1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Spinne zu Besuch!

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Schwarzerle, 19. März 2008.

  1. Schwarzerle

    Schwarzerle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    444
    Werbung:
    Hallo Miteinander!

    Ich weiß nicht, ob ich hier im richtigen Unterforum bin mit meinem Thema... sonst bitte einfach verschieben.
    Ich hatte heute ein besonderes Erlebnis, von dem ich noch nicht weiß, wie es einzuordnen ist... glaube aber, dass die Schamanen hier vielleicht was dazu sagen können.


    Heute bekam ich während meiner Arbeit (als Trainerin im Erwachsenenbereich und Coach für arbeitssuchende Wiedereinsteigerinnen) Besuch von einer relativ großen Spinne aus der Geisterwelt... sie lief mitten in den Raum und bot uns an, bei der Heilung unserer Ängste mitzuhelfen... Das war das 1. Mal, dass ich soetwas erlebte... Und was noch bemerkenswert war, war dass
    innerhalb sehr kurzer Zeit die meisten Anwesenden (unabhängig voneinander) sie sehen konnten... manche nahmen sie sogar in die Hand... lachten mit ihr... sie konnte sie sogar atmen hören... Es war eine ganz besondere Spinne: Sie wechselte die Farben... die Größe... sie machte sogar kleinere Scherze... und redete mit mir. Auch ich überwand meine "Spinnen-Angst" (weil ich wusste, dass sie sonst noch größer wird) und trug sie zwischen den Teilnehmerinnen hin un her... und ich "übergab" sie wieder ihrer eigenen Dimension, als wir uns bei ihr bedankt hatten und ihr erklärt hatten, dass sie ihre Sache gut gemacht hatte... wir es aber anders machen
    möchten in Zukunft, dass wir es nun selbst lösen können.

    Die Raumtemperatur stieg um mindestens (gefühlte) 5 Grad... wir waren alle voller "Hitze" und Energie... noch immer spüre ich den Energiestrom, den diese "Heilerin" bei uns in Gang gesetzt hat... es war sehr bewegend... berührend... und zugleich auch befremdend... weil ich nun sehen kann, was ich bisher nur spürte... und noch nicht wirklich weiß, was das zu bedeuten hat. Kann mir jemand das mit dieser Spinne heute erklären? Sie sagte zu mir, sie komme aus der Heilungsebene zu uns... dort gäbe es viele wie sie... aber auch Heiler, die wir als solche nie erkennen würden... Was ist das für eine Ebene? Sollte ich mich vor den Wesen dort in Acht nehmen? Irgendwas in mir sagt, dass man sich auf dieser Dimension vorsehen sollte... auch diese Spinne heute, war mir nicht sonderlich geheuer... doch das liegt wohl daran, dass ich noch immer Angst vor ihnen habe...

    Ich kann dieses Erlebnis noch nicht wirklich einordnen... doch es scheinen sich mir Dimensionen über Dimensionen zu eröffnen... in einer Selbstverständlichkeit, die ich nie zuvor erlebt habe... So als ob es völlig natürlich wäre z.B. Geisterspinnen durch den Raum zu tragen..sie hatte einiges an Gewicht... wurde bei einer Teilnehmerin im Kurs sogar ca. einen halben Meter hoch... dann redete ich mit ihr, dass sie sich doch bitte ein bisschen kleiner machen sollte, um die Frau (sie hat panische Angst vor Spinne!) nicht zu erschrecken... sie machte sich wieder zwei Handteller groß und die Frau wagte es sogar sie aus meinen Händen zu übernehmen... ich hielt dabei ihre Hände und wir "besprachen" ihre Angst... die Frau begann zu weinen und zu zittern... bedankte sich bei ihr, verabschiedete sich und gab sie mir zurück... Und sie konnte sogar beim Abschied noch zu ihr sagen, dass sie es nun alleine kann.

    Ich war so gerührt und ließ die Spinne dann wieder in ihre Dimension zurück gehen... Danach waren wir alle etwas konfus...Noch niemand in der Gruppe hatte sowas erlebt... auch ich nicht... doch in allen von uns, die wir sie berührt hatten, kribbelte es vor Energie.

    Was fällt euch dazu ein? Bin ich nun endgültig durchgeknallt... und all die Frauen in meinem Kurs auch?

    Hat jemand schon so eine seltsame Erfahrung gemacht? Ich spüre diese Spinne oft in meiner Nähe... nehme ihre Bewegungen wahr und sehe ihren "Schatten"... In meinen "Reisen" tauchen zur Zeit ständig Spinnen auf... und eine ist immer dabei, die zu mir zu gehören scheint...
    Mein Krafttier kenne ich ... das ist ein anderes... Was ist mit dieser Spinne?:confused:

    Neugierige und interessierte

    Schwarz-Erle
     
  2. Schwarzerle

    Schwarzerle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    444
    Haaaaalllloooooooo!!!!!!!!!!:weihna1

    Ist da Jeeeeemand????? Im großen weiten Netz... sind jetzt plötzliche alle Stimmen verstummt?! Ich frage mich weshalb...Glaubt ihr, ich sei total durchgeknallt, oder fällt euch dazu einfach auch nichts Plausibles ein.... so wie mir?

    Wie auch immer, lasst mich nicht in dem Glauben "sterben"... ich würde nicht beachtet ;):escape:

    Freue mich schon auf eure Antworten!:banane:

    LG

    Schwarzerle
     
  3. jan68

    jan68 Guest

    Hallo Schwarzerle,

    ne, du bist nicht verrückt, eher ein bissel in die Fähigkeit zurück gerückt, sowas erleben zu können.

    Spinnen sind Insekten und Insekten sind in ihrer geistigen Heimat relativ weit von unserer menschlichen Seelenheimat entfernt. Das wirkt auf uns deshalb etwas fremd.

    Das wesentliche hat die Spinne euch schon gesagt: Sie steht, als Krafttier für unsichtbare Ängste. Und neben dem Krafttier, das dich im Besonderen spiegelt, gibt es auch Krafttiere, die eine temporär in einem thematischen Lebensabschnitt begleiten. Sie wissen um die Qualität, die man braucht um dieses Thema zu lösen - ja, sie sind diese Qualität! Wenn du lernst, diese Qualität selbst zu leben, dann löst sich auch dein Thema und ein neuer Abschnitt stellt sich ein.

    Nu, auch das hast du bereits erkannt. Was soll man dir denn noch sinnvolles sagen? Laß die Angst los, und wenn es nötig ist, mach dir diese Angst erst mal bewußt um sie ziehen zu lassen.

    Alles Liebe
    Jan
     
  4. Singar

    Singar Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Kiel

    Hallo Schwarzerle... :)
    Das was Du beschreibst klingt halt sehr unglaublich... Mit Schamanismus kenne ich mich auch nicht aus, nur hier und da mal was angelesenes... Ich stehe dem ganzen Thema Geistreisen noch immer sehr skeptisch gegenüber, weil ich denke, das mein Köpfchen doch allerhand ganz schön sich was ausdenkt... *schieflächel* ;)
    Spinnen haben's wohl auch irgendwie mit mir abgesehen, sowohl in Träumen als auch im alltäglichen Haushalt. Aber das was Du beschreibst klingt sehr ungewöhnlich... Ich habe Deinen Beitrag mehrmals lesen müssen, ob Du da nicht eher einen Traum beschreibst... aber Du meintest wirklich ernsthaft ein real passiertes Erlebnis, oder? Also kein Tagräumerei oder Nachts davon geträumt oder so? ...

    Grüßle
    Singar
     
  5. Schwarzerle

    Schwarzerle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    444
    Gott sei Dank! Ich bin nicht allein im Universum ;)

    @Jan: Danke für deine kurze, plausible Zusammenfassung. Deine Bestätigung. Ich denke auch, dass es um eine Zeit der Ängste und deren Bearbeitung geht... doch es ist gar nicht so leicht, wenn die Spinne so groß ist (manchmal hat sie einen Durchmesser... samt Beinen... von über einem Meter!)...
    Ja ich kann plötzlich mit den Wesen scheinbar völlig surrealer Dimensionen kommunizieren... und sie sehen... ist das eine besondere "Fähigkeit" oder sind das "Rückschritte"... in eine Zeit vor der menschlichen Evoluotion? Es sind seltsame Dimensionen... seltsame Riten doch irgendwie auch wahnsinnig berührende Momente... gar nicht so, wie man Spinnen und Insekten im Allgemeinen einschätzen würde...

    @Singar: Ja, das ist mir, uns, während meiner Kursarbeit passiert... ohne Meditation... ohne Reise... ohne auch nur davon gesprochen zu haben... Sie war für über die Hälfte der Frauen sichtbar und sogar körperlich spürbar, wenn sie auf ihnen saß... als ich sie wegtragen wollte (dachte zuerst auch eher an eine "geistige" Massenverwirrung) spürte ich wie schwer sie ist... und ich erschrak, sie hatte ein physisches Gewicht....
    Wie solche Dinge möglich sind, weiß ich nicht. Es war das 1. Mal, dass ich sowas gemeinsam mit anderen erlebte... bisher dachte ich immer, ich habe eben eine seltsame Phantasie... Deshalb hat sie sich wohl auch den anderen gezeigt... Wäre das nur einer Frau im Raum passiert, hätte ihr wahrscheinlich niemand geglaubt... nicht mal sie selbst.
    Aber ich kann auch deine Skepsis gut verstehen.... Ich dachte früher ähnlich wie du. :)

    LG

    Schwarzerle
     
  6. Singar

    Singar Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Kiel
    Werbung:
    Entschuldige meine Neugirde, aber ... Wie haben denn die anderen, die die Spinne nicht gesehen haben, reagiert auf euch, die sie gesehen haben???
    Wenn ich so ne riesen Spinne plötzlich sehen würde, würde ich wahrscheinlich voll Angst davor bekommen, weil das doch sehr - äh ungewöhnlich ist... Mich wundert, das jene, die sie gesehen haben sollen, so cool geblieben sind, als hätten sie einen niedliches Kätzchen da und nicht eine riesige, 8-beiniges Spinnen-Insekt o_O :escape:

    Ich kann's irgendwie immernoch nicht so recht glauben... Der eigene, schräge Kopf und die Fantasie kann echt allerhand Zeugs ausspucken, ich weiß nicht, ich habe auch sehr viele Fantasien, erfinde allerhand was zu sehen zu glauben aber nichts davon nehme ich so recht ernst, weils halt - nix anderes ist als Fantasien... Erfindungen halt, entsprungen aus dem eigenen Kopf, genährt aus Wünsche und Träume. Nicht mehr und nicht weniger... Selbst das andere die selbe Fantasien hätten, kann man sich gut einbilden...

    Naja... und, gibt dieses Erlebnis Dir irgendwas? Gibt es Dir irgendwas? Was kannst Du daraus nun lernen oder daraus nun anfangen?

    Grüßle
    Singar
     
  7. bluebody

    bluebody Guest

    Hallo Schwarzerle,

    Jan68 hat es eigentlich ja schon ganz gut beschrieben - so sehe ich es auch :)

    Die Krafttiere haben ja oft überdimensionale Größe, z.B. wenn man auf einem Adler sitzt und über die Lande fliegt...
    Weshalb also die Spinne nicht - vielleicht hättet ihr sie alle übersehen?...grins
    Auf jeden Fall ist sie sehr kraftvoll und schlau.
    Sie steht ja nicht nur für Ängste, sondern auch für Intelligenz, Weisheit, Geduld ect.

    Ich habe auch ein bestimmtes Kraftier, daß mich schon ganz lange begleitet, aber in der Zwischenzeit haben schon mindestens 10 andere Tiere mein (geistiges) Leben begleitet. Es ist immer wieder verwunderlich, wenn sie als Ameisen, Kröten, Ratten oder Insekten aufkreuzen - aber dadurch lernen wir auch, unser begrenztes Denken zu überschreiten.


    Die Spinne sagt, sie käme von der Heilungsebene - ja mir sagt das etwas.

    Ich verstehe unter der Heilungsebene die ultraviolettblaue Schwingungsfrequenz (nicht Indigo ist gemeint) oder auch 4. Ebene genannt.
    Von verschiedenen Seiten betrachtet, kann man es auch noch so ausdrücken -

    Es ist das Brückenbewußtsein - oder
    auch die Ebene Shivas (falls Dir das etwas sagt)-
    Shiva, der Zerstörer des Alten (daher Deine Angst) und Schöpfer des Neuen.
    (Wir lassen halt nicht so gerne los - selbst nicht die Dinge, die uns an unserer Entwicklung hindern)

    Diese Ebene ist noch eine Ebene über dem Licht (das heißt: es hat eine noch schnellere Schwingung, als das Licht). Hier gibt es auch noch keine Polarität, also positiv und negativ - die entsteht erst im Licht.

    Jede Heilung oder andauernde Veränderung unseres physischen Körpers muß erst auf dieser Ebene im blauen Licht stattfinden, bevor sie sich in unserem physischen, materialisierten Körper manifestieren kann.

    Insofern paßt das schon ganz gut alles zusammen, was Du da von ihr gehört hast - und ist auch nicht so angsteinflößend, wie angenommen.

    Ich finde eher, Euch ist etwas ganz großartiges passiert.
    Es ist ja auch nicht so ungewöhnlich, daß alle Frauen etwas mitbekommen haben. Das heißt doch nur, daß die Energie besonders hoch war - und das ist doch wunderbar.

    Ich habe es auch schon erlebt, daß ich Krafttiere, die zu jemanden anderem gehörten, wahrgnommen habe - ebenso, wie andere Wesenheiten, die nicht meinetwegen anwesend waren.
    Es ist einfach nur die feinstoffliche Sinneswahrnehmung, die da super zum Einsatz gekommen ist.

    Alles ist gut - keine Panik - so weitermachen ...:)

    Alles Liebe bluebody
     
  8. Schwarzerle

    Schwarzerle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    444
    Hallo bluebody!

    Das was du da erzählst, klingt für mich total stimmig und passt auch mit dem zusammen, was ich gestern in meiner schamanischen Reise erlebt habe...Ich ging zur Spinne....

    ... man das war ne Nacht...

    Ich ging in die untere Welt zu meinem Krafttier und bat ihn um eine Vermittlung, um einen Kontakt zu meiner Spinne. Sie saß auf der großen Lichtung (meinem inneren Zentrum) auf einem Stein... sie war sehr groß (ca. 1 Meter Durchmesser) und lud mich ein zu ihr zu kommen...ich ging einige Male um sie herum und sie schaute mich ruhig an. Ich fragte sie, was sie mir sagen wolle... da begann
    sie zu singen...: "Wir weben, wir weben, das Netz der Welt.. " und dabei begann sie um mich herum ein Netz zu weben... nicht über mich, sondern zwischen mir und allem was ist... sie webte Sterne hinein... das Zentrum war ich... ihr Lied war wunderschön und berührend... Sie sang von Kindern, von Heilung und von einem Netz der Heilung... sie webte mit Hilfe lauter kleinerer weißer Spinnen einen Verband für mein verletztes Krafttier (seit dem Tod meiner Seelenschwester) und ich verband damit seine Wunden im Brustbereich... der Verband stützte seine Wirbelsäule und sein Herz. Dann gaben sie mir ein ganz feines Netz um mich zu bedecken... um mich zu schützen, denn wir sollten eine "gefährliche Reise" antreten...

    Ich wurde in einen Tunnel geführt hell und klar... mein Krafttier war bei mir, ich ritt auf seinem Rücken, die Spinne in meiner Hand, mit dem Netz bedeckt... wir erreichten einen unheimlichen See... über den die Spinnen ein Netz für uns gewebt hatten, um darüber gehen zu können... der See war dunkel und furchteinflösend... Wir konnten darüber gehen (über das Netz) und landeten auf der "anderen Seite"... dort war alles dunkel.... an den Wänden waren überall Spinnen... im Kreis an der Wand standen hohe dunkle Säulen... und zwischen den dunklen standen noch höhere weiße Säulen... die aussahen wie Lichtsäulen ins Unendliche... in der Mitte des "Raumes" stand ein Altar... darauf lag die kleine "Schatzkiste" meines Herzens... daneben lagen weiße, flauschige Federn , ein Ei, und zwei kleine gebogene Wolfszähne.. wie zu einem V geformt. Ich öffnete das Kistchen und sah darin mein totes Herz... das wie vertrocknet schien. Ich nahm es heraus, gab in die Mitte, wo ein großes Loch war, das Ei vom Altar... dann nahm ich die Federn und umhüllte es vorsichtig, bis es wieder normale Größe hatte... mit dem "Netzverband" umwickelte ich es nochmals...

    Dann erschien in der Mitte des Raumes eine große violette Flamme, in die ich mein Herz geben sollte... Ich hatte Angst, es würde mir weggenommen, doch ich tat, wie mir aufgetragen wurde... die Flammen verzehrten mein Herz, durchdrangen es ganz und gar...
    ein wahnsinniger Schmerz erfüllte mich plötzlich... es war mir zum Sterben, doch als ich mir danach mein Herz ansah, war es wieder rosa und pochend... die Spinnen kamen und durchströmten meinen Brustraum.. Sie fraßen ein Loch hinein, damit das Herz wieder Platz hatte... in die freie Stelle trugen sie mein Herz... dann nahmen sie die Wolfszähne um die Wunde zu vernähen... Es fühlte sich wunderbar an...und zugleich kam eine wahnsinnige Trauer und ein irrer Schmerz in mir hoch... Sie begannen die Wunde zu säubern... mit ihren Mundwerkzeugen und sponnen einen Stützverband um mich, um meinen Brustraum, um mein Herz... Tränen über Tränen kamen in mir hoch... ich dachte ich gehe unter... doch mein Krafttier schaute ganz vertrauensvoll, die Spinne hielt meine Hand.

    Mit dem "Tarnnetz" konnte ich wieder auf die andere Seite wechseln und kam zurück... Es müssen Ewigkeiten dazwischen gelegen sein... Ich war nicht fähig mich zu bewegen... mich zu erheben und blieb einfach im
    Netz der Spinne liegen... während sie weitersang... während sie weiterwebte... Sie sang davon, dass ich nun weben könne... dass ich das Netz zwischen den Welten sei... dass wir gemeinsam die Kinder der Seelen heilen
    können... wenn mein Herz geheilt sei... dass meine Tränen viele erlöst haben und wir gemeinsam nun weben würden... das Netz der Heilung... das Netz der
    Herzen und Seelenkinder...

    Ich bedankte mich bei allen Führern und Heilern und bat darum noch etwas ausruhen zu dürfen... Da muss ich eingeschlafen sein...

    Das Singen kam von meiner Spinne... doch auch von mir, denn meine Seele sang mit... kannte den Text intuitiv... Das Netz war ein Heilungsverband...er hat ganz viele kleine Spinnen (weiße) in sich eingewoben, die ständig für die Wundversorgung zuständig sind... für den Abtransport der Eiterklumpen... und es ist ein weiterer Umhang über mir
    gewesen, den ich jederzeit wegnehmen könnte... wenn ich genug davon habe, nur für mich selbst zu sein....

    Soweit zu meiner Reise...

    Stimmt das irgendwie mit dieser Ebene überein, von der du erzählt hast? :confused:

    Liebe Grüße

    Schwarzerle
     
  9. bluebody

    bluebody Guest

    Hallo Schwarzerle,

    Interessante Reise, die Du da gemacht hast.
    Ja, auf jeden Fall hatte es mit Heilung zu tun.

    Die Schamanen beschreiben diese Ebene, von der ich sprach, nicht so - aber Du siehst - der Kreis schließt sich - alles hat miteinander zu tun.

    Manchmal werden gleiche Dinge einfach nur anders beschrieben - obwohl es keinen Unterschied gibt.

    Wichtig ist, daß es Dir geholfen hat, in Deiner Heilung oder Weiterentwicklung - und das Du gelernt hast, daß Du keine Angst zu haben brauchst.
    Wir haben immer nur vor dem Unbekannten Angst.
    Wenn wir genau wissen, was uns erwartet, und wie wir dem begegnen werden, verlieren wir unsere Angst und dann können wir wachsen..........:)

    Schön - Deine Erfahrung!

    Alles Liebe bluebody
     
  10. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Werbung:
    Danke, Schwarzerle.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen