1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Spiegel umdrehen

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Etceterah, 19. Januar 2011.

  1. Etceterah

    Etceterah Guest

    Werbung:
    ...ist vergleichsweise wie ein Gummiband, man diesen anspannt, dem kurz Stand hält und dann loslässt.


    Habts ihr Erfahrungen damit?
    Welche?


    schönen abend :blume:
     
  2. Daniel G.

    Daniel G. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2010
    Beiträge:
    4.456
    Stell dich vor den Spiegel und dreh ihn rum, egal wie.

    Stehst du jetzt Kopf?

    Schnalzt du weg?

    :D
     
  3. Etceterah

    Etceterah Guest

    nehmen wir das zwischenmenschliche.


    mehr dazu morgen, bin zu müde jezz.
     
  4. Nuire

    Nuire Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2010
    Beiträge:
    2.248
    Ah ok.

    Nein, man muss auf die andere Seite des Spiegels gehen.

    Weil wir mit Augen nach draussen schauen, glauben wir,
    dass das was wir sehen unser Spiegelbild ist.

    Nein.

    Das Spiegelbils ist unsere Vorstellung davon, was wir sehen,
    weil wir auch das da draussen sind.

    Der Wert ist immer 0, die Menge ist immer 1.

    Wie gesagt, solange wir glauben, dass wir diese Vorstellung sind, sind wir IM Spiegel und dadurch das Spiegelbild.

    Und Spiegel im Spiegel, das kann Orientierungslos machen.


    Mit der Zeit erkennen wir, dass wir die sind, die in den Spiegel schauen.

    Und das was wir sehen, wir sind, solange nicht der Abyss zwischen uns und dem Spiegelbild als Kluft sich auftut.

    Sonst sehen wir nur Choronzon im Spiegel.


    Das ist so wie mit Seele haben, und dem Denkfelhler, weil der Seelenbesitzer sozusagen nicht beseelt wäre.

    Das hat a418 schön geschrieben.

    Daran lässt es sich erkennen, ob jemand von Choronzon getrieben wird.
     
  5. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Deswegen bruztelt SpiegelMagie auch so fein,WENN man die "Grenze" ueberschreitet..
     
  6. Nuire

    Nuire Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2010
    Beiträge:
    2.248
    Werbung:
    Ja, der Event ist Resonanz, Antwort, Echo. Man selber ist immer der Sender.

    Wenn die anderen einen anstrahlen, deshalb weil man lächelt.

    Ob man es tut, wenn ein oder zwei Reizwörter fallen,
    die nicht nur an der Oberfläche kratzen, weil man da noch eine Geschichte hat,
    oder alte Verletzungen,

    ist eine TOP Wünschelrute um sich zu überlegen, wie sehr man das praktisch tut.
     
  7. Aratron

    Aratron Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    5.053
    ich würde einfach den spiegel- und resonanzgedanken aufgeben. auf distanz verzichten, um bewußt den willen zu tun. also, nicht am spiegel drehen.
     
  8. Nuire

    Nuire Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2010
    Beiträge:
    2.248
    aber warte, wenn das distanz bringt, ist es nicht der spiegel- und resonanzgedanke oder das tun davon

    das ist ganz wichtig

    spiegeln ist nicht papagei spielen, das ist es ja

    wie steuerst du sonst an choronzon vorbei

    dem choronzon ist es egal ob du darauf verzichtest oder nicht,
    das universum wird nicht weniger fraktal durch das aufgeben des gedankens
     
  9. Aratron

    Aratron Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    5.053
    das universum ist nicht fraktal, gedanken sind fraktal.
    ich vermute, im allgemeinen will man den spiegel beeinflussen, das ist auf distanz gehen, um zu beeinflussen, also ein widerspruch in sich.

    was choronzon egal ist, ist mir schon lang egal. ich steuere also nicht am choronzon vorbei, weil ich schon da bin.
     
  10. Nuire

    Nuire Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2010
    Beiträge:
    2.248
    Werbung:
    ja, deshalb ist es "das kein" (!) spiegeln / resonanz!
    (das neben/ausserhalb von choronzon/abyss über choronzon/abyss,
    die Unmöglichkeit, Unpotentialität - darum steht das NICHT gegenüber)

    im Meer sind keine Tropfen, aber sie sind da. ganz viele kleine Kopien des Ozeans, die sich ähnlich sind IM Ozean.
    Der Ozean ist also das Nichts, dass durch das Verbunden Sein sich zeigt.

    Dann gibt es das Erneuernde, das durch Kommunizieren für die Lebendigkeit des Ozeans steht und das Individuum trägt. Das sind die Wellen, und Strömungen, die Bewegung.

    Und da Malkuth in Yesod ist, ist das Kommunizieren, das Berühren welches sich im Spiegeln und Resonierunen zeigt (ich bin geteilt der Liebe willen für die Möglichkeit, ..) Ausdruck von Bliss und zeugt von Pleasure.


    Also das was Du schreibst: ...um Distanz vorzutäuschen..
    ist aus diesem Grund in Wirklichkeit, also im Wirken:

    Nicht spiegeln Wollen
    Resonanz nicht haben Wollen

    Genaugenommen ein Todeswunsch.


    p.s.: daher hier explizit, ich rede über keine Personen / Nicks / Menschen




    der kurze Sinn langer Rede:

    das Spiegeln / Resonanz ist nicht das Übel,
    das Übel kommt über das Unbewusste darin


    darum muss man schälen:
    trennen und unterscheiden -> unterscheiden
    trennen aufgeben, sich vom trennen trennen (!)

    das sind alles komplexe vorgänge über einweihungen
    in der jeweiligen farbe von kraft.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen