1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

spirituelle geburtsvorbereitung

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von eso34, 5. September 2005.

  1. eso34

    eso34 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    25
    Ort:
    O:Ö.
    Werbung:
    hallo ihr lieben

    brauche dazu einige anregungen und inputs

    was fällt euch dazu alles ein

    hab bisher ein buch darüber gelesen, also es ist nicht soviel literatur diesbezüglich am markt

    danke für eure rege teilnahme an meinem aufruf

    licht und liebe
    bea
     
  2. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    liebe Eso
    gut wäre, wenn du dir das Krankenhaus oder das Haus der Hebamme ansiehst, wo du entbinden möchtst. Es gibt die Möglichkeit dazu.
    Am Besten du schaust dir schon vorher die Menschen an, die dort arbeiten.
    Dann kannst du dir am Abend, wenn du zu Bett gehst immer wieder die Szenerie vorstellen, wie die Geburt ablaufe soll/sollte.
    Bei mir wurde eine "Prüfung" soo vorbereitet, während ich eine Ohrbehandlung (OAM) bekam. Das putzige war, dass meine Prüfung fast wirklich sooo abgelaufen ist, nur das da auch noch die anderen waren, die ich in meiner Vision aber gar nicht so betrachtet habe.
    Wiederhole dieses "Ritual" so oft du magst. Schenke "dir" und dem Kind "Gute Hebammen" und Ärzte, denke, dass dein Kind nun nach 9 Monaten ins "Licht" kommt und es den ERSTEN Atemzug tun darf. Lass dein Kind kräftig schreien,- das "festigt" die Lungen. Erfülle deinen Kreissaal in gedanken mit hellem/goldenen/weißen Licht,.... ganz so wie du magst. Wenn das nicht gelingt, stelle viiiiiiele GROßE weiße Kerzen hin (nicht eine, sondern unendlich viele)
    Gelesen habe ich darüber nicht, aber ich konnte meine Tochter "so" retten, die mich im 3.Schwangerschaftsmmonat verlassen wollte, weil sie sich "ungeliebt" vorkam (Plazentaabriss) Ich bekam eine "Rückführung", bei der ich den "Riss" reparieren durfte. Ich stopfte ihn, so wie meine Mutter früher Socken gestopft hat. Mit superfeinen Stichen, hin und her. Tja, und nach der Geburt (sie ist heute 12) folgte die Plazenta. In 3 Teilen
    Das wollte ich nur sagen.
    Alles Liebe Dir und dem "Neuen Leben"
    Alia
     
    Romaschka gefällt das.
  3. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.836
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Ja, ich würde auch die Geburt gedanklich durchspielen. Meine erste Entbindung dauerte 20 Std. und bei der 2. habe ich mir demzufolge eine schnelle Geburt gewünscht. Das Kind war in 2 Std da. NIE WIEDER!!!!
    Ansonsten ist das alles so dermaßen unspirituell, oder auch wieder nicht, man ist nur noch in sich mit sich beschäftigt und nimmt anderes kaum wahr.Alle Tipps waren mir auf einmal schnurze. Da ist es wirklich gut, wenn man sich ein paar Gedankenmuster einprogrammiert hat. Denn in dem Moment kann man nicht mehr denken, sondern folgt der Intuition.
    Wichtig war mir auch der Gedanke,dass das Kind den Zeitpunkt bestimmt und mit mir zusamenarbeitet. Wir haben es sozusagen gemeinsam geschafft.
     
  4. eso34

    eso34 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    25
    Ort:
    O:Ö.
    hallo ihr lieben

    danke für eure antworten

    also das wird ja meine dritte geburt

    1es kind 11 jahre geburt dauerte 16 std.

    2es kind 14 monate geburt dauerte 2,45 h, war heftig aber ich hab ihr immer suggeriert ab beginn der schwangerschaft das das ganze nicht mehr als 3 h dauern darf, das sie keine angst haben braucht vor dem runterdrehen und dem engen geburtskanal weil die mama ja auf sie wartet
    ich hab beim zweiten zu hause entbunden war hundert und eins zur 1en spitalgeburt

    also das von euch erwähnte geburt vorstellen hab ich ja schon erfolgreich mit kind nr. 2 praktiziert

    aber ich meinte vielleicht weiß jemand spezielle mantren oder meditationen um mit dem kind in kontakt zu treten, rituale während der schwangerschaft
    so was in der richtung würde ich suchen

    lg
    bea
     
  5. Tanisha

    Tanisha Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    51
    Liebe Eso,

    also mit Mantren oder dergleichen kann ich dir auch leider nicht helfen, wäre aber selber daran interessiert, da ich auch schwanger bin. Auch bei mir wird es die dritte Geburt, allerdings hatte ich zwei Kaiserschnitte. Da wird es sehr schwer einen Arzt zu finden, der eine normale Geburt durchführt. Ich habe auch Bedenken, daß ich zu wenig Milch haben werde wie bei den ersten beiden Kindern. Was lann man da vorab in der Schwangerschaft dafür tun?
    Alles Liebe, Tanisha
     
  6. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.836
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Werbung:
    Ich würde dir das Buch " Hebammensprechstunde" von Ingeborg Stadelmann wärmstens empfehlen.
    Es hat mir seeeeeehr geholfen.
    Alles Gute! :kiss4:
     
  7. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Werbung:
    Also. Mit meinem jüngsten Sohn habe ich mich während der ganzen Schwangerschaft unterhalten. Einfach indem ich mich auf ihn konzentriert habe und dann mitgeschrieben habe, was mir an Gedanken durch den Kopf ging. Wenn ich das heute durchlese (jetzt ist er 10 Jahre alt), kann ich nur staunen. Es ist einfach sein Sprachstil, damals schon gewesen und bis heute geblieben.

    Aus der Konzentration auf ihn ist damals auch ein ganz spezieller Willkommensgruß für ihn entstanden, den ich ihm ins Ohr geflüstert habe, als ich ihn das erste Mal in den Armen hatte. Es war nur ein ganz kurzes Gedicht. Sowas schaffst du sicher :)

    ich wünsche euch eine schöne Zeit in der Schwangerschaft und eine gute Geburt. (Meine haben immer 24 Stunden gedauert pustkeuchschwitz)War aber trotzdem schön.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen