1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

sprachunterricht

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von laempchen, 10. Mai 2010.

  1. laempchen

    laempchen Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    96
    Werbung:
    was habt ihr als schüler an lehrenden, die fremdsprachen unterrichten, am meisten geschätzt? und hattet/habt ihr lieber strenge oder kollegiale lehrer?

    gibt es ein erlebnis, das euch in erinnerung ist?

    danke, laempi
     
  2. puenktchen

    puenktchen Guest

    unsere Französich- Lehrerin war Französin, das fand ich irgendwie klasse. Ich hab den Unterricht sehr gemocht und die Sprache. Sie war weder streng noch kollegial, sie war einfach nur eine gute Lehrerin, hatte etwas Vorbildliches.
    Ich hatte mich SEHR auf den Schüleraustausch und auf Frankreich gefreut. Da ich in anderen Fächern grottenschlecht wurde zu dem Zeitpunkt, hat man mich kurzfristig für die Reise gesperrt. Das war für mich ein Schock und hab sofort mit dem Unterricht aufgehört, war eh freiwillig alles.
    Meine Englischlehrer waren auch gut, aber eben Deutsche. wäre besser wenn sie Engländer gewesen wären und auch interessantes. Weil man ist ja auch nueugierig auf das Land, deren Sprache man lernt.
    Bei der Volkshochschule hab ich voriger zeit einen Kursus mitgemacht um meine Englishkenntnisse aufzubesser, gefallen hat mir daß vom ersten Augenblick keine Silber Deutsch gesprochen wurde. Der Lehrer war wie ein Freund, so ähnlich, waren aber auch alle Erwachsene. Das hat mir sehr viel Freude gemacht, obwohl ich mir erstmal ganz schön einen abgestottert habe nach so langer zeit ohne Englsh *g*
    gruß puenktchen
     
  3. laempchen

    laempchen Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    96
    danke für die schilderung deiner erlebnisse!

    ich frag natürlich weil ich selbst eine fremdsprache unterrichte (als neuling) und kein native bin. bekomme zu einer klasse keinen guten draht und wollt mich mal umhören was alles so gut ankam.

    merci
    laempi
     
  4. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.222
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Hallo Laempchen,
    meine Lehrer in Englisch und Französisch waren auch nicht streng. In der siebten und achten Klasse hatte ich die selbe Lehrerin in beiden Fächern, sie hat es sehr gut gemacht, auch ihre Aussprache war gut. Sie hat öfter Lieder mitgebracht, entweder was poppiges oder im Französischen von Edith Piaf, so dass wir den Text lernten, übersetzten und dann natürlich auch mitgesungen haben. Ich fand es spaßig, richtig gut.
    Später hatte ich Englisch-Leistungskurs, der Lehrer war auch toll, wir haben sehr viel Literatur durchgenommen oder auch politische Themen.
    lg Siriuskind
     

Diese Seite empfehlen