Ich will sie mal an euch weitergeben ;)

    sayo...martin
     
  9. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Hallo,

    Ob er mir in realen Situationen hilft?
    hmmm.... bewiesen ists nicht (Nichtmal für mich selbst), aber ich erlebte 2 potentiell tödliche situationen:

    1. Als Kind bin ich in ner Ruine in den 3ten Stock gegangen, dort war ein 80 cm breiter "riß" im Boden, der über die 3 Stockwerke nach unten führte (Ne Mauer war mal völlig weggesackt, die Lücke zwischen Boden und Wand blieb zurück.. ) dort bin ich rüber gesprungen, um die sonst nicht erreichbare Seite zu erkunden.

    Auf dem rückweg stieß ich mit dem Kof an nem übrig gebliebenen Balken, und fiel durch die lücke,... ich wachte auf, mit dem körper quer über dem riß hängend. Mit müh und not konnte ich mich da raus bewegen, und war unverletzt.

    Was wär wenns anders abgelaufen währe? Wär ich das nächste stockwerk "weitergekommen" hätt ich n schnelles ende auf nem riesen Haufen Ziegelsteine (reste der Mauer) gefunden. Wäre ich neben dem riß gelandet, ich hätt mir n paar Knochen gebrochen. In beiden fällen währe ich Tod gewesen, da ich niemanden sage, wo ich war, und dieser Ort schwer zugänglich war. Mit nem gebrochenen Bein käme man nicht mehr raus.

    ----------------

    2. Aus jux rannten n freund und ich über eine Eisenbahnbrücke (Wo eh kein zug mehr fuhr) dort waren massive blechplatten als Abdeckung und Gehfläche für Wartungsarbeiten, das gab nen irren Sound.

    N paar tage später gleiches Spiel,,.. wir gaben "volle Pulle", und mein freund war schneller als ich, 20 Meter vor mir hielt er urplötzlich an, und ich wusst nicht wieso,... ich sah nach unten und hörte den "Sound" zu, doch dann sah ich unter mir ein loch, eine der 2,5 Meter langen Platten fehlte, 10 Meter weiter unten war das wasser des Flusses zu sehen, ich sah noch, wie meine füße 2 mal auf einem alten 10 Cm schmalen Brett landeten, und ich kam neben meinem Freund zum stehen, der mich aufhalten wollte (Hinter dem Loch). Die Chance das Brett einmal zu treffen war 1 zu 3,... zum glück hab wirs beide je 2 mal "getroffen". Hätte mein Freund mich übrigens warnen können oder ich das Loch vorher gesehen, dann hätte ich gebremst, und wäre aufgrund fehlenden "Bremsweges" anders ans loch angekommen, und das Ergebnis währe, dass meine Beiträge hier im Forum fehlen würden.

    --------------------------------------------

    Ok,.. nun im Ernst, direkt wird er wohl nicht eingreifen (Das oben ist aber trotzdem wahr), ich geh von aus, dass die Begleiter die Gedankengänge gewissermaßen positiv beeinflussen können, um richtige Entscheidungen treffen zu können.

    Meine Hinweise sind diverse Einflüsse in Astralreisen und Träumen, und ein Schatten (Sprich: Energie), der sowohl on mir als auch von anderen in meiner nähe beobachtet wurde. Übrigens war dieser ein gutes "Versuchsobjekt" für viele Energieeffekte, die ich kenne.
    Gruß
    proyect_outzone
     
  10. Familiar

    Familiar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    20
    Werbung:
    Hi alle,

    Wie kann ich meinem *Begleiter* näher kommen, oder ihn sehen/hören?
    Wisst ihr wie ich die Sache angehen soll, paar Tipps...?
    Ich werde auch heute abend wieder versuchen eine OBE zu machen ;-)
    ich hoffe ich schaffe es ( ist zwar heute das erste mal wider seit ca. 2 monaten hab ich es nicht mehr versucht) Soll ich da nach ihm *rufen*?

    Grüsse
    Familiar
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen