1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Staatsbürgerschaft

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Beisagi, 11. Januar 2013.

  1. Beisagi

    Beisagi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2008
    Beiträge:
    15
    Werbung:
    Hallo,

    mal ein paar Worte über Gesetze:

    Wir werden als Mitglieder des italienischen Staats geführt, mussten da auch unterschreiben, aber diese Unterschrift erfolgte unter Zwang!

    Wir hätten zwar einen anderen Staat wählen können, jedoch hätten wir uns auch da Gesetzen unterordnen müssen, welchen wir uns niemals unterordnen würden.

    Ein Beispiel: Ein Vogel genießt das Recht eine Wohnung zu bauen (Nest), Früchte aus jedem Feld zu naschen, zu wohnen wo er will und zu kacken wo dieser will! Er kann jeden Staat betreten ohne mit Verhaftung rechnen zu müssen.

    Als Mensch hatten wir, als wir den Staatsausweiß unterschrieben aber diese Möglichkeit der Entscheidung nicht...wir währen entweder verhaftet oder des Landes verwießen worden. Daher unter Zwang!

    Daher kann jeder vor Gericht so argumentieren...wir stimmen doch nicht Gesetzen zu nur weil Millionen diese für richtig befinden...da haben wir Meinungsfreiheit und auch das Recht selbst zu entscheiden!

    Was bedeutet dies?

    Selbst als Staatsbürger keines Staates müssen wir, so wie Vögel das Recht haben auf Gaja zu leben, uns in jedem Land aufhalten zu dürfen, das Recht auf Nahrung haben und dort zu wohnen wo wir wollen und wie wir wollen.

    Wir lassen doch nicht andere für uns entscheiden...wer ist denn so bescheuert?

    Die Gesetze aus Rom oder der EU oder eines anderen Staates anzuerkennen, das tun wir einfach nicht...wir entscheiden selbst. Wir verlieren dadurch zwar alle Rechte aber auch alle Pflichten und können nicht mehr belangt werden für welche Tat auch immer...frei!

    Wir müssen aber als Lebewesen von Gaja das Recht haben auf diesem zu leben so wie wir dies für richtig befinden!

    Liebe Grüße
     
  2. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    2.909
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Muss nicht auch der Vogel sich nach Gesetzen richten?
     
  3. JustInForAll

    JustInForAll Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    8.892
    Du meinst also, jeder darf in deine Wohnung reingezwitschert kommen und in jede Ecke kacken?
     
  4. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    Du darfst auch einen Vogel mit dem Stein bewerfen ohne dafür (im Normalfall) Repressalien befürchten zu müssen. Der Staat könnte auch - wenn er denn so möchte - einen Vogel jederzeit aus seinem Staatsgebiet rausschmeißen lassen. Nur haben die meisten Staaten keinen Grund dafür, sinnlos Tiere deportieren oder erschießen zu lassen. Die meisten Staaten sehen aber bei vielen Menschen einen Sinn dahinter, sie des Landes zu verweisen (wenn sie z.B. kein Visum haben o.ä.).

    Auch, wenn die Vogel-Mensch-Analogie völliger Unsinn ist, kommt man selbst bei ihrer Anwendung nicht zu dem Ergebnis, das du vorschlägst.
     
  5. wren

    wren Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    2.586
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Du hast völlig recht

    Allerdings beachtest du nicht, dass du im Gegensatz zu den Vögeln vom Staat erwartest, dass er dir Nahrung gibt.
     

Diese Seite empfehlen