1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

St. Germain: Die Zeit drängt!

Dieses Thema im Forum "Channeln" wurde erstellt von Lumina, 22. November 2009.

  1. Lumina

    Lumina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2009
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Gladbeck
    Werbung:
    Auszug der Botschaft von St. Germain
    übergeben beim Offenen Channeling vom 11. November 2009
    St. Germain & Lady Portia sprechen über innere Grenzen und die FREIHEIT
    Channeling von Lumina`Eshana

    “Ich bin St. Germain, Cohan des 7. Strahls und ich überbringe Euch die Botschaft und das Violette Licht.
    Ich sage Euch:
    Die Zeit, sie drängt – Erwachet!
    Beginnet, das was ihr hört, das was ihr annehmt, umzusetzen!
    Beginnet, Eure eigenen Gedanken zu denken.
    Beginnet, die innere Freiheit für Euch in Anspruch zu nehmen, denn sie ist Euer!
    Beginnet, eigene Wege zu gehen
    - denn die alten Pfade, sie dienen Euch nicht mehr.

    Die alten Pfade haben Euch in eine Welt hineingeführt, in der es soviel Leid, soviel Mangel, soviel Missgunst gibt und in der Kriege an der Tagesordnung sind. So beginnt Eure Schritte zu wenden auf neue Wege! Und dieses beginnt in Euch: Beginnt in Euch neue Gedanken zu denken – beginnt in Euch Eure inneren Grenzen wahrzunehmen, damit ihr diese erkennt und hinter Euch lassen könnt. Dazu werden wir heute verschiedene Botschaften übergeben, um Euch zu erklären, wie ihr dieses für Euch nutzen könnt und auch wie ihr dieses für Euch praktizieren könnt…
    So beginne ich damit zu sprechen zu Euch über die Freiheit:

    Viele Grenzen, die ihr in Eurem äußeren Leben erlebt, akzeptiert ihr ohne sie zu hinterfragen - ihr nehmt als gegeben, was doch nur deshalb eine Bedeutung hat, weil ihr aus Eurem Freien Willen heraus diese akzeptiert – das Medium hat gesprochen über meine Inkarnation als St. Germain: Ich habe gelebt ohne Zeit und Raum, in der unendlichen Fülle, im Reichtum und all dieses ist das, was ihr für Euch vollbringen könnt, wenn ihr beginnt über die alten Begrenzungen hinaus zu blicken - wenn ihr damit aufhört, das zu glauben, was man Euch glauben machen will: Ihr seid nicht begrenzt auf diese Materie - ihr seid nicht begrenzt auf die Rahmenbedingungen, die Euch von außen gesteckt werden.
    Versteht, dass ihr erschafft: Dass ihr Eure Welt erschafft und es ist wichtig, dass ihr diese Macht in Anspruch nehmt, um in die Neue Freiheit hineinzugehen, damit die Neue Welt hier auf Erden entstehen kann.

    Die Freiheit, sie beginnt in Euch: Viele inneren Grenzen, Begrenzungen und Strukturen betrachtet ihr immer wieder, ihr bleibt sozusagen vor ihnen stehen und sagt: „Ach, hilf mir doch jemand, ich komm nicht weiter…“ - „Ich verhalte mich halt so…“ - „Ich denke halt so…“ – Ich sage Euch: Ihr könnt es ändern, niemand sonst! – Wir können Euch unterstützen, wir können Euch begleiten, doch nur ihr könnt Euch entscheiden auch vorwärtszugehen durch diese alten Begrenzungen hindurch.
    Dieses ist noch nie so einfach gewesen wie zu dieser Zeit, denn durch die Schwingungserhöhung, die geschieht auf der Erde, wird die Frequenz der Materie, wird die Frequenz allen Seins immer lichter – und so wird die Schwingung Eures Göttlichen Selbst für Euch immer präsenter und gegenwärtiger.
    Und so fordere ich Euch auf: Nutzt diese Macht, nutzt diese Kraft, die Euch gegeben, die ihr seid – und beginnt, die alten Begrenzungen, die alten Strukturen, die Euch festhalten in einer Welt, in der ihr Mangel erlebt, in der ihr Unfrieden erlebt, in der ihr Manipulation verschiedenster Art erlebt – begebt Euch aus diesen Strukturen heraus! – Dieses tut ihr, indem ihr beginnt sie zu betrachten – ehrlich zu betrachten und als veränderbar wahrzunehmen – betrachtet Eure Gedanken – betrachtet Eure Gefühle und nehmt wahr, was ihr an inneren Grenzen als selbstverständlich akzeptiert – beginnt Euch vorzustellen wie ihr das Leben, so wie ich es lebte – für Euch, Euch kreieren würdet – und dann beginnt Eure Gedanken zu öffnen und zu weiten, beginnt Eure Visionen hinausfließen zu lassen – beginnt in Euren Gedanken, in Euren Worten die alten Grenzen zu überschreiten und ihr werdet merken, in Euch spüren, wie die Freiheit sich in Euch ausdehnt.
    Ihr lebt viel unfreier als ihr bisher bemerkt habt! – Und so werdet ihr mit jedem Schritt in die Freiheit hinein Euch ausdehnen und ein neues Verständnis erhalten von Eurem wirklichen Sein – ihr werdet immer mehr verstehen, dass ihr nicht gebunden seid an die Materie, sondern dass die Materie sich so entwickelt, wie ihr sie gestaltet – so wie ich materialisiert habe: Gold, Edelsteine, Materialien der verschiedensten Art, so wie ich es im Bedarf hatte, so könnt auch ihr Euch das erschaffen, was ihr benötigt und auch woran ihr Euch erfreut – ihr entscheidet! – und Eure Gedanken dahingehend, sind viel zu begrenzt – erlaubt Euch die Freiheit – betrachtet das Leben, das ich gelebt habe – betrachtet die Freiheit der Gedanken – die Sprachen, die ich gesprochen habe – die Kenntnisse, die ich hatte – all diese Vielfalt, all diese Freiheit auch im Geiste – sie ist Euch zu eigen – beginnt sie zu nutzen!

    (…)

    Wenn ihr wahrnehmt Informationen des Mangels, die an Euch herangetragen werden, so entscheidet Euch, durch sie hindurchzublicken und erblickt die Fülle der Möglichkeiten, von der ihr wisst, dass sie Euch zu eigen ist – so werdet ihr schrittweise Eure Sichtweise verändern – ihr werdet schrittweise Euch erheben aus der alten Sichtweise heraus und immer mehr Menschen – erst Einzelne und dann immer mehr von Euch – werden die Fülle, auch die irdische Fülle, für sich verwirklichen.
    Jeder von Euch hat es in seiner Hand – denn in Eurem wahren Sein seid ihr Fülle – und ich habe diese gelebt – hier auf Erden, hier in Europa – und ich habe auch die deutschen Landen besucht – ich habe in Leipzig gelebt, ich habe in Dresden gelebt – auch dort habe ich meine Spuren gesetzt – auch dort habe ich meine Botschaft verbreitet – nicht mit Worten, doch durch mein SEIN, durch mein Leben, durch meine Taten…

    Ihr glaubt an einen Körper, der alt wird, der krank wird – ihr glaubt an einen Körper, den ihr irgendwann ablegen müsst – ich sage Euch: Auch das ist ein Glauben, der immer weniger Bedeutung haben wird – der nur die Bedeutung haben wird, die ihr ihm gebt – Euer Körper hat die Möglichkeit viele hundert Jahre zu leben, sofern ihr in Eurem Geist Euch verjüngt – sofern ihr in Eurem Geist Neue Wege geht – sofern ihr in Eurem Geist Euch erhebt – wenn Euer Geist FREI wird, wenn Euer Geist in seinen Gedanken durchlichtet wird – so wird Eurer Körper dieses ebenso auszudrücken – so war es mir möglich so lange zu leben, so war es mir möglich in einer Inkarnation so viele Spuren zu hinterlassen der grenzenlosen FREIHEIT und so bin ich in meinem Dienst als Cohan des 7. Strahls und überbringe durch mein LICHT, das ich verwirklicht habe: Die Schwingung der TRANSFORMATION und der grenzenlosen FREIHEIT.

    Erlaubt Euch…erlaubt Euch die wahre FREIHEIT – nehmt wahr die vielen Grenzen, auf die ihr tagtäglich blickt – beginnt zu hinterfragen, was ihr als Grenzen anerkennt – und dann nutzt, nutzt Eure Kraft, diese zu überschreiten.

    (...)

    AMEN“

    von Lumina'Eshana Miriam M. Scholl, Engelwelt in Gladbeck
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    und nötigenfalls helfen wir a wengerl nach ge

    das erste wiederspricht fundamental dem zweiten

    und wenn mein eigener weg ein alter Pfad ist :confused:
     
  3. alphastern

    alphastern Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    24.276
    Ort:
    Deutschland
    ich mag keine Hektiker und schon gar keine geistigen Drängler ;)
     
  4. sage

    sage Guest


    Und wieso ist er dann ausgerechnet in Eckernförde 1784 gestorben?...



    Sage
     
  5. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.795


    Das sagen die Zeugen Jehovas auch immer. Schon mal den Wachturm gelesen :D

    Und der Rest.. Naja, Esoterische Allerweltsweisheiten. Wenn ich in den Hugendubel gehe und in der Esoterik Ecke irgendeinen Lebensratgeber aufschlage bekomme ich in etwa das selbe Niveau von Plattitüden geboten.

    Von einem Wesen, das die Welt hinter sich gelassen hat erwarte ich mir jedenfalls ein bischen mehr. Wie zB in den Texten die Asanga von Maitreya bekommen hat oder Shantidevas Bodhicaryavatara. Das hat wirklich Tiefgang im Gegensatz zu diesem Blabla.
     
  6. Brotherhood

    Brotherhood Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    577
    Ort:
    S-H
    Werbung:
    Ohjeh, wieder der naive Ego-Unsinn von einer Frau, die unbedingt Kunden benötigt. Zumindest hat sie ihren Link entfernt. Lumina - DEINE Zeit drängt; wohin drängt sie eigentlich? Warum diese ständigen Untergangsfantasien?

    Psychosomatisch motivierte Kompensation von Leere und Verlust, gepaart mit einem gehörigen Schuß antrainiertem Unsinn. Ihre Texte sind übrigens erfunden.
     
  7. Nanni

    Nanni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2009
    Beiträge:
    12
    Ich denke viele Menschen beginnen sehr wohl umzudenken. Man erkenne dies auf Care2.com worin viele Menschengruppen täglich für Veränderung kämpfen. LG
     
  8. SYS41952

    SYS41952 Guest

  9. babooshka

    babooshka Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    761
    Ort:
    hin terder hecke
    Ach, wie schööön!!!...:rolleyes: Erinnert mich an jemanden...
     
  10. babooshka

    babooshka Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    761
    Ort:
    hin terder hecke
    Werbung:
    ...den da vielleicht?

    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen