1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

staatl. anerkannte Ausbildung Spirituell

Dieses Thema im Forum "Angebote" wurde erstellt von arielle7, 30. Dezember 2008.

  1. arielle7

    arielle7 Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2007
    Beiträge:
    50
    Werbung:
    für alle die in dem Bereich selbständig und professionell arbeiten möchten:
    staatliche anerkannte Ausbildungsform spirituelle Beratung in zwei
    Schwerpunktrichtungen zur Wahl
     
  2. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Also DAS will ich sehen. Nachdem wir Jahrhunderte gebraucht haben um Kirche und Staat zu trennen und man ja bestens sieht, wie es in Ländern zugeht, die das nicht tun (zB Iran), glaub ich das schlicht nicht.

    Ich möchte den Staat westlicher Industrienationen sehen, der eine spirituelle Ausbildung anerkennt. Juristisch ist das gar nicht möglich, da sich Spirituelles nicht belegen lässt.

    Zeig her!

    :zauberer1
     
  3. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Und das ausgerechnet in Österreich? Wo man als "Alternativer" vorsichtig sein muss, welches Wort man in den Mund nimmt, um nicht irgend welche Kammern (Ärzte) oder Gremien der WKO im Nacken sitzen zu haben?

    Dabei gibts offensichtlich noch nicht mal eine Website... :rolleyes: :confused:

    lichtbrücke
     
  4. lelek

    lelek Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ungarn
    Wenn man ein Diplom braucht um offiziell arbeiten zu können, ist es sicher ok so eine Ausbildung zu machen. Ob man seine Spiritualiät in Form eines (herkömmlichen) Lehrgangs entwickeln kann, ist sicherlich fraglich.

    Lelek
     
  5. arielle7

    arielle7 Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2007
    Beiträge:
    50
    Werbung:
    Hallo und danke für die zahlreichen Zuschriften!
    Einige haben sich per pn gemeldet - leider hab ich zu spät bemerkt, dass der Postkasten schon voll war:tomate:
    bitte deshalb nochmal melden, wer ernsthaft Interesse hat.
    Es ist sicher kein leichtes Unterfangen, das ist mir bewusst und Spiritualität in dem Sinn zu "lernen" halte ich schon für eine Möglichkeit. Ich gehe davon aus, dass jedes Wesen spirituell ist - manch einer hat seine damit verbundenen Fähigkeiten abrufbar und arbeitet damit - ein anderer hat sie vielleicht kaum verwendet und möchte sich nun wieder einen Zugang dazu verschaffen.
    Das Ganze ist im Aufbau - es wird auf jeden Fall ein breites Spektrum an spirituellen Inhalten umfassen, aber auch sehr viel an Beratungskompetenz.
    Was ich auf jeden Fall schon sagen kann ist, das es keine Schmalspurausbildung wird sondern mind. zweijährig sein muss (staatliche Vorgaben müssen berücksichtigt werden) - es gäbe aber Anrechnungen.
    Nun - wer also wirklich ernsthaft nochmal drüber nachdenkt, meldet sich gerne bei mir.

    Alles Liebe!
    und.......für alle Skeptiker....... Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist! :)

    arielle
     

Diese Seite empfehlen