1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Spiegelpunkte - wie kann ich sie deuten?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Brigdet, 11. August 2008.

  1. Brigdet

    Brigdet Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    1.036
    Werbung:
    Ich bin grade dabei, mich mit Spiegelpunkten zu beschäftigen.
    Es fehlt mir aber irgendwie der Einstieg, es im einzelnen umzusetzen.
    Vielleicht könnt Ihr mir helfen?

    Beispiel:
    Mein AC ist Schütze.
    Der Spiegelpunkt des AC liegt im Krebs im 8. Haus in Konjunktion mit meiner Sonne.

    Wie müsste ich hier an die Deutung herangehen?

    Würde mich sehr freuen, wenn mir da einer von Euch mir einen Anstoß oder Impuls geben könnte.

    Lieben Gruß Birgit
     
  2. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hi

    Ansatz: Spiegelpunkte verbinden die Planeten/Fakoren, ähnlich wie Aspekte (ähnlich wie Konjunktionen). Nur fehlt die unmittelbare Kraft der Aspektqualität, deswegen wirken sich Spiegelpunkte vor allem hintergründig als Motivation aus. Als Beweggrund. Man sieht eine "MÖGLICHKEIT", wie man zwei Dinge zusammenbringen kann (die beiden Faktoren nämlich).

    Wenn du einen Spiegelpunkt zwischen AC und Sonne hast, kann das bedeuten, dass deine innere Wesensart (AC) mit dem schöpferischen Selbst (Sonne) prinzipiell leichte Verbindung findet. Stell dir vor, es wäre ein Quadrataspekt, da reibt man sich in seinem schöpferischen Ausdruck (Sonne), mit seinem ganz inneren Wesenskern, der in Begegnung mit der Welt tritt (AC).

    Aber gewöhnlich ist es erst mal nur ein naheliegender Gedanke beim Spiegelpunkt. Man spürt, dass man sich nicht verlieren möchte, sich selbst nahe kommen kann.

    Oder so ähnlich, ich habe Schwierigkeiten mit der Bedeutung des Ac und Sonne in Bezug zum psychologischen Teil des Menschseins. Und bei Aspekten zwischen AC und Sonne ist das genau der Fall, glaube ich. Die grundlegende Ebene des Seins betreffend, Selbst, Wesen, Spontaner Ausdruck, schöpferischer Ausdruck, das innere Selbst (Sonne) und das nach aussen tretende Selbst (AC)...

    Wenn du Spiegelpunkt mit gleichzeitigen Quadrat oder anderen Aspekt hast
    , was manchmal vorkommt, so kann der Spiegelpunkt die Überwindung der Schwierigkeiten des Quadrats erleichtern, durch die Motivation, die der Spiegelpunkt bringtt, eine Art Bewusstseinshilfe; oder bei gleichzeitigen Trigon oder Sextil wird das Thema der Verbindung zwischen AC und Sonne noch einmal in Richtung Wesentliches geführt, es bleibt dann nicht nur, dass man leicht in der Welt wirken kann, und sich in der Regel immer gut fühlt, wie man Leben und Sein erfährt, sondern will daraus auch etwas machen, sich ganz einbringen oder so, nicht alles so oberflächlich betrachten und erleben, vielleicht etwas mehr in die Tiefe gehen.

    LG
    Stefan
     
  3. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Übrigens, es kann etwas dauern, bis man sich wirklich bewusst wird über die Verbindung von Planeten im Spiegelpunkt, und der Möglichkeit, sich dieser zu bedienen - bis dahin erlebt man es untergründig vielleicht als etwas, dass da noch ist, man kann aber nicht genau sagen, was es ist. Es schwelt, kann vielleicht auch darüber verfügen, aber es könnte das auch immer etwas unbewusst geschehen, wie von hintergründiger Motivation stimuliert... man spürt diese Möglichkeit, es ist ein Weg, so zu handeln (gemäß den beteiligten Faktoren), und kommt oft auch sehr leicht dazu, es zu beachten, selbst wenn man nicht genau weiss, warum man das tut .
     
  4. Spica

    Spica Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    111
    Hallo Birgit,

    eine ausführliche Beschreibung zu Antiszien findest du hier:

    http://www.skyscript.co.uk/antiscia.html

    Besonders interessant die letzten beiden Absätze.

    Viele Grüße
    Spica
     
  5. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Zu Spiegelpunkten überhaupt: Wie Stefan schon sagte - sie haben den Charakter einer Aspektverbindung, Wolfgang Döbereiner bezeichnet sie irgendwo mal als "verdeckte Konjunktion". Ich denke, in der Deutung kann das ähnlich wie das "esoterische Spiegelprinzip" sehen, das auf die Möglichkeit aufmerksam macht, Dinge, die einem begegnen, als Spiegel der eigenen Bedürfnisse zu betrachten, vor allem jener Bedürfnisse, die man nicht auf "direktem Weg" auslebt. So zeigt sich über den Spiegelpunkt jeweils im einen etwas vom anderen, es ist keine "echte Verschmelzung" wie in der Konjunktion, wobei die Konjunktion ja auch in der Regel für beide beteiligten "Partner" den gleichen Zeichenhintergrund und meistens auch die gleiche Häuserstellung bringt. Beim Spiegelpunkt hingegen sind in der Regel (außer bei großer Nähe zur Spiegelachse) verschiedene Zeichen und Häuser gegeben, also eine größere Vielfalt der mitzudeutenden Faktoren.

    Ich betrachte Spiegelpunkte allerdings nur dann, wenn sie zwischen Planeten auftreten ... nach meiner Deutungs-Faustregel "Planeten stehen als Energien im Rahmen ihrer Konstellation zur Verfügung" und "Häuser fokussieren die Energie auf bevorzugte Erfahrungsbereiche" würde es wenig Sinn machen, eine Beziehung zwischen beidem als Spiegel-Aspekt zu betrachten. Ich bin auch sehr zurückhaltend mit der Deutung von sonstigen Aspekten auf Häuserspitzen, AC und DC inklusive. Das träfe auf das Beispiel "Sonne und AC gespiegelt" zu - wenn Du's trotzdem deuten möchtest, könntest Du damit umgehen, als ob eine (immer noch krebsige) Sonne an Deinem Schütze-AC stünde oder ein Schütze-AC Deine Krebs-Sonne in 8 berühren würde.

    Nun sind Sonne und AC ohnedies systemisch eng miteinander gekoppelt - die Sonne führt das durch, was im AC angelegt ist. Und umgekehrt: Die Sonne ist in ihrer Durchführung auf das "Material" verwiesen, das im AC angelegt ist. Das ist praktisch identisch mit einer Betrachtung, dass die beiden Elemente im Spiegelpunkt stehen - also eine Verstärkung der grundlegenden funktionalen Beziehungen, die sie eh haben. Interessant wäre freilich noch die Konstellation des JU als AC-Herrscher und mögliche Aspektverbindungen zwischen SO und JU. Und all das andere im Horoskop...

    Alles Liebe,
    Jake
     
  6. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    Altena, Deutschland
    Werbung:
    Hallo Brigdet,

    für Spiegelpunkte kann man die folgende Einteilung verwenden.

    Spiegelpunkte sind dadurch gegeben, daß sie den gleichen Abstand von einer Spiegelachse haben; jedoch auf der gegenüber liegenden Seite.

    Folgende Spiegelpunkte werden im Wesentlichen betrachtet:

    Konjunktions - Spiegelpunkte:
    Die Spiegelachse ist 0 Grad Widder - 0 Grad Waage.
    Der Charakter des Aspektes ist subjektiv sehr angenehm bis stark aktivierend und zwingend und läßt sich mit einer Mars Venus Verbindung vergleichen.

    Oppositions - Spiegelpunkte:
    Die Spiegelachse ist 0 Grad Krebs - 0 Grad Steinbock.
    Der Charakter des Aspekts ist zwingend und zur Ernsthaftigkeit führend.

    Quadrat - Spiegelpunkte:
    Es gibt zwei Spiegelachsen.
    15 Grad Stier - 15 Grad Skorpion.
    15 Grad Löwe - 15 Grad Wassermann.
    Der Charakter dieser Aspekte ist Quadrate - ähnlich mit einem gewissen Anteil von Phlegma und Einseitigkeit. Er ist subjektiv nicht so angenehm.

    Es sei noch darauf hingewiesen, daß man die Spiegelpunkte zusammen mit ihren Spiegelachsen auch in Form von Halbsummen interpretieren kann.

    Z.B.: Wenn Mond und Sonne einen Konjunktions - Spiegelaspekt zur Achse
    0 Grad Widder - 0 Grad Waage haben, so gilt auch, daß die Halbsumme von Mond und Sonne auf dieser Achse liegt. Und die Achse charakterisiert die Eigenschaften. 0 Grad Widder ist ein Marsgrad. 0 Grad Waage ist ein Venusgrad.

    Weiterhin soll gesagt sein, daß zwei Planeten gleichzeitig einen Spiegelaspekt und ebenfalls einen Aspekt wie ein Quadrat, Trigon oder Sextil haben können.

    In einem handelsüblichen Astrologielexikon, das aus dem Amerikanischen übersetzt wurde, sind die Eigenschaften der Spiegelpunkte auch unter dem Stichwort Mundanparallele aufgeführt.
    Der Begriff Parallele trifft zumindest in technischer Hinsicht den dahinter liegenden Sachverhalt auch genauer als der Begriff Spiegelung.

    Es gibt weitere, sehr ernst zu nehmende Spiegelachsen.
    Das sind die Achsen Aszendent - Deszendent und MC - IC.

    Beste Grüße

    norbertsco
     
  7. Brigdet

    Brigdet Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    1.036
    Erst einmal ganz herzlichen Dank für eure tollen Beiträge.


    @ Stefan:

    Ich denke, du hast mit deiner Deutung vollkommen recht. Obwohl in meinem Radix der AC und auch Jupiter (als AC-Herrscher) mit meiner Sonne keinerlei Verbindungen zueinander haben, war es für mich nie ein Problem, sie sozusagen gemeinsam zu leben. Ich kann leicht das nach außen bringen, was in mir ist, als auch umgekehrt. Dass man da ein Problem haben könnte, wäre mir nicht in den Sinn gekommen.
    Ist ja wahnsinnig interessant, zu sehen, wie über die Spiegelpunkte doch eine Art Verbindung zwischen Planeten entstehen kann, die nur allein im Radix so nicht zu sehen gewesen wäre.
    Haben die Spiegelpunkte evtl. auch damit zu tun, etwas ins Bewusstsein zu holen? Denn erst durch den Spiegelpunkt meines AC´s ist mir ja bewusst geworden, dass meine Sonne und mein AC trotz fehlender Verbindungen und unterschiedlicher Elemte und Häuser gut harmonieren.


    @ Spica

    Lieben Dank für den Thread. Leider ist mein Englisch nicht gut genug, ihn zu verstehen. Aber ich habe es mir kopiert und hoffe, dass in Kürze mir jemand bei der Übersetzung helfen kann.


    @ Jake

    Danke für den Hinweis auf die „Bedürfnisse“ im Zusammenhang mit Spiegelpunkten und auch für den Hinweis, dass es evtl. nicht so viel Sinn macht, die Spiegelpunkte bei Häuserspitzen anzuwenden.
    Ich werde mit beiden Sachverhalten einfach mal etwas herum experimentieren. Mal schauen, was sich bei mir da so ergibt.
    Ich denke, der Ansatz die Spiegelpunkte als „ Spiegel der Bedürfnisse“ anzuschauen, ist sicher sehr interessant.

    Zitat: „Interessant wäre freilich noch die Konstellation des JU als AC-Herrscher und mögliche Aspektverbindungen zwischen SO und JU. Und all das andere im Horoskop...“

    In welchen Zusammenhang stellst du das?

    Meinst du im Radix oder in Verbindung zum Spiegelpunkt?


    @ norbertsco

    Danke für deine klare, leicht verständliche, sozusagen „technische“ Einführung in die Spiegelpunkte. Die Beschreibung der Aspekte mit Spiegelpunkten ist hoch interessant. Bspw. die Konjunktion des Spiegelpunktes meines AC in Konj. mit der Sonne empfinde ich genauso, wie du die Konjunktion beschreibst.
    Im Radix muss ja eine Konjunktion nicht zwangsläufig also positiv oder angenehm empfunden werden. Hier scheint es ja einen Unterschied zu geben.

    Verstehe ich es übrigens richtig, dass du die Aspekte vom Spiegelpunkt zu Planeten des Radix meinst?

    Wie schon gesagt, noch mal ganz lieben Dank an euch und ich weiß schon, was ich in den nächsten Tagen in meiner Freizeit mache *s*.

    Lieben Gruß Birgit
     
  8. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo Brigdet,
    :)
    Ja würd ich prinzipiell so sagen: "ins Bewusstsein holen"!

    LG
    Stefan
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen