1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Spiegel, spiegelnde Persönlichkeit

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von voelkerball, 18. Juli 2012.

  1. voelkerball

    voelkerball Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2012
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    meine Freundin, die karmisch aufarbeitet, hat mir gesagt, ich sei eine spiegelnde Persönlichkeit bzw. würde ihr immer einen Spiegel vorhalten. Erstens würden hierdurch nur ihre eigenen Gefühle von mir gespiegelt und sie würde nur glauben, es sind meine Gefühle zu ihr (mit anderen Worten Zweifel an meiner Liebe zu ihr) und zweitens, sie könne nicht hinter diesen Spiegel schauen und daher bisher auch nicht meine wahre Persönlichkeit erkennen. Wir sind seit ca. 6 Monaten zusammen.

    Kann jemand etwas mit dem Spiegelthema anfangen. Bin etwas verwirrt. Weil es ist mit nicht bewusst, dass ich spiegele und ich liebe sie wirklich!
     
  2. retual

    retual Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2011
    Beiträge:
    2.440
    Ort:
    Allgäu
    Hört sich so an als wärt ihr ein ungleiches Paar kann das sein ?

    Wenn sie nichts in Dir findet, was sie hat, bzw. wenn sie etw. hat was Du nicht hast, sollte es Dir egtl. schnell auffallen
     
  3. voelkerball

    voelkerball Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2012
    Beiträge:
    8
    Tja, wir sind in der Tat ein ungleiches Paar, oder sagen wir, ungewöhnlich, weil auf den ersten Blick nicht zusammengehörig (Altersunterschied, bisheriger Lebensverlauf, unterschiedliche Lebenswelt). Aber es gibt ein sehr festes Band zwischen uns, spürbar, eine Seelenverwandtschaft ist da.
    Ich möchte auf jeden Fall an der Beziehung festhalten, eben weil ich sie so stark liebe, eine tiefe Liebe, nichts schwärmerisches.

    Deshalb auch meine Frage: kann ich diesen Spiegel beeinflussen?`Oder ist das eine unabänderliche (Charakter-?)Eigenschaft?
     
  4. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Die Spiegeltheorie ist ein ziemlich dämliche, nicht fertig gedachte Eso-Geschichte.
    Sie geht davon aus, dass alle der Menschen der Umgebung nur dazu da sind, irgendwas zu spiegeln.

    In Wirklichkeit ist es so:

    Du bist, wie du bist.
    Und deine Art zu sein, ruft in deiner Freundin natürlich Gefühle hervor. Die aber davon abhängen, wie ihre seelische Vorgeschichte ist. Es sind also ausschließlich ihre Gefühle. Und nichts, was du ihr zeigen willst.

    Du kannst dich natürlich verändern. Wird aber nicht viel bringen. Solange deine Freundin an diese Theorie fest glaubt. Und solange sie daran wirklich glaubt, wird sie dich nicht als vollständigen Menschen wahrnehmen und respektieren, sondern nur als Spiegel.
     
  5. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.685
    Ort:
    Kärnten
    Na, das waren mal klare Worte dazu , danke !!! :thumbup:

    LG Asaliah
     
  6. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Werbung:
    Ich denke, er zeigt ihr auch nix aktiv, sondern triggert gewisse Punkte in ihr, was ja auch heisst, er "zeigt" ihr diese ihre Punkte.

    Was hat das denn mit Glauben und Theorie zu tun?
    "Wunde Punkte" hat jeder Mensch, und es ist doch Fakt, dass diese Punkte durch andere angetickert werden, also spiegeln diese anderen die eigenen Triggerpunkte.

    Sie kann ihn doch dennoch als Menschen in seinem Sosein wahrnehmen, aber dennoch nicht ihre eigenen Anteile an dieser Wahrnehmung ausser Acht lassen.
     
  7. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Beim von mir fett Markierten liegt also der Hase im Pfeffer. :D
    Hat sie dir das schon mal so gesagt, oder ist das nur deine Interpretation?

    Deine Freundin scheint mir schon halbwegs bewusst darüber zu sein, worauf Beziehungen meistens sich stützen. Wobei man das auch nicht als wirkliche Beziehung bezeichnen kann.
    Ihr dämmert anscheinend langsam, dass sie in sich selbst Anteile hat, die sie die Welt gerne so sehen lassen, wie sie sie sehen will, und nicht wie sie wirklich ist. Übrigens tickt jeder Einzelne so, du auch. Ist nur die Frage, ob es einem bewusst ist, dass es so ist.
     
  8. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Naja, wenn jeder auch der andere ist, wäre das ziemlich logisch, dass es so ist, wie es ist.

    Wie sonst soll denn eine Ent-wicklung stattfinden können, wenn nicht so, mit Hilfe deines Umfeldes, der Menschen um dich herum?

    Wenn du zum Beispiel jemand bist, der vieles besser weiß als andere, es zumindest meint oder glaubt (auch wenn es überhaupt nicht so ist), werden dir immer wieder Menschen begegnen, die dir das zeigen indem sie es dir vorleben. Solange, bis es mal Klick macht bei dir - bis es dir auffällt, bewusst wird.

    Frag mich nicht, warum mir gerade dieses Beispiel bei dir einfällt.
     
  9. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Wenn, dann gilt das für alle Menschen, nicht für einen einzelnen oder einzelne. Und ich meine auch, das Spiegelgesetz ist Teil der Polarität bzw. vielmehr der 3. Dimension. In der 5. Dimension wird es so etwas nicht mehr geben, weil da soz. ein Ausstieg stattfindet/-fand.

    Du kannst dich hier ja mal einlesen und gucken, was dir dein Gefühl dazu sagt, ob und was dich anspricht:

    http://standenat.at/artikel/spiegelgesetz.htm


     
  10. orion7

    orion7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.110
    Ort:
    Land Brandenburg
    Werbung:
    Hallo Voelkerball,

    hm...Spiegel, ich erzähl Dir mal meine Version zu diesem Thema...

    Jede Situation, jeder Mensch, jedes Buch birgt für uns eine Information, die zu einer Erkenntnis führen kann.
    Jeder Mensch, der uns begenet hat also auch eine Information für uns. Manchmal nur ein Lächeln lang, soll Dir vielleicht sagen: sei unbekümmert...
    ...manchmal eine Beziehung lang, die Dir dann auch Informationen für Deine Weiterentwicklung liefern kann.

    Spiegel ist schon ein richtiges Wort, doch könnte man auch sagen, hier werden Trigger angezeigt (wie Annie schon andeutete), die, wenn sie uns auf irgendeine Art berühren, sagen sollen, hier ist noch Nachdenkbedarf, warum und weshalb mich das jetzt auf welche Art auch immer berühren kann...was sollte ich für mich noch annehmen, akzeptieren, das bin ich auch..usw...

    Ein kleines Beispiel: es regt mich sehr auf, wenn andere Menschen auf die letzte Minute irgendetwas machen müssen und kaum noch Zeit haben, den Zug zu bekommen: aha...aufregen, ärgern?, warum?
    ...weil ich selbst nicht zu spät kommen möchte?, ok...mir aber selbst auch nicht zugestehe, mir mal etwas Zeit zu gönnen, auch wenn eigentlich keine mehr da ist, mir die Freiheit herauszunehmen, mal den Zug abfahren zu lassen ohne mich?...mal zu spät kommen ohne mir darüber Gedanken machen zu müssen, wie es bei wem auch immer ankommt? deshalb die Anerkennung und Beachtung anderer zu riskieren?, mal einen Tadel einfahren, mal nicht supergut in diese Gesellschaft passen?...mich mal den Zwängen meines eigenen Käfigs zu stellen?...einfach mal die Dinge geschehen lassen, die gerade geschehen wollen...

    Das sind Trigger: wütend, frustriert, ägern, ängstlich, verletzend, kummervoll, eifersüchtig, gereizt, unsicher, emotional...nur so einige...
    wenn uns also etwas berührt (triggert) dann hat es auch immer mit unserem Lebensthema zu tun, etwas, was wir gerade für uns akzeptieren sollten...

    In dieser Richtung könntet Ihr füreinander ein Spiegel sein.

    Deine Freundin hat Dir gerade so etwas erzählt, sie hat Angst, dass sie nur sich selbst in Dir findet...ok...doch, wenn sie nur das sehen möchte, was für sie ein Spiegel sein könnte, dann müsste praktisch gesehen, alles an Dir sie triggern, sprich berühren?...sie kann dann Deine Liebe nicht fühlen, weil sie nur ihre zu Dir sieht?...hm...wenn sie nun mal aufhören würde, in Dir sich selbst zu suchen, würde sie vielleicht Dich auch kennenlernen?...und auch Deine Liebe fühlen können...

    Mit anderen Worten, wenn sie nicht aufhört, ständig in Dir, nach sich selbst zu suchen, wird sie nie hinter den "Spiegel" schauen können.
    Sie müsste Dich in Liebe sehen oder neutral auf Dich zu gehen können.
    Was sagt es über sie aus? nichts weiter als dass sie auf dem Weg zu sich selbst ist und es ein kleines bisschen zu ernst nimmt....denn wenn ich nur noch mich in anderen Menschen suche, kann ich keine anderen Menschen mehr wahrnehmen...

    Gut, das war jetzt mein Blickwinkel, ich hoffe, ich hab Dich jetzt nicht ebenfalls noch arg verwirrt...falls Du noch eine Frage hast, stell sie, die Antwort liegt in Dir, auch ich werde Dir helfen, sie zu finden...

    lieben Gruß, Orion7
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen