1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Speer und Er

Dieses Thema im Forum "Filme/TV" wurde erstellt von JimmyVoice, 11. Mai 2005.

  1. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Werbung:
    Ja also ich hab ja nun den ersten teil gesehen und werd mir die anderen auch mal anschauen. Eigentlich ja schon interessant wie Speer sich aus der Verantwortung gezogen hat und eigentlich alle hinters Licht führte.
     
  2. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.740
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Hi Jimmy,

    es gab doch mal früher den grandiosen Film" Das Urteil von Nürnberg" mit Spencer Tracy als Richter und Maximilian Schell als Verteidiger.Die Marlene hatte glaube ich auch mitgespielt.Da war Burt Lancaster als einer der Angeklagten.War das zufällig dieser Speer?

    Weiß Du das?Würde mich echt mal interessieren.

    Den 2. Teil werde ich mir auch ansehen.

    Mich gruselt immer wieder wozu Menschen fähig sind, judenfereies Berlin.
    In Dresden haben sie es ja bald geschafft.

    Grüße von
    East of the sun
     
  3. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Burt Lancaster spielte Dr. Ernst Janning
     
  4. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.740
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Danke für die Info.

    Spielte Speer auch eine Rolle?
    Ich glaube den Film werde ich mir mal besorgen.

    Schönen Tach noch
    East of the sun
     
  5. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    In dem Film ging es da eigentlich nicht um Speer. Es ging da mehr um die Justiz in Nazi-Deutschland

    Das Urteil von Nürnberg
    Mehrfach ausgezeichnetes Gerichtsdrama von Stanley Kramers über die Rolle der Justiz in Nazi-Deutschland. Vier ehemalige Juristen des Dritten Reichs stehen 1948 in Nürnberg vor Gericht. Sie werden beschuldigt, bei Nazi-Greueltaten und Kriegsverbrechen beteiligt gewesen zu sein. Drei von ihnen fühlen nicht schuldig. Der vierte, Dr. Ernst Janning (Burt Lancaster), hüllt sich verbittert in Schweigen, zieht aber mehr und mehr das Interesse auf sich. Dan Haywood (Spencer Tracy), der greise amerikanische Richter, bemüht sich um ein korrektes Verfahren. Er greift ein, als der deutsche Verteidiger Hans Rolfe (Maximilian Schell) die Zeugen der Anklage ins Kreuzverhör nimmt. Haywood, ein ehrenwerter Mann aus der amerikanischen Provinz, sieht sich erstmals mit deutscher Wirklichkeit und Mentalität konfrontiert. Als gegen Ende des Prozesses der Angeklagte Janning sein Schweigen bricht, wird klar, wie schwierig die Suche nach der objektiven juristischen Wahrheit und Gerechtigkeit ist.

    Quelle: www.fernsehen.bluewin.ch
     
  6. tryyy

    tryyy Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2004
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    hi

    eingentlich wollte ich dies auch anschauen - naja vergessen. Aber von Speer habe ich mal ein Buch gelesen (glaube der Titel war "Erinnerungen"). Also das er als junger Architekt in die Partei und das Drittte Reich so reingestolpert ist, ich glaube es ihm eigentlich. Anders sehe ich es allerdings in der Zeit in der er dann Rüstungsminister war. Um seine Funktion zu erfüllen mußte er einfach sehr viel wissen. Und ich hatte beim Lesen den Eindruck das er Hitler bewunderte. Obwohl er dieses Buch doch eher als Rechtfertigung schrieb, konnte er dies kaum verbergen. Und wenn er schreibt, das er sich gegen Ende der Reiches von Hitler abwandte - entäuschte Liebe.
     
  7. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.740
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Natürlich bewunderet er Hitler.
    Wir kenne ja Hitler nicht.Er hatte scheinbar eine faszinierende Erscheinung,weshalb sind ihm sonst so viele Menschen nachgelaufen?
    Mich würde auch interessieren an was Hitler glaubte,es gab ja bei den Nazis auch so Rituale und magische Zeichen.
    Vielleicht hielt er sich für einen Magier.Oder wollte er nur sein Selbstwertgefühl aufbauen?-Glaub ich eigentlich nicht.Da muß mehr dahinter stecken.Wer solche Paläste bauen will....

    Größenwahnsinnig,und Speer genauso.

    East of the sun
     
  8. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Es ist ja eigentlich bekannt das Hitler ein besonderes Charisma hatte und er war einfach nur vom röm. Reich so fasziniert. Es gibt ja so einige Parallelen. Das Hakenkreuz ist eine abgewandelte Form von einem Kreuz aus dem Janismus.

    Speer selber ist vllt einfach nur machtgeil gewesen.
     
  9. tryyy

    tryyy Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2004
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Hessen
    @ east of the sun - naja, ein Minderwertigkeitskomplex mit dazugehörigem Größenwahn als Grundlage, das Scheitern seiner "künstlerischen Ambitionen", und das Entdecken seiner fast suggestiven Rednergabe - ich vermute einfach mal das er sich für auserwählt hielt. So eine Art Messias für Arier. Hitler benutzte auch gern Redewendung wie "von der Vorsehung auserwählt" oder "vom Schicksal ausersehen". Monumentales und Rituale haben ihn sicher beeindruckt (wen nicht?). Aber ich glaube nicht das er tiefer in den okkulten Bereich eintauchte. Da war eher Himmler der Kandidat dafür.

    @ JimmyVoice - also ich vermute bei Speer eher Ruhmsucht als Machtgeilheit. Hitler als Sprungbrett in den Olymp der Architekten
     
  10. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Werbung:
    Hast Recht tryyy eher Ruhmsucht und Speer war einer der eben auch wandelfähig war und er hat ja viele an der Nase rumgeführt
     

Diese Seite empfehlen