1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Spirituelle Ereignisse des Tages. Täglich? Das mußt Du selber wissen.

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Trixi Maus, 17. Januar 2015.

  1. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    In dieses Thema seid Ihr herzlich eingeladen vor allem dann, wenn Ihr es Euch zur Gewohnheit machen wollt, etwas regelmässiger Eure spirituellen Ereignisse aufzuschreiben.

    Weshalb gestalte oder "mache" ich diesen Thread? Damit man, wenn man mal eine Weile anonymisiert die eigenen spirituellen Erlebnisse (ich denke da jetzt nicht nur an mystische Ereignisse, über die sich streiten lässt, sondern auch an ganz alltägliche oder unalltägliche Begegnungen oder Stationen im Laufe des Tages, die man mit spirituellem Hintergrund in sich selbst wahrgenommen hat) - aufgeschrieben hat --- hahaaaa, ein Fallensatz - bist Du hereingefallen?

    Ich wollte sagen: hier kann man, wenn man will täglich die eigenen spirituellen Ereignisse aufschreiben.

    Oder vielleicht will man ja auch mal die Gelegenheit nutzen, um sich selbst mal ein Tagesereignis oder einen Zusammenhang zu erklären.

    Zum Sich-Etwas Erklärenlassen ist dieser Thread allerdings nicht gedacht.

    Wohl aber ist natürlich ein spiritueller Beistand unter den Teilnehmern möglich. Oder wie auch sonst man nicht religiöse, sondern spirituelle Hilfe unter Menschen nennt.

    Ach ja: und dieser Thread ist auch nicht dafür gedacht, zu fragen oder zu erklären, worin der Unterschied zwischen Spiritualität und Religiosität besteht und ob es einen gibt. Was auch immer: prüft bitte, ob Euer Beitrag in's Thema paßt.

    In der alten Forensoftware wäre ein solcher Thread vielleicht als Interessengemeinschaft vertreten gewesen von Teilnehmern, die sich rund um Spiritualität miteinander austauschen. Aber der Austausch sollte bitte wertschätzend sein.

    Vielen Dank :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2015
    maiila gefällt das.
  2. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.791
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Mein spirituelles Ereignis war, dass etwas von selbst zu einem kommt, wenn man losgelassen hat.... ;)
     
    maiila, Nadida, Trixi Maus und 2 anderen gefällt das.
  3. Venja

    Venja Guest

    ich sehe alles in einem spirituellen Kontext
     
    Trixi Maus gefällt das.
  4. Nadida

    Nadida Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2014
    Beiträge:
    321
    Ort:
    Bayern
    Ein ( spirituelles) gerade Ereignis war, dass ich mich ausversehen(?) fast vergiftet hätte.

    Letzten Sonntag fühlte ich mich schon schlapp...und das nach 3 Wochen Urlaub....mich hats richtig vor den Kindern gegraust...weil ich selbst so unmotiviert war. So eine Haltung stört mich..ich hasse sie geradezu!

    Dann bekam ich Halsschmerzen und ging zur Ärztin. Ja war wohl gerötet....
    Sie verschrieb mir eine Naturheilmittel, eine Art Stosstherapie, zum ankurbeln des Immunsystems...und sicherheitshalber eine Antibiotikum....falls es doch bakteriell sein sollte...und ich noch Fieber bekäme.

    Ich besorgt mir das Zeug in der Apo....und die Dame sagte ich solle mich wegen der Dosis des NAturheilmittels nicht wundern, wenn es gleich leer wäre denn ich müsse 3 x täglich 4 Tabletten nehmen.

    So und jetzt kommts...was ich nie mache normalerweise...Ich griff mir das vermeintliche Naturheilmittel aus der Tüte...nahm es aus der Schachtel raus..ohne richtig auf die Schachtel gesehen zu haben...und nahm das Medikament ohne den Beipackzettel zu lesen...und schmiss gleich am Dienstag Abend 4 Tabletten ein.

    Es waren genau 12 Tabletten in der Schachtel...ziemlich große Dinger. Am nächsten morgen hat ich untypisches Kopfstechen---und war total schlapp...die Lympfe waren geschwollen...nahm gleich morgens wieder 4...nach der Arbeit abends wieder 4 Tabletten...nun war die Packung leer....und ich hatte noch immer Halsschmerzen...also dachte ich mir ...lies mal den Beipackzettel...und stelle dann voller Schreck fest, dass ich statt des Naturheilmittels das Antibiotika eingenommen hatte.

    Innerhalb 24 Stunden hatte ich mir also 6000 mg Antibiotika einverleibt....o_O...die Dosis von einer normalerweise 6 Tage dauernden Therapie. Und im Beipackzettel stand bei Überdosierung wegen Gefahr einen epileptischen Anfall zu bekommen... sofort ins Krankenhaus.

    Ich rief dann um 20 Uhr den Notdienst an..was tun ? ...die verwiesen mich ans Giftzentrum in München...und die sagten...ich hätte jetzt überdosiert ein seltens Mittel genommen, wo tatsächlich die Gefahr von einem Anfall bestünde ..ich solle den Rettungsdienst anrufen und mich abholen lassen.:oops:

    Naja..ich packte mein Zeugs...und musste dann aber 1 einhalb Stunden warten bis der Rettungsdienst kam....

    Also hatte ich Zeit in mich zu gehen...Mir war schlecht...vor Schreck...hatte wieder den Stechkopfschmerz....und war total bekümmert wegen meinem Verhalten.

    Meine Katze kam...und hatte untypischerweise einen absoluten Liebes und Schmusenanfall...wir beschmusten uns fast eine halbe Stunde ...großes Geschnurre...sehr wohltuend..mir ging es immer besser.

    Ich wurde guttural müde....und mir war plötzlich klar...dass nichts passieren wird....

    Bevor ich dann fast einschlief , kam dann doch der Rettungsdienst....und sichheitshalber lies ich mich doch in die Klinik fahren.

    Nette Leute da...echt!....obwohl ich nach Hause wollte....bleib ich dann 24 Stunden...weil die Leber auch sehr übel darauf reagieren könnte...was sogar meist bei sowas der Fall ist.

    Ich hatte Zeit nun...sowohl kraftvolle Mantren für alle die mir begegneten zu sprechen..ich war auf de ZNS Station...erst auf Akutstation...stöhnen und ächzen....und bin dann zu 4 Frauen auf Station geschoben geworden...menigitis..usw...

    Ich dachte nach über Intuition und Sicherheit....Risiko....Meine Intuition sagte ab einem Zeitpunkt ...nach der wundervollen Katzenliebe...nein ..Glück gehabt......alle Ätzte und Pfleger sagten....nein es besteht großes Risiko...prüfen und sichern.

    Astrologisch war eine Auslösung für eine evtl Vergiftung und Krankenhauseinweisung angezeigt.

    In einem Kloster hätte ich gute meditative Vorraussetzungen gehabt.....

    Es hätte aber auch mit einem Infekt und im Bett bleiben abgegolten werden können....

    Und insgesamt muss ich mein wahres Bedürfnis nach Rückzug...sogar recht ultimativen Rückzug...der eine großes Lebensrisiko bedeuten würde...für mein täglich Brot Sicherheitsbedürfnis seit Jahren opfern....

    Diese Bedürfnisunterdrückung meines inneren Wunsches...den ich mir nicht traue radikal auszuleben...kommt durch die Hintertür durch permanenete Klinikaufenthalte ...krank werden...mangelnde Infekt Abwehr...zu mir...und sagt:

    " Schau Dir an...wie wurscht Du Dir wirst.....wie nachlässig Du mit dem Leben bist...mit Deinem Leben"

    Und ich sage dazu: Ich kann das in dieser Welt nicht leben...ich weiss manchmal gar nicht warum ich so beschenkt wurde...ich bin dankbar....und weiss nicht wie ich hier weiter leben kann....

    Ich finde mich hier nicht mehr im Gefüge...es ist krank und macht mich krank.....

    Die Ärtze bestaunten mich als kleines Wunder...mit wiederholt festgestellten jungfräulichen Leberwerten....

    ja über diese Leberwerte staune ich auch etwas...nicht deswegen...weil ich absoluten Bodhigiftschutz hatte...sondern anscheinend auch sonst einen mit mir nachlässigen Umgangsschutz.....

    Ich wundere mich aber nicht mehr, dass ich vor lauter Sicherung...und jeglichen Riskoschutz....denn es wäre weltlich fahrlässig in meinem Alter einen sicheren Job an den Nagel zu hängen...und noch nicht einmal ein Ziel zu haben...immer lebens überdrüssiger werde....

    Na guuut.....
     
    Trixi Maus gefällt das.
  5. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich
    Leider noch kein besonderes gehabt.
     
  6. Venja

    Venja Guest

    Werbung:
    du meinst unbewusst, so dass Du immer wieder solche Situationen erfährst?
     
  7. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich
    Wahrscheinlich
     
  8. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    es gibt nix ausser ihm
    immer wieder geistert dieser satz durch mein hirn
    was meinen die damit?
    ich seh nix..
    jede kleinste regung...jedes wórt bedeutet kommunikation mit eben dieser einen kraft
    wohin willste fliehen
    und vor allem warum?
     
  9. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Hallo Nadida,
    wow. Danke für den Bericht!

    Und hallo auch an alle Anderen. :)
     
    Nadida gefällt das.
  10. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Bitte
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen