1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Spricht Gott noch immer zu UNS ?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Sunlight1, 5. Oktober 2005.

  1. Sunlight1

    Sunlight1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    9
    Ort:
    In deinem Herzen
    Werbung:

    Hallo liebe Leute :) ich grüß Euch alle.

    Ich habe da eine sehr interessante Frage an Euch dir mich momentan sehr beschäftigt.

    Fast ein Jeder von uns kennt die Bibel, einige habe sie bereits gelesenund andere wiederum meiden sie.:rolleyes:

    Wie man weiß, sagt man:" sind die Heiligen Schriften das Werk Gottes."
    Im Neuen Teatament werden unter anderen wichtige Glaubenssätze, sowie die guten Taten und die Wunder von Jesus beschrieben.u.v.m.

    Die Bibel besteht aus über 66 Büchern und unzähligen Briefen die zur damaligen Zeit von unterschiedlichsten Zeugen sowie aus 3. Hand Erzählungen niedergeschrieben wurde.

    Bzw: Es heißt auch das einige das Sprachohr Gottes Werkzeug waren und Sie leibhaftig die Stimme des Herrn gefühlt haben und im Herzen lautstark gehört haben um diese für die Menschheit niederzuschreiben.

    1. Was meint Ihr dazu, waren diese Leute die Gotts Boten der Menschheit ?

    2. Fals das so ist, wieso sollte Gott aufgehört haben zu uns zu reden ?(Gerade zu solch einer Zeit)

    3.Vielleicht tut er es ja immer noch ???!!! :zauberer1

    Was meint Ihr dazu ?

    In Liebe an Euch
    SUNLIGHT:)[/COLOR
    ][/COLOR]
     
  2. Crowley

    Crowley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    4.104
    Ort:
    Abyss
    In gewisser Hinsicht schon. Sie haben die eigenen göttlichen Kräfte nach aussen gelegt und personifiziert, um sie ihren Zeitgenossen verständlicher zu machen. (Ist allerdings grösstenteils misslungen, macht aber nichts, die erste Saat war gelegt).
    Hat es (das Göttliche) natürlich nicht. Es kommuniziert jederzeit mit uns - wenn wir es lassen.
    Huch hab ich doch gerade schon beantwortet.:)
     
  3. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    :rolleyes:

    Klaro spricht Gott immer zu uns, jeden Tag ....
    .. wir brauch nur in uns hineinzuhorchen....

    Ich meine damit z. B. auch die Metapher am Berge Sinai, wie Moses
    in sich selber mit JHWH sprach .... denn die Metaphern und das innere
    der Worte der Bibel Gewissenhaft übeerseztz und aufgelöst bringt die
    Wirklichkeit Gottes an den Tage. ( Und wer weis schon das die alten
    Buchstaben nur fälschlicher Weise für solche gehalten werden, das
    Werk der Bücher besteht an sich im Urtext nur aus Zahlen und Formeln. )

    Ich persönlich lasse Gott selbst auch so in meine Gedanken ein.

    Lieben Gruß - Luzifer -

    :schaukel:
     
  4. Sunlight1

    Sunlight1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    9
    Ort:
    In deinem Herzen
    Danke Leute :) für die schnelle und ehrliche Rückantwort !!!


    das Tut er wirklich !!!

    Was ich jedoch meinte ist, das Sprachohr Gottes Werkzeug sein.
    Soll heißen das ein von Ihm Erwählter all die Dinge diktiert bekommt die Wesentlich und von Bedeutung sind für uns Menschen. Eine sogenannte Absolute Wahrheit über ALLES, die Totale Komplett Offenbarung der Dinge auf Erden :danke:

    Was meint Ihr Dazu Freunde ? Ist das Möglich !?!
     
  5. Farah

    Farah Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2004
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Zürich
    Hallo Sunlight

    Jaja, die Bibel... ein Thema an dem ich mir auch schon stundenlang den Kopf zerbrochen habe :confused4 Und zwar genau zu den Fragen, die du hier in die Runde stellst. Vor allem: Waren die "Autoren" der Bibel tatsächlich die Sprachrohre der Gottheit? Ich muss dazu sagen, dass ich selber christlich erzogen worden bin, seit Jahren aber ein eher schwieriges Verhältnis zur Religion habe. ich bin zwar immer noch gläubig, aber in einem "weiteren Sinne". Will heissen Gott ist für mich allgegenwärtig, jedoch nicht als eine "Person", sondern als das grosse Geheimnis aller Existenz; die Summe und das Höchste und Innerste aller guten Energie. An die Bibel als "Wort Gottes" zu glauben, fällt mir demnach eher schwer, vor allem eben, weil dort Gott so personifiziert ist (Gott ärgert sich, Gott tadelt, Gott belohnt usw.). Deshalb sehe ich die Bibel schon eher als das, was (zum Teil) erleuchtete Zeugen und spätere Anhänger Christi aufgeschrieben haben. Es kann durchaus sein, dass die meisten von ihnen dabei Eingebungen vom Geist erhalten haben. Das ist wohl nur schon dadurch ersichtlich, wie wahr und reich die Lehre der Bibel ist. In der Art aber, WIE alle diese Wahrheiten erzählt werden, also zu "eng" (siehe oben "personifiziert"), zu eingeschränkt, ja auch irgendwie beschränkt im Sinne von zu sehr wertend (im Sinne von Arme sind gut, Reiche sind schlecht, ausser sie verschenken all ihr Vermögen) - all dies zeigt mir, dass es definitiv Menschen waren, die diese Bibel verfasst haben. Menschen mit einem eingeschränkten Weltbild, einer wertenden Meinung, usw. Wäre alles was in der Bibel steht das wirkliche "Wort Gottes", dann würde meiner Meinung nach einiges anders aussehen im Christentum. Denn ich denke der unendliche Geist hätte nicht ein so enges Weltbild vermittelt, er ist viel, viel sanfter, weiter, unfassbarer.
    Ob Gott heute noch zu uns spricht? Aber sicher doch. Ich glaube, nichts hat sich geändert. Es gibt Menschen, die die Stimme des Lichtes hören. Andere glauben sie wäre verstummt, aber das ist sie nicht. Aber man hört sie halt nicht, wenn man nur däumchendrehend dasitzt und denkt "wieso spricht Gott nicht zu uns". Und wieder andere glauben, die Stimmer des Geistes hat nie gesprochen und wird es auch nie tun. Schade für sie.

    Ups, ganz schön lang geworden...! :rolleyes: Nun also, das ist meine Meinung, wobei ich hinzufügen muss, dass ich mir keineswegs einbilde, dass diese nun "die Richtige" sei.
    Was denkst du dazu, Sunlight?

    Alles Liebe,
    Farah:katze:
     
  6. Sunlight1

    Sunlight1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    9
    Ort:
    In deinem Herzen
    Werbung:
    Hallo liebe Farah, :)

    danke für deine ausführliche und präzise Antwort.

    Du hast mit vielen deiner Aussagen absolut Recht, es trifft genau auch fast meine Auffasung vom Daseinsbild Gottes. Allerdings eben nur fast. Abgesehen vom Alten Testament (Gott tadelt und ist zornig) halte ich sehr viel von Gott stimme deiner Auffassung absolut zu.
    Ohne Gott, den Glauben das Vertrauen und die Gewissheit an Ihn wäre manches irdische Menschenleben im warsten Sinne die Hölle.
    Ich bin allerdings der Meinung das es mehr dazu gehört ein "Gotteskind" zu werden, obgleich er uns alle liebt.
    Die Absolute Nähe zu ihm führt über den Herzen, das öffnen seiner Tür ist die Liebe und es sind die Taten aus Liebe die Ihm Freude bringen.
    Was ich damit sagen will ist, es gibt ihn, er ist genauso real wie ein Jeder von Uns, nur eben Anders und Mehr und Überall. Soll auch heißen das es mehr gibt als wir Menschen verstehen, Wissen und Antworten haben.
    Mit anderen Worten es muß die Absolute Wahrheit geben, es gibt sie. Alle Dinge hier auf Erden haben eine Ordnung, ALLES hat einen göttlichen Plan, und ich bin der Meinung den haben WIR Menschen auch,oder.
    ERGO: Muß es eine Absolute Wahrheit geben und einen Erwählten der Gottes Sprachrohr ist, AUCH HEUTE:)

    Was meint Ihr Freunde ???

    In liebe

    SUNLIGHT
     
  7. Gathering

    Gathering Guest

    Hallo Sonnenlicht,

    ist doch schon alles gesagt worden - einjeder hat alles in sich und weiss es auch. Warum sollt´es dann nochmals ein neues Sprachrohr geben...die Zeit im Jetzt ist das nach Innen Hören, erkennen, umsetzen, reinigen...mit dem Herzen vom Innen nach Aussen (vor)leben...

    lg
    Dio
     
  8. Crowley

    Crowley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    4.104
    Ort:
    Abyss
    Sorry wenn ich das jetzt missdeute, aber das interpretiere ich jetzt dahingehend, dass du irgendeinen Guru suchst, der dir sagt, was du zu glauben und zu tun hast.
    Lass das bloss bleiben, es wirft dich eher zurück als es dir hilft.
     
  9. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    Tja die gibt es auch ... doch sehe ich die weniger in Papst, Pfarrer und Co ...
    die gehören nämlich zu den Herren in den schwarzen Gewändern denen wir
    laut Jesu nicht glauben sollen... selbst der Menschensohn lebt längst unter
    uns und das gar in Deutschland ... Elia ging ihm wieder vorraus auch in Deutschland

    ... doch ist nicht letztlich jeder Mensch ein Sprachrohr Gottes .... ???

    Lieben Gruß - angel -

    :schaukel:
     
  10. tamash

    tamash Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Beiträge:
    1.198
    Werbung:
    ja, es gibt ein absolute Wahrheit, doch gibt es keine Trennung zwischen absolutem Wissen und absolutem Sein.

    Ein Sprachrohr benötigt Gott nicht, denn er ist nicht von uns getrennt. Ein Kommunikationsinstrument braucht man um eine räumliche Getrenntheit zu überbrücken. Gott ist aber nicht von uns getrennt, Gott ist absolut und überall.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen