1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Spezielle Frage zu meinen Moqui Marbles!!!

Dieses Thema im Forum "Edelsteine und Mineralien" wurde erstellt von Luna11, 29. März 2007.

  1. Luna11

    Luna11 Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2007
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Ich habe seit einigen Tagen ein bezauberndes Pärchen Moqui Marbles. Behandle sie auch gut. Nehme sie überall mit hin und die erste Nacht durften sie gemeinsam bei mir unter meinen Kopfkissen übernachten. Ich habe mir die Moqui´s gekauft, um meine innere Frau zu aktivieren. Meine männliche Seite ist viel zu stark ausgeprägt. Stehe viel zu analytisch und mit viel zu viel Vernunftdenken im Leben.

    Auf anraten habe ich heute das erste Mal die beiden getrennt habe. Mein Männchen ist zu Hause bei meinen Edelsteinen und mein Weibchen bei mir im Büro. Mit dieser Aktivität soll ich meine Weibliche Seite (und alles was dazugehört) aktivieren bzw. stärken.

    Vor 15 Minuten ist mir aufgefallen, dass mein Weibchen um die Mitte herum, die Ausprägung eines Männchen bekommt. WARUM?????

    :escape: :escape: :escape: :dontknow: :dontknow: :dontknow:
    Hilfe!! Ich soll ja meine Weiblichkeit stärken. Und jetzt fängt mein Weibchen an auszusehen wie ein Männchen.

    Kann mir jemand helfen und sagen warum das so ist ???!!!????

    :) Luna
     
  2. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Hallo Luna,

    ich hab zwar selber keine Moquis, aber ich geh mal davon aus, dass der weibliche Stein immer den männlichen auch dazu braucht, um beide Pole im Gleichgewicht zu halten. Vielleicht hast du zu viel männliche Energie und der weibliche Stein kann das alles auf einmal nicht ertragen :autsch: *gg
    Die Moquis sind ja auch nicht umsonst als Pärchen erhältlich.
    Hast du denn schon positive Veränderungen bemerkt, wenn du beide zusammen um dich hattest?

    lg Annie
     
  3. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.891
    Ort:
    An der Nordsee
    Hallo Luna,
    Hi Annie,

    ich sehe es auch so wie Annie. Moquis sind wie die, hier im Forum immer wieder erwähnten, Seelenzwillinge, die sich ergänzen. Sie gehören einfach zusammen, sie sind Ausgleich, Harmonie und stärken den weiblichen Anteil genauso wie den männlichen, aber das können sie nur gemeinsam. Ein Stein kann nicht ohne den anderen, was, so wie ich mal gelesen habe, sogar so weit gehen dann, dass sie zerbröseln wenn man sie trennt.

    Niemals käme ich auf die Idee meine Moquis auseinanderzureißen, habe sie schon Jahre und wenn sie einfach nur im Körbchen liegen, dann achte ich drauf, dass sie sich berühren.

    LG
    Ruhepol:schaf:
     
  4. Felixdorfer

    Felixdorfer Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    592
    Ort:
    bei Wr. Neustadt
    Hallo Luna 11!

    Also ich habe noch nicht gehört dass sich Moquis verändern.
    Vermutlich ist das entweder dir jetzt erst aufgefallen und d as Weibchen hatte auch eine leichte Wölbung oder du hast in der Eile am morgen ganz einfach dann das falsche Stück eingesteckt. *ggg*

    Weil die Steine können sich nicht mehr verformen, höchstens sie bekommen dann Risse und brechen.

    Ich habe auch noch nie gehört davon dass jemand sie einzeln verwendet, und ich persönlich mache es auch nicht die beiden zu trennen.

    Liebe Grüsse
    vom Felixdorfer
     
  5. Remigius

    Remigius Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2006
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Moutfort in Luxembourg
    Also mein Stein hat sich auch verformt, beide Moquis sind flacher,schmaler geworden.
     
  6. Felixdorfer

    Felixdorfer Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    592
    Ort:
    bei Wr. Neustadt
    Werbung:
    Hallo Remigius!


    Und du bist dir da 100 % sicher? Kann es nicht sein dass es dir nur so vorkommt als wären sie flacher geworden???

    Meist iste ja so dass man die Steine gar nciht so genau betrachtet.

    Ich für meine Person muss dir gestehen, dass ich schon wirklich serh lange mit Steine mich beschäftige also 35 Jahre Mineralien Sammle und etwa 13 Jahre mit Heilsteine mich beschäftige dass sich natürlich Steine veräädern können durch licht und Luft ist mir ja klar, eben durch die chemische Reaktionen die einsetzten können. aber das sich steine verformen ist mir noch nicht passiert. Eines ist mir aufgefallen bei Quarzen, dass sie mit der zeit wenn sie sich wohlfühlen beim Liegen unter ihres gleichen Abheilen können. oder auch Nebel bekommen können. Mehr muss ich gestehe ist mir bis jher noch ncith untergekommen.

    Liebe Grüsse
    vom Felixdorfer
     
  7. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.891
    Ort:
    An der Nordsee
    Hallo Felixdorfer,

    wenn mans rein wissenschaftlich betrachtet, dann besteht die extrem harte Legierung der Moquis, aus Eisen, Mangan, Titan und Palladium, so dass man sich kaum vorstellen kann, dass sie so ohne weiteres ihre Form verändern.

    Aber ich muss sagen, das habe ich auch schon gehört. Die Indianer bezeichnen sie als "lebende Steine", die ja ungefähr soviel Ausmerksamkeit und Streicheleinheiten brauchen wie ein Tamagotchi.

    Kommt also auf die Sichweise an. Es sind Steine mit ungeheuren energetischen Kräften, das wird dir jeder bestätigen der sie hat und auch pflegt. Sie können so viel Wärmeenergie abgeben, dass man sie nicht mehr in der Hand halten kann.

    Das Buch "Das große Lexikon der Heilsteine, Düfte und Kräuter", kann ich nur wärmstens empfehlen, darin sind alleine den Moquis fast vier Seiten gewidmet.

    LG
    Ruhepol:schaf:
     
  8. Felixdorfer

    Felixdorfer Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    592
    Ort:
    bei Wr. Neustadt
    Hallo Ruhepol!

    Ich habe auch schon ein Zerbrochenes Pärchen geschenkt bekommen daher weiß ich, dass drinnen nur Sand ist.

    Also das Märchen mit dem Steinen die aus der Erde geboren wurden hört sich wunderschön an in dem Buch, ich weiß.

    Ich habe selber schon einige Pärchen zu Hauseund auch welche schon eitergegeben, u nd ich kann dir versichern i ch habe an keinem bisher eine Veränderung ferststellen können. *ggg*

    Ich kann mir vorstellen, dass das Pulsieren mit der zeit zuviel werden kann. nur dass sie zu Heiß weren in der Hand das kann ich mir nciht vorstellen obwohl ich dir sagen kann dass bei mri die Steine serh wohl auch sehr schnell eine für den Menschlichen Köroper doch ziemliche Wärme annehmen. *ggg*

    Aber jeder macht halt mit seinen Steinen eigene Erfahrungen und ds soll ja auch so sein. *ggg*

    Liebe Grüsse
    vom Felixdorfer
     
  9. Jormungandr

    Jormungandr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2007
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Strawberry Fields
    Indianer bezeichnen eher Peyote-Kakteen als "lebende Steine"... oder auch. Naja ich kenn mich mit diesen Marbles nicht so wirklich aus.. ich seh sie nur manchmal ... für was genau sind die gut?
     
  10. antenne29

    antenne29 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    2.031
    Ort:
    bei Hannover
    Werbung:
    Sorry, aber das Buch von Methusalem "Das grosse Lexikon der Heilsteine, Düfte und Kräuter " wird in Fachkreisen - Märchenbuch - genannt...

    Bin auch darauf reingefallen und nun zu Büchern von Michael Gienger umgestiegen.

    Gruß, Antenne
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen