1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Spiritualitt: Was ist das?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Gerharet, 9. April 2007.

  1. Gerharet

    Gerharet Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2007
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Karlsruhe
    Werbung:
    ...Mangel an Spiritualität...

    Zitat von Ruhepol:
    "Jetzt habe ich ja fast das Wichtigeste vergessen.
    Mangel an Spiritualität gibt es meiner Ansicht nach nicht. Alle Menschen sind spirituelle Wesen, ob sie nun Karten legen, Channeln, oder 3x am Tag meditieren, das macht es nicht aus. Schon alleine die Tatsache, dass es bestimmte Kreise gibt, die Spiritualität nur für sich zu pachten glauben, zeigt die Trennung, das Nichtakzeptieren des Andersseins."

    Woran wird Spiritualität festgemacht? (Wäre auch ein Thema für einen Thread) Gehöre ich nur dazu wenn ich mit irgendwelchen Fähigkeiten hausieren gehe? Reicht es nicht ICH zu sein, mein Leben so gut wie möglich, so wahr und so ehrlich wie möglich zu leben?

    LG
    Ruhepol

    Hi Fans:liebe1: ,

    wozu brauchen wir Spiritualität? Reícht es nicht, dass wir sind?
    Müssen wir noch in dies und jenes zersplittern? Warum ist der eine spirituell und ein anderer nicht? Wer hat das Recht (Gott?), das zu bestimmen?

    Wünsche noch weiterhin ein sonniges Osterwetter:)
    Liebe Grüße Gerharet
     
  2. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.875
    Ort:
    An der Nordsee
    Liebe Gerharet,

    da ist er ja schon, der Thread zum Thema Spiritualität!
    Ich denke nicht, dass es etwas ist, was wir brauchen, und somit irgendwoher holen, irgendwie erarbeiten oder machen können, auf welchem Weg auch immer. Für mich ist der Mensch ein spirituelles Wesen, jeder Mensch, egal was er wie nach außen lebt, denn jedes Verhalten, ob für die Allgemeinheit akzeptabel oder nicht, hat eine innere Begründung. Wer kann schon in einen anderen reinschauen, wer kennt wirklich die (Leidens-)Geschichte eines anderen Lebens?
    Wer sagt das? Wer maßt sich an von einem anderen Wesen zu behaupten, es sei nicht spirituell, und woran will ein derart selbsternannte/r Fachmann/-frau das festmachen?

    Gerade hier im Forum lese ich immer wieder von „den Spirituellen“, die dann bald aufsteigen werden und alle anderen , die halt dummerweise nicht so spirituell sind, zurücklassen. Ich frage mich ernsthaft, wie jemand zu einer derartigen Aussage kommt.
    Da gibt es Formulierungen wie „selbst schuld“ oder „jeder könnte dran arbeiteten wenn er wollte“, bzw. "jeder bestimmt selbst ob er spirituell sein will oder nicht" und den Schreibern/Schreiberinnen scheint gar nicht bewusst wie lieblos und überheblich ihr Wortlaut ist.

    Wo ist hier die Liebe geblieben, die ja, zumindest in meinen Augen, die allerwichtigste Grundlage für einen spirituellen Weg, ein spirituelles Miteinander ist?

    Hackordnung und Wettbewerb auf Eso-Ebene, immer unter dem Deckmäntelchen „wirhabenunsjaallesolieb“. Ein Phänomen, das mich schon sein Jahren fasziniert.

    Liebe Grüße
    Ruhepol[​IMG]
     
  3. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Jeder Mensch - im Grunde die ganze Welt - ist "spirituell". Es heißt ja nichts anderes, als dass wir beseelte Wesen sind. Wozu wir eine Seele brauchen ? - Wir SIND beseelt. (Genauso könnte man fragen : Wozu brauchen wir einen Körper.)

    Die Frage stellt sich anders : Wie gehen wir damit um, beseelt zu sein - nicht nur Teil der materiellen Wirklichkeit sondern auch Teil der seelischen Wirklichkeit zu sein.

    LG, Reinhard
     
  4. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Sich der seelischen Wirklichkeit bewusst zu sein, bedeutet noch nicht, liebevoller zu sein. Man kann dort ebenso die Rivalität und das Gegeneinander leben, wie auf der materiellen Ebene.

    Die Entscheidung ist nicht : spirituell oder nicht-spirituell (Da können wir uns gar nicht entscheiden, weil wir beseelt sind. Wir können das allenfalls ausblenden.)

    DIE Grundentscheidung ist : Liebe oder Macht.

    Liebe und Macht schließen einander aus. (Liebe und Respekt vor der Freiheit des anderen sind eins - während Macht immer die Freiheit des anderen beeinträchtigt. Liebe ist und gibt Kraft - nicht Macht.) Auch Liebe und Ehrlichkeit sind eins. Denn in der Liebe ist man offen und ist alles sichtbar - man versteckt und verfälscht nichts. In der Liebe ist auch jeder gleich wertvoll - dort gibt es keine Rangordnung mehr.

    Man kann Spiritualität machtbezogen (und damit rivalisierend) oder liebesbezogen leben. Die Entscheidung, die Beseeltheit ernst zu nehmen ist nicht gleichbedeutend mit einer Entscheidung für (echte) Liebe.

    LG, Reinhard
     
  5. Gnadenhof

    Gnadenhof Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    Schwaig /Nürnberg - Mittelfranken - Bayern - Deuts
    :liebe1: Hallo Zusammen :liebe1:

    Mein REIKI Meister sagte immer zu mir :

    " Du hast nicht nur eine Seele - Du bist Seele ..." :)

    Mußte ich auch erst einmal nachdenken...
     
  6. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.875
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Lieber Reinhard,

    Oh, das sehe ich schon so, bzw. glaube ich, dass das Eine auf jeden Fall die Folge des anderen ist. Wenn ich mir der seelischen Wirklichkeit bewusst bin, haben Rivalität und Gegeneinander eigentlich keinen Raum mehr. Aber vielleicht sollte man dann erst mal den Begriff seelische Wirklichkeit genauer definieren. Für mich ist es das Erkennen einer von Gott geschenkten und nach dem Tod weiterlebenden Seele, die vollkommen frei von Bosheit oder Egodenken ist. Wie soll da Rivalität entstehen, deren Grundlage Neid und Missgunst sind?
    Nenn mich romantisch, idealistisch, oder von mir aus auch spinnert, aber ich bin fest davon überzeugt, dass der Kern eines jeden Menschen, seine Seele, die reine Liebe ist.
    Richtig und wenn ich mir meiner Seele, dem Sinn und Zweck meines Daseins in dieser Welt bewusst bin, dann kann die Entscheidung niemals „Macht“ sein, die Frage stellt sich da nicht mal.
    Auch richtig, aber warum üben so viele Menschen unter dem Vorwand nur aus Liebe zu handeln, Macht aus? Gibt es auch hier unterschiedliche Vorstellungen von der Bedeutung der Begriffe? Warum weiß „eigentlich“ jeder in der Theorie, dass Liebe Ehrlichkeit, Respekt, Achtung und uneingeschränkte Zuwendung ist, aber kaum jemand ist wirklich fähig das umzusetzen?
    Warum ist die unausgesprochene Rangordnung ausgerechnet da so auffällig, wo ständig betont wird, dass es keine gibt und man sie auch ablehnt?
    Sehe ich nicht so. Ich denke, da wo Menschen machtbezogen sind, haben sie sich von ihrer Seele entfernt, hören sie nicht, spüren sie nicht, und noch viel weniger die, ihres Gegenübers.


    Liebe Grüße
    Ruhepol
     
  7. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    :liebe1:

    Spiritualität > Spirit-ual-li-tät

    Spirit = Geist **

    u-al > verbinde Alles (al) > aus dem Ursprung des Lichtes (al)
    führe alle aus Dir selbst erdachten Gedankenerscheinungen an
    zu ihrem Ursprung zurück.

    tät > ist die in Deinem eigenen schöpferischen Geist gespiegelte
    Raumzeitliche Erscheinungswelt. ***

    So, das ward Spriritualität .. und zum spirituellen Leben an sich.

    *** Kann ich auch so ausdrücken was zu tun sei: Du selbst mit JHWH,
    so steht es eindeutig in den Schriften seizt Äonen von geistigen
    Vätern für Nachwelten überliefert. Und das bedeutet in der Symbolik
    des Baumes des Lebens: 10-5-6-5 > 10 = Einheit Gottes ... mache nun
    in Deiner Trinität aus Deinem Geiste die erste Sicht = 5 = Adam durch
    ein verbinden mit Deiner zweiten Sicht 5 = Eva eine harmobnische
    Einheit in Dir .... so,it entsteht Adam & Eva in Dir wieder vereint
    = 10 = Gott = ein seines wirklichen Selbstes voll bewusster Mensch.
    = in Selbsterkenntnis = Erleuchteter = ein Buddha = ein Cristus =
    ein Sai Baba = ein Mose = ein .. usw. ...
    Dazu muß nur unter anderem im wesentlichen begriffen werden ...
    .. alles wirklich alles zunächst mal für richtig zu halten, denn
    gut und böse gibt es schon mal überhaupt nicht ... so auch das Liebe
    und Hass nur EINS ist .. und erst entsteht wenn der Mensch diese
    Eineit aus Hassliebe in Liebe und Hass spaltet ... usw.
    Eben alle wirklich alle Gegensätze aller ihm wahrgenommenen und noch
    die banalsten Erscheinungen in eine Ganzheit zu bringen ...
    .. sprich es gibt nichts verkehertes in Deiner Welt, denn die ist
    sowieso nur so .. wie Du Dir sie selbst erdacht, denn Du selbst
    ooh Mensch lieber Leser dieser Zeilen hier bist der in den Schriften
    stetig erwähnte Schöpfergott .. Schöpfergott Deiner eigenen Welt,
    und tust gut daran keine anderen Götter neben Dir zu haben und diese
    wohlmöglich noch anzubeten wie z. B. einen Schlager oder Fußballstar,
    oder gar in anderen Welten = Menschen herumzuregieren.

    Eben, das ist ein klitzekleiner Auszug aus wirklichem spirituellem
    = geistigem Leben. Das an vielen Ortens übleche sogeannate Lichtarbeiter
    Geplärre ... welche sich dait nur selbst aufblähen oft auch nur um gesehen
    zu werden .. zumindest aus Berechnung, und in der Regel auch noch in
    Form von Kaufmannsdenken also, noch übler wenn Mammon = Kohle auf Konten
    geschaufelt werden sollen ... < das hier hier zum Abschluß des Absatzes
    geschilderte ist wahrlich KEINE spirituelles Leben, sondern vielmehr
    schlichtweg satanisches Leben ala carte ... denn bedingungslose Liebe
    welche diese Menscchen so gern prahlen benötigt ja schon schon aus reinem
    Kaufmannsdenken heraus geradezu die Bedingungen im Los der Bedingungen zu
    stellen .. und " lo-s " = raumzeitliche Hölle = pur ist !!!


    ** Was ist Geist an sich ?

    Er ist ein absolutes NICHTS. Und dieses Nichts, das ist das
    grosse Geheimnis, er hat die Fähigkeit, eine Form anzunehmen.

    Und was benötigt er zum Formen ?
    Treibende Kraft = Licht > und Kraft = EL = Gott.
    Und so formen sich aus Geist ausschlieißlich im Geist selbst
    Lichterscheinungen = materielle Erscheinungen inkl. ihrer
    Eigenscharften wie heiß, kalt, hart, weich laut und Stille.
    Denn da draussen gibt es rein gar nichts, AllesWasIst die
    ganze ersichtliche Welt sind im Geiste selbst nur Gedankenerscheinungen.

    :liebe1:
     
  8. luzifer

    luzifer Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    3.418
    :liebe1:

    So, nun noch ein Tip was z. B. völlig gegensätzlich von Spiritualität
    = geistigem Leben ist !

    Es ist z. B. Diskutieren ein völliger Gegensatz davon !

    Denn jenes ist z. B. grundlegend ra = übel = rationale Logig = Logisch
    = ein in seiner hölle bewusster Geist denkt ... und solch ein Geist
    wiederum ist ein Astreiner = reiner raumzeitlich schöpferischer
    Vollblutautomat = volles edoistitische berechnendes uinbeewusstes
    Menenschen-Getier ( < siehe dazu die Symbolik des Tieres, das Biest
    = Mensch in seinem raumzeitlichen sein, in der Offenbarung des Johannes )
    ohne wirklich eigene Meinung und denken, denn er lässt sich in der Regel
    völlig unbewusst von der Welt denken, manipulieren, regieren ...
    ... und handelt dann auch noch so frevelhaft zu glauben es sei gar seine
    eigene Meinung obdem er sie sich nur infiltrieren lassen hat.

    Liebs Grüßerl in WIRKLICHER Liebe Luzifer

    :liebe1:
     
  9. Reinfried

    Reinfried Guest

    Bei Liebe fällt das Spüren der Grenze zwischen zwei/mehreren Menschen weg, Macht ist nur möglich, wenn diese Grenze gespürt wird (und dadurch "Unterschiede" geschaffen werden können).

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  10. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:
    :)


    Hallo Gerharet:)


    Ja du gehörst dazu und mit einer guten Portion Feinfühligkeit kannst du dich im Club anmelden.
    Dazu musst musst du keine Meisterin der Magie, Heilen, Handauflegen u.s.w. ................:)

    LG Tigermaus
     

Diese Seite empfehlen