1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Spinnen und Ungeziefer

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von believeinyouxo, 10. Juni 2014.

  1. believeinyouxo

    believeinyouxo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2014
    Beiträge:
    764
    Werbung:
    Hallo erstmals ....

    Guten Morgen!!

    Keine Ahnung weshalb oder warum,aber iwie werde ich von spinnen oder dunkle winzige krabble ungeziefer heimgesucht.
    spinnen entdecke ich meistens untertags oder am späten abend.grundsätzlich am späten Abend.Wie gestern..und jetzt ist sie noch immer da...

    wegen den kleinen ungeziefer
    die kommen scheinbar bei geöffneten fenster herein.Anderweitig weiß ich sonst auch nicht warum.Doch dieses geziefer sind meist haupsächlich
    in meinen zimmer...


    Frage:kann es etwas mit einen fluch zu tun haben?Negative Energie die mir jemand angehängt hatte
    oder ietwas in dieser richtung hin?

    möchte mich nicht in etwas all zu tief hineinsteigern
    was zum schluss echt unnötig war.

    Bin nicht paranoide oder sooo .. (weiß von mir selbst aus,dass es ein wenig lächerlich klingt),doch wenn man eine Spinnen-Insekten/Ungeziefer Phoebie hat ...

    ist es eben halt unangenehm...


    bitte darum,meinen Thread nicht ins lächerliche zu ziehen.danke in vorhin...hoffe auf viele liebe antworten!!!
     
  2. Adonia

    Adonia Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2013
    Beiträge:
    48
    ist ganz normal.
    wirklich.
    Spinnen sind normal und Mücken, Fliegen, Motten, alles ganz normal
    gehört zur Schöpfung, zur Natur, zum Kreislauf,
    dass wir meinen, es müsste sie in unseren Wohnungen nicht geben
    ist unser Hirnfurz und in Städtchen und Döfern haben sie schon Probleme zu überleben, wegen all der Gifte und so
    aber in Großstädten sind nur noch die Insekten unterwegs, die extrem hart im Nehmen sind, im Annehmen der unnatürlichen Kunstwelt, die wir geschaffen haben
    und solche, die sich an dem wenigen, was wir dann meist in zu großer Menge ihnen anbieten, laben
    auf dem Land gibt es noch hundertmal mehr Insekten, wenn es nicht gerade eine noch sterilere Agrarwüste ist

    ich schaue den Schnaken zu, wenn sie mich stechen und wenn ich einverstanden bin, gibt es keinen juckenden Hubbel
    Spinnen fressen oft Milben und Kellerasseln

    Duhast wahrscheinlich noch viel mehr Haustiere, nur siehst du den Rest nicht einmal ...

    so cool down ....
    alles im grünen Bereich!

    wenn du die Tiere nicht drin haben wilst,
    mach das Fenster zu oder kaufe dir ein Fliegengitter,
    trage die Spinnen hinaus und sprich mit ihnen, ganz normal
    wenn du sie nicht berühren willst, nimm ein Glas und eine Postkarte
    stülpe das Glas über sie und schiebe die Postkarte drunter, dann trage sie weit genug und in den Schatten hinaus

    das ist alles
     
  3. sage

    sage Guest

    ...und kaum bist du wieder in der Wohnung...grinst Dich das Tier schon wieder an...jednefalls ist das bei mir so...mittlerweile hab ich mich dran gewöhnt...und wir leben in friedlicher Koexistenz...oder so ähnlich...
    Und...nein...mit Fluch hat das nix zu tun...ist halt Natur...freuen, daß es die überhaupt noch gibt....außer bei Motten...da würde ich dann doch fallen aufstellen..wenn die sich einmal breit gemacht haben...kann´s wirklich mies werden...

    Sage
     
  4. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.878
    Ort:
    An der Nordsee
    Da sieht man mal, dass wir die Natur weitestgehend im Griff und die Krabbeltierchen fast ausgemerzt haben.
    Wie sonst kann jemand auf die Idee kommen, dass sommerliches Ungeziefer zeichen eines Fluchs sein könnten.

    R.
     
  5. Daracha

    Daracha Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    in liebe
    ähm - nicht schlagen bitte
    je sauberer die wohnung, desto weniger krabbeltierchen....
     
  6. sage

    sage Guest

    Werbung:
    ...und desto ungemütlicher...manche haben ja auch schon fast "betonierte"
    Gärten...da hält sich dann auch kein Getier mehr auf...die Rote Liste wird täglich länger...lieber ne Spinne am Morgen als putzen am Nachmittag...

    Sage
     
  7. Daracha

    Daracha Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    in liebe
    geb ich dir recht sage - ICH hab auch kein problem mit krabbeltierchen die mich ab und an besuchen - die threadersteller/in aber scheinbar schon, wenn sie sogar an einen "fluch" denkt...
     
  8. Venja

    Venja Guest

    ich habe hier viele "Helfer". Vögel, z.B. Die Meisen picken kleinste Tiere aus den Fensterritzen und so. Die machen die Umgebung richtig sauber. Dann Ohrenkneifer, Marienkäfer, die die Läuse reduzieren*g Spinnenweben vorm Fenster sind wie natürlicher Fliegendraht.
     
  9. sage

    sage Guest

    ...und bei mir in der Wohnung...sorgt meine Katze dafür, daß die Spinnen nicht überhand nehmen...so lecker Spaghetti mit Fleischbeigabe sind doch ne leckere Abwechslung...


    Sage
     
  10. Venja

    Venja Guest

    Werbung:
    ja, so große Spinnen hab ich gar nicht in der Wohnung.. Das sind eher so diese Longlegs. Die großen werden draußen fast alle verspeist*g;-)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen