1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sorry, noch einmal Plutotransit

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Lapisla, 22. März 2014.

  1. Lapisla

    Lapisla Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    21
    Werbung:
    Guten Morgen,

    in den nächsten Tagen läuft T-Pluto über mein MC. Da er aber ab mitte April
    rückläufig wird habe ich diese Konjunktion drei mal. Meine Fragen hierzu:
    1. Wirken sich die 1.d, die 2.r und die 3.d Konjunktion unterschiedlich aus?
    2. Welchen Orbis wählt Ihr für Plutotransite?
    3. Was ändert sich zwischen Kon. MC und Durchlauf des 10. Hauses als Thema?
    Hoffentlich habe ich die Fragen verständlich rübergebracht und vielleicht hat
    jemand Erfahrung wie man hier deuten könnte.

    Danke und Lg Lapisla
     
  2. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.060
    Hallo Lapisla,

    bei Plutotransiten, die ja auch Umbauphasen darstellen, sollte man sich auf Monate/Jahre einstellen.
    Ich erlebe grad den Plutotransit einer Arbeitskollegin über MC/10.Haus hautnah mit.
    Wo genau der Unterschied zwischen MC und 10.Haus bei diesem Transit liegen könnte, weiß ich nicht. Vermutlich definiert Pluto über den MC das Thema um das es, auch während des Durchlaufs durch 10, geht. Und natürlich sind Achsenübergänge immer markante Punkte, die neue Themen ins Erleben bingen.
    Bei der Kollegin zeigen sich schon längere Zeit Machtkämpfe mit ihrer Vorgesetzten, die ironischer Weise ein "Skorpion" ist. Die Kollegin soll an einen anderen Arbeitsplatz wechseln, das ist schon seit einem Jahr im Gespräch, sie will jedoch nicht. So geht es ständig hin und her und ich fürchte, die Kollegin muss wechseln, ihre Skorpion-Vorgesetzte hat die größere Macht.
    Das eigentlich Problem bei Plutotransiten ist m.E. nicht die anstehende Veränderung, sondern die eigene Haltung dazu. Die Fixierung aufs eigene Denkmodell, dass es so eben sein muss und nicht anders....Das ist anstrengend und oftmals leidvoll, bis am Ende eben doch die Einsicht steht, dass bestimmte Sichtweisen losgelassen werden müssen.
    Auf die Plutophasen des Lebens kann man sich, meiner Erfahrung nach, kaum vorbereiten oder drauf einstellen. Wenn sie da sind, ist man fixiert, hängt in seinen Denkmustern fest, und ist meist nicht bereit, sich auf andere Denkweisen einzulassen.
    Da muss man durch und je nach Grundpersönlichkeit, geht es mal etwas leichter, mal etwas schwerer.

    lg
    Gabi
     
  3. Greenorange

    Greenorange Guest

    Hallo Gabi, :)

    und wie schauen Radix- MC-, Pluto-aspekte bei der Kollegin, bei der Chefin? David-Goliath kommt bisweilen zum Tragen;)
     
  4. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.060
    Hallo Paula :)

    der MC meiner Kollegin ist auf 6°56 Steinbock. Ihr Waage-Pluto ist in 7, in Opposition (Orb. 3.8) zum AC und Sextil zu Neptun.
    Das Horoskop der Chefin kenne ich nicht, weiß nur dass sie eine Skorpion-Sonne hat, die eigentlich spürbar über all ihren Aktionen schwebt.
    Sie selbst (die Chefin) ist ihrerseits ebenfalls in Abhängigkeiten und Machtsituationen verstrickt, mit ihren Vorgesetzten, was alle paar Monate in einem Nervenzusammenbruch und Burnout seinen traurigen Höhepunkt findet.
    Dann ist sie wieder ein paar Wochen arbeitsunfähig und danach geht das gleiche Spielchen wieder von vorne los.
    Mir wird gard klar, dass das ganze Arbeitsumfeld sehr plutonisch ist. Als Stier passe ich da wohl ganz gut rein....:D

    lg
    Gabi
     
  5. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.298
    Ort:
    Achtern Diek
    Hi Lapisla!

    Plutotransite haben etwas mit Zwang zu tun, man handelt quasi aus dem Zwang heraus, wirkt oft wie getrieben. In diesem Fall kann es sein, dass du dich in zwanghaften Verstrickungen mit deinem Chef oder einer höher gestellten Organisation wiederfindest. Oder du siehst dich im Berufsleben anderweitig mit "dunklen" Kräften konfrontiert.

    Du schreibst, dass der Pluto in den "nächsten Tagen" über deinen MC läuft. Ich meine, er wird schon eine ganze Weile auf deinen MC einwirken und alles, was nicht mehr in dein Leben passt, ausmerzen. Aber keine Angst: Pluto räumt lediglich mit den Dingen auf, die sich eh überholt haben, quasi nicht mehr in dein Leben passen. Er wirkt wie ein Frühjahrsputz. Nur gründlicher.;)

    M.E. "bemerkt" man einen Transit bereits so 5 - 6 Grad vor der eigentlichen Konjunktion, insbesondere, wenn es sich um so einen machtvollen Transit wie den von Pluto handelt.
    Sobald Pluto rückläufig wird, kann es sein, dass Dinge ins Stocken geraten oder dir sind anderweitig "die Hände gebunden". Sobald Pluto wieder vorläufig wird, klärt sich die Angelegenheit und du kannst wieder handeln oder wirst zum Handeln gezwungen.

    Und: keine Angst vor diesem Transit, ich habe ihn auch "überlebt". :)Nach dem Durchlauf von Pluto war in beruflicher Hinsicht zwar nichts mehr wie vorher, kein Stein blieb auf dem anderen, aber das war auch gut so. Hätte ich nicht diesen Plutotransit durchleben dürfen, wäre ich in dem ganzen beruflichen Einerlei hängen geblieben. Pluto hat mich quasi in eine ganz andere berufliche Richtung gestoßen - mit mehr Handlungsfreiraum und Mitspracherecht.

    Alles Gute!:)

    Lg
    Urajup
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2014
  6. Tares

    Tares Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2014
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo Lapisla,

    ich schliesse mich meinen Vorredner an:)

    Wichtig bei Plutotransiten ist vorallem seine sehr tiefgreifende und langfristige - ja mindestens 2 Jahre andauernde - Wirkung.

    Das 10. Haus steht u.a. für deine Lebensziele.
    Du könntest diesen Transit also z.b. für dich selber erleichtern, indem du dir Klarheit verschaffst über dich, deine Lebensziele und die Richtung, die du in deinem Leben anvisierst.
    Es kann vorkommen, dass man unter PL Konjunktion MC seine berufliche Ausrichtung verändert, ein Muss ist es aber keineswegs.
    Es könnte aber auch sein, dass man mehr und mehr das Gefühl bekommt unter jenem Transit ein anderer Mensch zu werden.

    Weise wäre es unter jenem Transit mehr und mehr über sich Selbst, sein Leben und die Richtung, die man einschlägt, in Muße zu reflektieren u./o. zu meditieren.

    Ich wünsch dir auf alle Fälle für den Transit viel Geduld und Vertrauen in die innere Führung, falls der Transit zeitweise mal stürmischer verläuft als ersehnt:)

    Herzliche Grüsse
    Tares
     
  7. Lapisla

    Lapisla Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    21
    Guten Morgen,

    ich bin ein wenig in Zeitdruck, möchte mich aber schon mal für Eure Antworten
    bedanken.

    Noch einen schönen Sonntag und Lg Lapisla
     
  8. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.476
    Nun ja, Plutotransite sind genauso schwierig wie ihr Ruf, aber welche Chancen das doch bietet- einfach unglaublich.
    Wobei die Gefahren eher in der Egoübersteuerung und gesteigerten Rücksichtslosigkeit liegen, wenn man da überhaupt nicht weiss was einem so passiert und man diesen Druck so schnell wie möglich einfach nur loswerden will.
    Wenn man den Sinn dagegen versteht, dann ist die Kraft unglaublich fruchtbar anstelle von furchtbar.

    Interessant sind die Transformationsmenschen, die man besonders in dieser Zeit treffen kann. Unglaublich aufreibend und gleichzeitig effektiv.
    Wenn die Zeit vorbei ist trifft man wieder harmonischere Beziehungen/Freunde.

    Leider sind die Pluto-Impulse derart, dass man wohl kaum die Möglichkeit findet ruhig und sachlich die anstehenden Dinge/Konflikte anzugehen und bereinigen. Die Konfliktenergie liesse sich auf ruhige Art besser kanalisieren.

    Der Link bietet eine gelungene Zusammenfassung verschiedener Pluto-Transite.
    http://www.astro-tip.at/f%FCr%20interessierte/transit_pluto.htm
     
  9. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.476
    Da fällt mir grad noch eine Frage ein.

    Kennt jemand das, Irrationalität und Aggressivität von jemandem, der sein ganzes Leben immer friedlich und vernünftig war ?
    Das geht nun schon zwei Jahre so und scheint sich bei ihm nicht zu verbessern.

    Hört das auf wenn der Einfluss vorbei ist oder nur wenn man die inneren/äusseren Veränderungen tatsächlich anpackt ?
     
  10. Floo

    Floo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.757
    Ort:
    Niederrhein
    Werbung:
    Wenn Aggressivität mit einem Krankenhausaufenthalt zusammenhängt, dann nennt man das Durchgangssyndrom. Ebenso kann Ursache falsche Medikamenteneinahme oder zuwenig Flüssigkeit sein.

    :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen