1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Spuk ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von panda, 29. April 2009.

  1. panda

    panda Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2009
    Beiträge:
    70
    Ort:
    zu Hause
    Werbung:
    Ich möchte Euch von einer Begebenheit erzählen, die vor 2 Nächten passiert ist:

    Ich besitze ein (ist wahrscheinlich nicht der richtige Name) "Delphinpendel".
    Eine Dephinfigur auf einem Ständer - am Ende dieses Ständers befindet sich ein Mangnet - in dem Sockel eine Batterie. Wenn man den Delphin anstuppst pendelt er auf und ab.

    Dieses Pendel habe ich sicher schon 10 Jahre - ist bis jetzt auf einem Kasten im Wohnzimmer gestanden. - Meinem 8jährigen Sohn hat der Delphin schon immer gefallen und vorgestern habe ich ihm die Figur geschenkt. Hocherfreut hat er sofort einen passenden Platz in seinem Kinderzimmer gesucht und den auch auf einem Ragal gefunden.

    Vorletzte Nacht: Um 0.30 Uhr wacht der Kleine auf und weint. Meine Frau stand auf um nach ihm zu sehen. Mein Sohn wurde von dem Geräusch geweckt, das der pendelnde Delphin verursachte. Sie beruhigte das Kind, stoppte die Figur und ging noch auf die Tiolette. Danach sah Sie nochmals nach dem Kleinen, der inzwischen wieder eingeschlafen war. - Der Dephin pendelte abermals, jedoch ganz "wild". Sie nahm den Dephin von der Ständervorrichtung und legte in daneben.
    Gestern Morgen erzählte Sie mir die Gesichte.
    Den ganzen gestrigen Tag dachte ich nicht mehr daran.

    Als ich gestern Abend meinen Sohn zu Bett brachte sagte er: Papa leg den Dephin wieder neben den Ständer.
    Ich dachte plötzlich wieder an die Vorfälle der letzten Nacht.
    Mich überkam ein Schauer, oder besser gesagt Gänshaut wie ich sie noch nicht gespürt hatte.

    Als der Kleine schon längst eingeschalfen war ging ich mehrmals in das Kinderzimmer - er war immer gleich: starke Gänsehaut.
    Zuerst sucht man natürlich nach rationalen Gründen: im Kinderzimmer befinden sich Dachflächenfenster, bei starkem Wind wie z.B. gestern war kommt durch den Lüftungsschlitz mehr oder weniger Luft in den Raum. Aber dann hätte man auch das davorhängende Windspiel hören müssen was nicht der Fall war.

    Das Ganze ist mir ein bisschen umheimlich.....

    Hat jemand eine Idee ?
     
  2. Herian

    Herian Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2009
    Beiträge:
    794
    Ort:
    Neuhofen
    euer kind hat telekinetische kräfte, die oft bei kindern vorkommen, nur weggedacht-werden statt sie zu trainieren.

    mal ein denkanstoß
     
  3. aigean

    aigean Guest

    Werbung:
    Hallo,

    bei meiner Tochter war es die Türe, die jeden Abend ohne Grund und ohne, dass sich die Klinke bewegte, aufging. Das ging mehrere Wochen so, dann war Schluß. Danach explodierten Glühbirnen, wenn sie sich freute oder aufregte, Bücher fielen aus den Regalen je nach Stimmungslage unseres "Sonnenscheinchens"!:D

    Nach der Pubertät war der "Spuk" vorbei. Telekinese, wie Herian schon richtig gesagt hat.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen