1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Spiegel: In Resonanz mit anderen gehen

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von LunaMedia, 5. Mai 2010.

  1. LunaMedia

    LunaMedia Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2010
    Beiträge:
    285
    Werbung:
    Ich weiß nicht genau, ob ich in diesem Unterforum richtig bin.
    Aber ich interessiere mich gerade für das Thema Resonanz bzw. Spiegelung und habe ein paar Fragen dazu:

    - wann geht man mit wem oder was in Resonanz und woran liegt das wohl?

    - Wie kommt es, dass man Gefühle, die andere auf eine dritte Person projizieren übernimmt?
    (ich nenne das mal "Resonanz über Eck". Beispiel: eine Ehefrau ist wütend auf ihren Mann, der eigentlich ein ruhiger Zeitgenosse zu sein scheint, nun trifft man auf diesen Mann (ohne dass die Frau dabei sein muß) und spürt plötzlich eine wahnsinnige scheinbar grundlose Wut auf diesen Mann).

    Gibt es zu diesen Fragen aus Sicht des systemischen Stellens eine Antwort?
    Würde mich freuen.
    :confused4
    Gruß
    LunaMedia
     
  2. Melodie

    Melodie Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Stuttgart
    Ich seh' das System nicht.

    Spiegeln= Selbsterkenntniss durch Projektionsrücknahme
    Resonanz = Mitschwingen wenn die Frequenz passt
    Aufstellen = Erkenntnis und Veränderung durch Sich-dem-was-ist-aussetzen
    Systemisch betrachten = in Zusammenhängen betrachten und typische Einflüsse (er-)kennen.

    Vielleicht ist das Beispiel gar keins, sondern die eigentliche Frage?

    Übrigens: Gerade bei Verwirrung und unklaren Situationen bringt eine Aufstellung Klarheit in kürzester Zeit und ermöglicht Lösungen.
    Ein sehr einfacher Lösungsansatz für dein Beispiel könnte sein: Person C hält sich aus der Ehe von A und B ganz raus und vorsichtshalber gleich noch aus der ihrer eigenen Eltern.

    :liebe1:

    :winken5:

    Beste Grüße,
    Eva
     
  3. Sepia

    Sepia Guest

    Ja, die gibt es, aber da kann man/frau nur spekulieren, das müsste man selber sehen als Bild der aufgestellten Personen.....
    Es kann gut sein, dass der Mann die Wut anzieht...kannste aber auch ohne Aufstellung betrachten,denn jeder der mit dem Mann in Resonanz steht reagiert und umgekehrt, also gehört das immer irgendwie zusammen.

    Aber was Dich interessieren sollte in diesem ganzen ist Deine Rolle im Spiel, nicht die eines anderen und nur Deine kannste betrachten, was macht es mit Dir wenn DU diesem Mann begegnest.?...oder was es ist was Dich beschäftigt..
     
  4. Sayalla

    Sayalla Guest

    1. Immer da, wo eigene Sachen noch der Klarheit, des Anschauens bedürfen.

    2. siehe 1.

    Sayalla:)
     
  5. LunaMedia

    LunaMedia Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2010
    Beiträge:
    285
    Werbung:
    Danke an alle für die Antworten.
    Werde drüber nachdenken.

    LunaMedia
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen