1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Spiritualität kontra gesellschaftliches Funktionieren

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Erdkröte, 25. Mai 2010.

  1. Erdkröte

    Erdkröte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.461
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo an alle,

    hier ein Thema das mich schon lange beschäftigt und ich mich damit Euch frage weshalb das so sein muss. Muss es so kommen ? Welche Weg geht Ihr ?

    Viele Menschen welche sich auf einem spirituellen Weg befinden kommen in den Konflikt letztlich ein Doppelleben führen zu müssen. Auf der einen Seite der Alltag, funktionieren, konsumieren, etc., auf der anderen Seite spirituelle Wege und Einsichten die dem Entgegegen stehen. Oft löst das Angst aus.

    Manche die ich kenne geraten in einen konflikt mit sich und der Gesellschaft. Meistens sind die beiden Konflikte ineinander verwoben. Ein bekannter Autor sagt "Menschen, die sich gegen die Forderungen, aber auch Angebote und den Konsumzwang der Allgemeinheit auflehnen, weil er Sie überfordert, aber auch ihrer Suche nach Spiritueller Entwicklung widerrspricht, geraten nicht selten an den Rand der Gesellschaft, beschaffen sich mit einfacher hilfsarbeit das nötige Geld, sind nicht selten Sozialhilfeempfänger."

    ich selbst kenne den Konflikt und habe für mich als einzig gangbare Lösung die freiberufliche Selbständigkeit und Selbstversorgung gefunden. Es nicht immer einfach als Coach, Schamane und Nachhilfelehrer davon zu leben. Aber es klappt und die Freiheit ist es mir wert.

    HG Siegmund
     
  2. Sepia

    Sepia Guest

    ja, das Auflehnen ist dann der springende Punkt....den es zu überspringen gilt.
    Man kann ja auch so einfach nicht überall mitlaufen, ohne sich aufzulehnen, dann machts sogar Spass....;)
     
  3. Lifthrasir

    Lifthrasir Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Nanhai, Foshan, PR China
    Hallo Siegmund,

    Ist Siegmund Dein Vorname? Wenn ja, trägst Du einen mächtigen Vornamen, der Mund der siegte!

    Aber nun zum Thema. Nach meiner Meinung schließt das Eine das Andere nicht aus! Nur wer sich selbst datu entscheidet, der geht den Weg des Ausschlusses und der Isolation.

    Klar zu sagen ist, wer gegen den Strom schwimmt, oder am Ufer steht, der ist ein Außenseiter der Masse und somit der Gesellschaft. Wer sich ehrlich mit sich selbst beschäftigt, Wege der "Esoterik" (das ist jetzt reine Definiton und ein Oberbegriff für Vieles) geht, der schwimmt oft gegen den Strom oder steht am Ufer.

    Doch zu einem gibt es mehrere Menschen, die gegen den Strom schwimmen oder am Ufer stehen und zum Anderen macht es mir persönlich Freude nicht alles mitzumachen, was die träge Masse so macht.
    Und doch kann ich einer normalen Arbeit nachgehen und doch kann ich auch im Supermarkt einkaufen gehen --- es ist doch immer die persönliche Entscheidung was und wie ich mache und lebe.

    Zum Beispiel der Einkauf im Bioladen, viele Menschen, die sich als "Esoteriker" bezeichnen, sind der Meinung sie müssten im Bioladen einkaufen - warum? Einmal schwimme ich wieder mit der Masse der selbst ernannten Esoteriker und...
    ...warum gehen denn die Leute im Bioladen einkaufen? Weil es teurer ist und ich durch teurere Produkte mein Gewissen beruhigen kann, etwas für die Umwelt zu tun?
    ...oder weil Bioprodukte gesünder sind?
    Und beides sind Fehlinterpretationen - nicht immer - aber auch nicht zwangsläufig richtig! So gibt es Produkte, die mit Kunstdünger anstatt natürlichem Dünger aufgezogen wurden, die mehr Vitamine und somit gesünder sind, als die Bioprodukte.
    So gibt es "Biobauern" die doch keine Biobausern sind und ihre Produkte lächelnd mit viel Gewinn verhöckern. Nicht überall ist Bio drin wo Bio draufsteht!

    Nach meiner Ansicht bedeutet "Esoterik" nicht zwangläufig allen Dingen des gesellschaftlichen Lebens abzusagen, sondern eher sich ehrlich sich selbst bewusst zu werden und die Verantwortung für seine Handlungen zu übernehmen. Mit welchen Dingen wir uns dabei beschäftigen ist widerum Ermessenssache und liegt im eigenen Verantwortungs und ENtscheidungsbereich!!!

    Nun zurück zu meiner Eingangsfrage, nach dem Namen Siegmund --- warum lässt Du Dich in eine Ecke drängen, in eine Schublade stecken, in die Du nicht willst? Entscheide Dich...

    Einen vom Ufer aus belächelnden und auf den in beide Richtung fließenden Strom schauenden Gruß vom Lifthrasir ;)
     
  4. Sternenspiel

    Sternenspiel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    1.283
    Ort:
    Dieser Konflikt ist letztlich gut für uns, weil irgendwann werden wir es sein, die über die anderen lachen.

    Wer zuletzt lacht, lacht am besten, weil er am längsten lacht, und wir Esos können ruhig schon mal damit anfangen.
     
  5. zwiIIing

    zwiIIing Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2010
    Beiträge:
    4.767
    Beobachte ich eigentlich ganz ähnlich...

    Ich denke, dass dadurch, dass man sich selbst hinterfragt man dazu kommt den gesellschaftlichen Status quo zu hinterfragen, weil der ja in gewisser Weise in uns ist. Aus dem, was da bewusst wird kann eine gewisse Inkompatibiltät (so nenne ich es einfach mal) entstehen.

    Es ist dann halt immer die Frage, wie man damit umgeht. Um das Beispiel mit dem Fluss aufzugreifen... klar, man kann daneben stehen und hat dadurch eine gute Übersicht. Gleichzeitig kann man den Fluss aber auch nutzen, um sich zu ernähren, fortzubewegen usw.

    Der wesentliche Unterschied ist dann, dass man das ganze bewusst spielt, statt Spielball der Wogen zu sein, wobei man das natürlich immer wieder ein Stück weit sein kann, wenn man sich ins Wasser begibt.

    Mich würde, Erdkröte, die Quelle für das Zitat interessieren.

    Danke.
     
  6. Erdkröte

    Erdkröte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.461
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo Lifthrasir,

    Was bedeutet Verantwortung - ich muss antworten und das bewusst. Meine Antwort auf Bio war eigner Garten und Demeter und Nahrung muss wieder was wert sein - billige Nahrung/billige Produkte = niedrige Löhne. Ich kam an diesen Rand und 50 Stunden in der Woche für 4,50 Euro brutto einen Obstpflückjob unter Gutsherrenmanier zu arbeiten macht keinen Spass - war die Folge vom Ausstieg aus dem Austieg und schnell ist man mit einem Hilfsjob am Rand - auch wegen der Einsicht dass meine Ursprungsausbildung als Chemiker nicht mehr stimmte.

    Zu meinem Namen - mein ganzer Name. Siegmund Baldur Lorenz. Siegende Mund - Der Gott des Lichts und ein Märtyrer namens Laurentius dran gehängt, der wegen seinem Glauben auf dem Grill schmorte. Lorenz hat mein Vater angenommen. Die Ursprungs-ahnen-Namen Amrhein oder Hartenfeller wären auch ganz stimmig - off-toppic ich weiss :)

    Apropos ich lass mich keinenfalls in die Ecke drängen. Bin immer wieder dabei in alternativen Netzwerken.

    Lg siegmund
     
  7. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.559
    Ort:
    Wien


    Sehr nett geschrieben .... :umarmen:


    Ich bin gar nicht esoterisch und kauf auch beim Biobauern und im Bioladen ....
    Darf ich das überhaupt? Den Esos das gute Zeugs wegessen?
    Ich bin nicht esoterisch und mach auch viel nicht was die Masse macht. Z.b. Autofahren oder Fernsehen und wir renovieren mit heimischen Lehm - ich fühl mich aber ganz normal. Bislang noch .....



    :confused:
    Frl.Zizipe
     
  8. Seeker72

    Seeker72 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2010
    Beiträge:
    28
    Ort:
    D - Nähe Darmstadt
    Klar darfst Du! Ich kauf meine Rationen nicht beim Biobauern oder im Bioladen.
    Ich beschäftige mich mit Esoterik und Spiritualität aus Neugier.
    Das 'Mystische' und der Versuch dahinter zu blicken, was dran ist, finde ich interessanter als das, was uns von der Werbung und Gesellschaft gezeigt wird, was wir brauchen oder haben müssen, wie wir uns verhalten müssen etc.

    Ich will mich nicht mehr von dem Gesellschaftlichen 'erdrücken' lassen. Ich will meinen eigenen Weg gehen. Das lasse ich auch jedem anderen.

    In Bezug auf das 'am Ufer des Flusses stehen' würde ich mir wünschen, dass jeder ein bisschen mehr vor der eigenen Tür kehrt. Das würde sicher schon einiges bewirken. Aber mit ausgestrecktem Arm und Finger auf andere zeigen ist einfacher ... allein die Körperhaltung ist schon weniger schmerzvoll, als so auf sich selber zeigen :)

    Gruß
    Seeker
     
  9. Lifthrasir

    Lifthrasir Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Nanhai, Foshan, PR China
    Hallo zusammen,

    Ich antworte mal etwas allgemein, denn ich bin der Meinung, das alle Beiträge einen guten Aspekt aufweisen.

    Denn nach meiner Ansicht ist es eben wichtig - egal was wir machen - das wir uns dessen bewusst sind und auch bewusst sind welche Konsequenzen unser Handlungen und Entscheidungen mit sich bringen können.
    Das "Sich-Selbst-Bewusst-Werden" beinhaltet diesen Prozess in Ehrlichkeit zu sich selbst.

    Wer sich als Esoteriker bezeichnet oder nicht, ist dabei völlig egal, weil "Esoterik" als solches nur ein Begriff ist, der von jedem selbst immer wieder anders definiert wird.

    Ich stimme Siegmund zu (danke für die Namenserklärung) indem Nahrung und Arbeit etwas "wert" sein muss --- daher ziehe ich den Hut vor Dir, das Du Deinen Weg konsequent gehst und auch einen eigenen Garten bewirtschaftest. Ich kann mir vorstellen, auch wenn es harte Arbeit bedeutet, das Du Deinen Mahlzeiten nicht nur einen bestimmten Wert zuordnest, sondern auch einen gewissen spirituellen Wert abgewinnen kannst --- bitte den Satz nicht zu überbewerten

    Ganz klar ist zu sagen (meine Meinung), wer sich in Ehrlichkeit zu sich selber - sich selbst bewusst wird - wird die Verantwortung für seine Entscheidungen und Handlungen erkennen und somit die daraus resultierenden Konsequenzen ebenfalls zu verantworten --- dieser Umstand bedeutet nicht zwangsläufig ein Esoteriker zu sein...

    ... oder anders gesagt, wer sich selbst als Esoteriker bezeichnet muss nicht zwangsläufig diese Einsicht besitzen --- auch wenn er nur in Bioladen einkaufen geht :D

    Doch wer diesen Weg beschreitet, der wird mehr oder weniger gegen den Strom schwimmen, oder am Ufer stehen --- aber bestimmt nicht den ganzen Irrsinn der Masse mit machen - oder?

    Ich bin bewusst, gerne, bekennender und zufriedener Außenseiter...

    Einen unsinnigen Gruß vom Lifthrasir :lick1:
     
  10. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.559
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Tja die Masse, der Strom, die Normalen .... wer sind die eigentlich? Die Masser besteht doch für uns immer aus denen, die wir nicht kennen. Würden wir sie kennen, würden wir wissen, dass sie gar nicht so immer so angepasst sind, wie wir glauben oder wie wir sie eigentlich verurteilen.


    Ehrlich gesagt, ich kenne keinen einzigen Menschen, der "normal" ist und mit dem Strom schwimmt.

    Jeder hat so seine Nieschen, wo er anders ist als die anderen. Der eine ist beruflich völlig anders drauf, der andere hat ein abgefahrenes Hobby, der dritte hört keine alltägliche Musik und der vierte hat einen Kleidungsstil, der nicht unbedingt dem Mainstream entspricht und der nächste wohnt absolut eigen, undsoweiterundsofort. Der eine mehr, der andere weniger. Aber absolut niemand schwimmt immer mit der Masse. Sogesehen gibt es zwar eine Masse, aber sie besteht nicht immer aus den gleichen Menschen.


    :)
    Frl.Zizipe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen