1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Spontanremissionen bei Krebs Wunderheilungen?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Ottokar, 10. Februar 2007.

  1. Ottokar

    Ottokar Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Hallo allerseits,

    der Thread "Wo sind die Wunderheiler?" ist für meinen Geschmack schon zu lang geworden. Ich bin deshalb mal so frei und eröffne einen neuen.

    Spontanheilungen sind Heilungen aus der Sicht der "Schulmedizin", die ohne ihr Zutun eintreten und ohne daß sie eine Erklärung dafür haben oder die angebotene Erklärung annehmen wollen.

    Die Bezeichnung "Wunderheilung" ist dagegen doch etwas spöttisch gemeint...

    In dem großen Krebsforschungszentrum in Heidelberg (?) hat man vor einigen Jahren eine Studie zu Spontanheilungen bei Krebs durchgeführt. Darunter fielen aus meiner Sicht alle, die sich den Chemos, Strahlen usw. nicht ausgesetzt haben und trotzdem gesund wurden. In der Naturheilkunde kann man sich diese Heilungen aber meistens erklären. Das sind keine Wunder gewesen. Bloß die Erklärung paßt den Chemo-Heilern nicht. Sie müßten dazu völlig umdenken. Vielleicht waren andere Heiler am Werk, z.B. Psychoonkologen, Ernährungsheiler, Glaubensheiler...?

    Heilen kann man immer nur individuell und so kann man die Heilung auch nur nachvollziehen. Worum geht es denn überhaupt.

    Wer selbst mal ein bißchen googeln will, dem empfehle ich die Stichwörter Spontanremission und Heidelberg, z.B. das hier:
    http://www.krebsinformationsdienst.de/Fragen_und_Antworten/spontanremission.html

    Schönen Gruß
    Otto
    __________________
    Sie sind da, aber wo sind sie? (Fermi)
     
  2. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Spontanheilungen wären an sich für das Verständnis von Krankheit und Heilung DAS faszinierendste Forschungsthema. Da wächst zB. ein Tumor - und ohne schulmedizinischen Eingriff verschwindet er wieder. Wie ist das möglich ? Welcher Prozess findet da statt ? Offensichtlich hat der Mensch (ohne chemische Medikamente etc.) die Fähigkeit auch schwerste Erkrankungen auszuheilen.

    Was ich mitbekommen habe, wird der Erforschung dieses Phänomens schulmedizinisch kaum Beachtung geschenkt und werden hier auch kaum Forschungsgelder investiert. Verläufe dieser Art werden eher anekdotisch gesammelt und archiviert.

    C.G. Jung sagte vor hundert Jahren in etwa : "Wir stehen an der Schwelle zu einer Zeit, in der wir Krankheiten und Heilungen ganz neu verstehen werden. Und in der wir - wenn wir auf die heutige Medizin zurückblicken - uns fassungslos fragen werden, wie man je auf diese Art Menschen behandeln konnte."

    Otto - danke für den Hinweis auf dieses Phänomen !

    LG, Reinhard
     
  3. auf|gefädelt

    auf|gefädelt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    1.294
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    Ja, diese Fähigkeiten haben wir alle!

    Nur hat die Schulmedizin nichts davon und deshalb wird es unter den Teppich gekehrt - denn was wäre dann mit den riesigen Pharmakonzernen???? Die sind an einer "Wunderheilung" nicht interessiert - bringt ja kein Geld!!!
    :liebe1:
     
  4. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Oba geh - sowas sogt ma do ned !!! (A wenn's stimmt.)

    :party02:

    Liebe Grüße, Reinhard
     
  5. auf|gefädelt

    auf|gefädelt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    1.294
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    upsi!!! Ist mir einfach so rausgerutscht!!! :party02: :party02:
     
  6. Ottokar

    Ottokar Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Hallo allerseits,

    Diese Spontanremissionen kann man leider noch nicht am Fließband hervorrufen. Wenn man es eines Tages können wird, wird das die Medizin auf den Kopfstellen. Bis dahin machen die Mediziner das, was im Moment greifbar ist. Anders als mit Chemos kann man mE nicht täglich x-hundertausende Kranke durch die Arztpraxen schleusen.

    Es ist aber schon erfreulich, daß man sich damit beschäftigt und sogar ein eigenes medizinisches Fachgebiet gegründet hat. Diese Erkenntnisse sind zwar eigentlich uralt, waren aber bisher mehr aphoristisch und anekdotisch. Das scheint sich jetzt langsam zu ändern.

    Dabei sind die Tübinger nicht mal besonders fortschrittlich. Sie bestreiten zum Beispiel noch die Existenz der Krebspersönlichkeit. Der Psychosomatiker Prof.Bauer, den ich neulich hier zitierte, tut das beispielsweise nicht. Es gibt offensichtlich eine Krebspersönlichkeit. Das sind vermutlich die Depressiven, Ängstlichen, Melancholischen. Nicht, daß sie alle Krebs bekommen, aber die Wahrscheinlichkeit ist höher als bei den fröhlichen, selbstbewußten, kampfbereiten Menschen. Die Industrie kann damit nichts anfangen. Sie werden sich ein anderes Arbeitsfeld suchen, wenn es soweit ist.

    Die Kosten für neue Arzneimittel werden ebenfalls unerträglich hoch. In der BRD scheinen sich die großen Krankenkassen nach Alternativen umzusehen. Jetzt haben sie eine große Studie zur Akupunktur (www.gerac.de) finanziert, die sehr erfolgreich verlaufen ist. Freut euch ihr lieben Chinesen, die Akupunktur wirkt wirklich! :)

    Auch die Ernährungsmedizin und die Umweltmedizin machen große Fortschritte. Die Erkenntnis, daß Krebs nicht vom Himmel fält, sondern daß wir die Noxen aus der Umwelt, vor allem mit der Nahrung, aufnehmen, hat sich durchgesetzt - ebenso nehmen wir die Mittel zu ihrer Bekämpfung aus der Umwelt.

    Schönen Gruß
    Otto
    --
    :schaf:
     
  7. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Lieber Otto,

    Mir kommt diesbezüglich der Ansatz am vielversprechsendsten vor, dass ein Krebsgeschehen die körperliche Seite einer seelischen Konfliktverarbeitung darstellt. Ich vermute, dass wir öfters kurze Zeiten Krebs in uns haben - der a la Spontanheilung zusammen mit dem gelösten Konflikt wieder verschwindet. (Der durch die kurze Dauer des Konfliktes nicht so groß wird, dass er Beschwerden macht und zum Arztbesuch und zu einer Diagnose führt.)

    LG, Reinhard
     
  8. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    das erinnert mich an Aussagen von alten Leuten: "Geh net zum Dokter, die finden immer wos und daun bist wirklich kraunk".
     
  9. prema

    prema Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Gleisdorf
    Hi,

    warum glaubt man, dass alle diese Fähigkeiten haben? Ich sag mal: nur weil 1:60 000 bis 1: 100 000 eine Spontanheilung statt findet?

    Ich war schon bei vielen Heilern und
    Großveranstaltungen, und hab noch keine einzige Spontanheilung mit erlebt.

    Wie du das schreibst, klingt das vollkommen überzeugt, kannst du mir bitte sagen wie du zu dieser Überzeugung gekommen bist, und weiters wäre es sicher interressant wie man diese Fähigkeiten findet und anwendet

    Danke im voraus :geschenk:

    liebe grüsse
    prema
     
  10. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Werbung:
    Wie kommst Du auf Deine Zahlenschätzung ?

    "Spontanheilungen" gibt es ja nicht nur bei Krebs - sondern auch bei kleineren Wehwechen. Ich kenne es zB. bei mir und bei anderen, dass höheres Fieber SCHLAGARTIG weg ist, wenn ein Problem gelöst ist, an dem ich gerade geknappert habe.

    Ausserdem heißt ja Spontanheilung nicht, dass zB. ein großer Tumor sich in einer Sekunde in Luft auflöst - sondern dass er aufhört zu wachsen und sich langsam wieder verkleinert. Wie willst Du das bei einer Veranstaltung feststellen, ob bei jemanden diese Entwicklungswende stattgefunden hat.

    Ärztlich bestätigte Heilungen (auch von Tumorpatienten) bei Geistheilern gibt es meines Wissens.

    Eine Frau, bei der ein riesiges und metastasiertes Melanom wieder verschwunden ist (durch die vorher angesprochene Konflktlösung) kenne ich persönlich - auch ihre schulmedizinischen Befunde. Ich habe auch andere Leute kennengelernt (allerdings ohne deren Befunde gesehen zu haben), die berichtet haben, dass es bei ihnen ebenso verlaufen ist.

    Ich persönlich vermute, dass jeder von uns kleine Spontanheilungen erlebt - nur ohne sie zu bemerken.

    LG, Reinhard
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen