1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Stände/ Hierarchien

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von puenktchen, 2. März 2010.

  1. puenktchen

    puenktchen Guest

    Werbung:
    Hallo
    daß es Hierarchien gibt in der Arbeitswelt ist nicht ungewöhnlich und muß teilweise sein, damit "der Laden läuft".

    Aber warum gibt es sie auch im Privaten?
    ich hab mal in einer bunten Zeitschrift über eine Frau gelesen, es stand geschrieben daß "es nicht ihre Liga" ist in der sie spielt (sie hatte sich einen berühmten (angeblich reichen) Mann "geangelt".

    wie denkt ihr über soetwas? meint Ihr daß alle Menschen gleich sind oder daß es Stände und Unterschiede gibt?

    kann ein klassisches Märchen ("Prinz" heiratet "einfaches" Mädchen) überhaupt funktionieren? Oder wird die Frau später in den "besseren Kreisen" gemieden und gemobbt?

    Warum wollen so viele Menschen zu den "Besseren" gehören? Kaufen sich Adelstitel z.B.:D
    ist es überhaupt erstrebenswert?

    Auf Eure Antworten und Gedanken, falls es interessiert, wäre ich SEHR gespannt!

    gruß puenktchen
     
  2. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    angelernt
     


  3. Queen Elizabeth II. hat ihre Schwester vor die Wahl gestellt...

    1) Wenn du deine Liebe behalten willst, dann jag ich dich vom Schloss

    2) Wenn du bleiben willst, dann jag deine Liebe zum Teufel



    (Was ich meine - hat nicht die geringste Chance)
     
  4. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.732
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    pünktchen,

    die stände und herarchien gibt es noch immer...


    shimon
     
  5. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Werbung:
    Für "normale" Menschen, die so mitten in der Gesellschaft irgendwo stehen, spielen viele Dinge um die Stände kaum eine Rolle. Ich dürfte mir einen Handwerker oder einen Banker heiraten. Diese Wahlfreiheit hab ich.
    Mit Königen und solchen Menschen habe ich keinen Kontakt, deswegen ist die Gefahr gering, mich in einen solchen Menschen zu verlieben.

    Was ich jedoch beobachte - an mir selbst: für mich als Partner kommt nur jemand in Frage, wenn die intellektuelle Ebene stimmt, mit dem ich mich auch über andere Themen als das Wetter und Fussball unterhalten kann.
    Ich lernte mal ein Paar kennen, sie hatten beide einen etwas niedrigeren IQ - sehr liebe Menschen, alle beide. So, konnte ich gut mit ihnen umgehen, doch für mich wären sie beide nicht in Frage gekommen. Nicht, weil sie aus einer anderen Schicht kamen (ursprünglich), sondern weil ich mit ihnen nicht philosophieren könnte.
    Damit meine ich aber nicht, dass ich mehr wert bin als sie - absolut nicht. Sondern nur, dass es für mich nicht passend ist. Sie selbst sind sehr wertvoll, haben das Herz auf dem rechten Fleck.

    Was ich sagen will - man sucht sich doch eigentlich immer seinesgleichen. Menschen, die einen verstehen, ohne dass man viel erklären muss. Die eine ähnliche Vorbildung haben, die eine ähnliche Kindheit gehabt haben oder die ähnliche Neigungen und Vorlieben haben wie man selbst.
    Manche Menschen suchen allerdings auch das krasse Gegenteil - das ist für das Zusammenleben nicht unbedingt die einfachere Variante.
     

Diese Seite empfehlen