1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Spannende Beobachtung in Klarträumen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Nascalt, 21. Februar 2013.

  1. Nascalt

    Nascalt Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    194
    Werbung:
    Hallo :),

    ab und zu habe ich Klarträume, die ich auch selbst steuern kann und manchmal kann ich auch mit meinen Gedanken Dinge oder Menschen beeinflussen.
    Dabei habe ich eine spannende Beobachtung abgelegt und zwar Menschen, die leben und meistens meine Familie oder Freunde sind, verneinen, wenn ich ihnen sage im Klartraum "Das ist ein Traum." Egal welche Beweise ich liefere, sie kommen nie von ihrer Meinung ab.
    Diejenigen haben auch immer etwas ganz anderes als ich geträumt.
    So, 2x sagte ich einen Verstorbenen, dass es ein Traum ist und ich luzid bin und er freute sich darüber und wusste es ebenso.
    Einmal wollte ich ein Test machen und zwar ich bat mein Geistführer, dass er eine Seele eines lebenden Menschen (einen bestimmten) in dieselbe Traumebene praktisch mitbringen soll, so, dass wir das gleiche träumen. Ich wurde luzid und traf diesen Menschen, aber er hatte eine andere Stimme und ein Akzent. Ich wollte ihn etwas fragen, aber fragte erstmal, ob er der echte ist und er meinte, "nein, da vorne sitzt der echte". Ich ging zu ihn hin und er hatte auch seine ganz normale Stimme. Außerdem an dem Ort sah ich auch eine Frau und ein Polizist und nach ein paar Tagen hatte er etwas mit Polizisten zu tun, was natürlich niemand voraussehen konnte. Dann sprach ich, er soll sich nicht erschrecken, dass ist ein Traum und ich sprach weiter, sah aber nebenbei, dass er total geschockt ist und plötzlich war er weg, nach einigen Sekunden entzog ich mich und wachte ebenfalls auf. In dieser Nacht traf ich ihn nochmal im Traum, aber ich wollte erst hinterher sagen, dass es ein Traum ist, was ich auch tat. Er fragte erschrocken "Wirklich?!" und dann verschwand er wieder. Nach ein paar Sekunden wachte ich auch auf.
    An einem anderen Tag träumte ich mal, dass als ich luzid war, meine Mutter mich von weitem rief. Ich fand sie und sie sagte irgentwas und ich sagte ihr, dass es ein Traum ist. Was mich wunderte ist, dass sie total erschrocken war, genauso wie bei diesem Mann und ich dachte sie verschwindet, aber sie verschwand nicht. Sie erzählte nur, dass ihre Schwester etwas getan hat. Ich sagte ihr, sie soll sich den Traum merken, damit ich sie fragen kann, ob sie dasselbe träumte. Am Tag fragte ich sie, aber sie wusste nur noch, dass sie etwas mit ihrer Schwester geträumt hat.
    Des Weiteren traf ich im luziden Traum einmal einen Mann, der sagte, er ist auch luzid und träumt. Er war sehr klein und ich kannte ihn nicht, aber wir konnten uns verstehen, obwohl er mir später sagte, dass er in Schottland wohnt und das er Heaven K. (den Nachnamen konnte ich mir nicht merken) heißt. "Heaven" fand ich nach dem Traum komisch. Außerdem meinte er, dass er ein Experte in luzides Träumen ist und er erklärte mir, wie man auch wieder aus dem Traum herauskommt. Darüber hinaus glaubte er nicht an Gott und das Träume im Gehirn produziert werden. Ich sagte ihn auch, dass ich wirklich echt bin, aber er hatte keine Ahnung, wie wir uns treffen können.

    So, dass heißt, alle reagieren unterschiedlich.
    -"Normale" Leute im Traum denken, dass ist wahr und kein Traum.
    -Verstorbene wissen auch, dass es ein Traum ist und sie freuen sich mit dir oder sind erstaunt.
    -Die Leute, die es eventuell wirklich sind, sind schockiert und wachen evt. durch den Schock auf, man selbst dann auch.
    -Und der Mann namens Heaven war bestimmt nur gespielt, weshalb auch "Heaven" (Himmel).
    Aber ich weiß es nicht.

    Ist bei euch das auch so?
    Meint ihr, dass 2 Menschen sich tatsächlich in Träumen treffen können und sie dasselbe träumen?

    LG
    Nascalt
     
  2. ChironsErbe

    ChironsErbe Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2011
    Beiträge:
    126
    hi, Nascalt,

    je mehr du dich selbst schulst, umso feinfühliger wirst du deiner umwelt gegenüber. zwischen partnern oder eltern und kindern - oder zwischen anderen nahestehenden menschen geschieht so etwas immer wieder, dass sie in einer nacht gleiche oder ähnliche symbole träumen - das hat mit dem gleichen oder ähnlichen lebensrhythmus - der gleichen oder ähnlichen lebensanschauung etc. zu tun.

    hast du dir schon mal überlegt, etwas total sinnvolles mit deinen klarträumen zu machen? wie zum beispiel, den inneren heiler um informationen zu bitten, die für deine gesundheit wichtig sind, oder, einen anderen anteil deines selbst um unterstützung zu bitten, wo du sie brauchst? das ist für mich der beste zugang zur eigenen inneren weisheit! davon kannst du wirklich profitieren. versuchs mal. es ist nämlich überhaupt und zu keiner zeit im leben wichtig zu wissen, ob "verstorbene" glauben, dass sie sich gerade in einem deiner träume befinden!

    alles gute
    chiron
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Nephren-Ka
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    176

Diese Seite empfehlen