1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

sonnenfinsternis/monfinsternis

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von zühre, 7. Mai 2010.

  1. zühre

    zühre Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2009
    Beiträge:
    26
    Ort:
    wien
    Werbung:
    hallo liebe leute,

    heute nacht träumte ich vom mondfinsternis und/oder sonnenfinsternis. ich kann mich nicht an mehr erinnern nur dass es im himmel dann dunkel wurde, ich aber noch einen oder zwei sterne sehr hell funkeln sah..

    weiß jemand was das bedeuten könnte? würde mich freuen, wenn mir das jemand deuten könnte..

    lg,
    zühre
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.546
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Zühre,

    bei der besagten Finsternis geht es um das fehlende Selbstvertrauen in die Kraft Deiner Gefühle (Mond /Sonne). Die beiden Sterne stellen die Hoffnung nach Harmonie (zwei) dar.

    Ich erinnere mich daran, daß Du schon vor einiger Zeit einen Traum um das Thema Untergang hattest.

    Eine Prise der Erkenntnis :zauberer2

    Merlin
     
  3. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Das ist der Kern, sehr schön geschrieben. :)

    Die Sterne am Nachthimmel stehen als Indikatoren. Das Licht der Sonne (Erkenntnis, Klarheit) ist da, aber eben nur indirekt, über Rückschlüsse (also des Glaubens, der Zuversicht, des Strebens nach Zielen) zu ziehen. Das Funkeln könnte auch eine Warnung vor Frömmeleien sein; kommt drauf an, welches Gefühl du damit beim Aufwachen verbunden hast. Aber da der Himmel auch eine Rolle spielt, hat das Ganze eine gewisse *segensreiche* Komponente oder auch (ehr)furchteinflössende Gegenwart (letzteres ist vielleicht gerade ein Alltagserlebnis gewesen).

    Loge33
     
  4. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.546
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Loge,

    es geht hier aber um eine Sonnen/Mondfinsternis, also um den Verlust dieser Werte.

    Merlin :zauberer2
     
  5. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Nicht mit den Sternen!

    Die Finsternis ist zwar da, auch Sonne und Mond als 'Nur'-Annahme (Rezeption im Wachen, nehm' ich an), aber
    diese Sterne, die funkeln ~ ein oder zwei sind es gar.

    Loge33
     
  6. zühre

    zühre Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2009
    Beiträge:
    26
    Ort:
    wien
    Werbung:
    danke ihr zwei lieben,

    eure deutung trifft ziemlich zu. der traum hat bei mir einen seltsamen eindruck hinterlassen. ich hab danach das gefühl bekommen, dass vielleicht was schlimmes
    passieren wird. aber als ich mich an die sterne erinnert hat, hat mich das irgendwie
    wieder erleichtert.

    das mit dem selbstvertrauen stimmt sehr, lieber merlin..

    danke nochmals <3
     

Diese Seite empfehlen