1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sonne Quadrat Pluto

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von herzverstand, 17. Mai 2008.

  1. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    Werbung:
    Hallo Leute!

    Ich möchte hier einen neuen Thread starten, mit dem Thema Sonne Quadrat Pluto.

    Ich habe vor allem bei Donna Cunningham darüber gelesen. Sie sagt, dieser Aspekt zeigt an, dass man in der Kindheit mit einem Vater zu tun hat, der schroff dominierend ist und dessen Macht- und Geltungsbedürfnis keinerlei Lob für das Kind zulässt.

    Bei diesem Aspekt verbindet sich das Machtbedürfnis des Skorpions mit dem Geltungsbedürfnis des Löwen. Der Horoskopeigner möchte unbedingt jemand sein. Wenn sie keinerlei Macht und Einfluss auf ihre Umgebung ausüben können, entsteht manchmal Hass auf sich selbst und lässt Zuflucht zu skrupellosen und fragwürdigen Methoden nehmen. Das zeigt sich darin, dass sie sich in Machtkämpfe mit Menschen verstricken, welche im Rampenlicht stehen (gegen diese besteht eine Abneigung).

    Nun zu mir: Ich habe es schon öfters gepostet, manchmal wurde es geglaubt, manchmal nicht. Ich nehme Einfluss auf meine Umwelt durch magische Fähigkeiten, vor allem in der Welt des Sports, aber auch in der Politik. Doch schön langsam, nach all dem Spaß den ich hatte (vor allem als ich noch nicht wusste was abläuft), reicht es mir. Denn es ist erstens todlangweilig, wenn alles so abläuft wie ich es will und zweitens trage ich dauernd Verantwortung, welche ich nicht (mehr) zu tragen gewillt bin. Ich finde außerdem, es ist viel schöner, wenn Dinge geschehen, die man verfolgt und man weiß, dass die Dinge autonom von einem selbst ablaufen. Und dann noch das bedrohliche "zufällige" Auftauchen der Zahl 23 in geeigneten Momenten.:nudelwalk Mir reichts. Erst mal habe ich mich entschlossen, keinerlei Medien mehr zu konsumieren, also weder Zeitungs- noch Radio-, Internet- oder Fernsehnachrichten. Doch kann das keine Dauerlösung sein.

    Cunningham schreibt, dass oft bei diesen Personen das Bedürfnis, im Zentrum der Aufmerksamkeit zu stehen, nachlässt. Wenn Macht für diese Menschen nicht mehr so wichtig ist, können sie paradoxerweise sehr viel Macht und Einfluss für einen guten Zweck ausüben. Und genau das strebe ich an - nur wie soll ich das machen?:morgen:

    Was sind eure Erfahrungen bzw. Einsichten zu Sonne Quadrat Pluto? Ich würde mich auf eine Antwort freuen. Ich hoffe, dass dieser Thread bloß keine Forumsleiche wird. Immerhin handelt es sich um eine zum Teil bizarre Themenstellung. Naja, ich hoffe man liest sich.:)

    Liebe Grüße
     
  2. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo Günter :)

    Das Buch kenne ich, und ich finde es zunehmend weniger berauschend...

    Hört sich schon bisserl größenwahnsinnig an, nicht? Aber ich kenne etwas Ähnliches. :D Ich hatte auch so Anfälle von Allmachtsphantasien (Sonne/Pluto-Quadrat). Das legt sich aber im Laufe der Jahre.

    Die Idee finde ich wiederum gar nicht schlecht. Seit gut 6 Jahren sehe ich nichtmehr in die Glotze, höre Radio nur, wenn ich wo bin, wo so eine Kiste dudelt, lese nur sehr selten eine Zeitung. Und mir tut das sehr gut.

    Indem du die Kontrolle aufgibst. Aber: Wie macht man das? Bei mir war es so, dass ich irgendwann einsah, dass ich ein bestimmtes Verhalten von mir nicht kontrollieren konnte. Es kontrollierte mich, platt ausgedrückt. Und als ich wirklich nicht mehr konnte, fix und fertig war, da gelang es mir zunehmend, die Dinge geschehen zu lassen.

    Das würde ich lassen, weil es auch eine Vorstellung ist, eine Idee, wie du sein willst (das ist oft das Problem von SO/PL). Diese womöglich fixe Idee, dein Bild von dir zu leben statt dich selbst, die sterben zu lassen, könnte der Weg sein.

    Im Bild sieht das so aus: Der Magier

    Viele Grüße
    Rita
     
  3. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.286
    Ort:
    Achtern Diek
    Hallo Guenter,

    in einem deiner ersten Post´s hier hattest du mal erzählt - und ich las es einerseits mit Schrecken, andererseits amüsiert - wie du auf einer Zugfahrt auf einen wildfremden Mann eingeschlagen hattest, weil dieser einen Bericht las, der dir mißfiel....

    Darf ich mal fragen, wie du deine Aggressionen z.Zt. bewältigst? Welche Hilfen nimmst du in Anspruch? Meinst du, dass diese Ausfälle etwas mit Macht und/oder Kontrolle zu tun hatten? Ich denke da insbesondere an deinen Pluto in 4 und den damit verbundenen evtl. "Erlebnissen" aus deiner Kindheit.
    Falls meine Fragen zu intim sind, brauchst du selbstverständlich nicht zu antworten - ich versteh dann schon......



    LG
    Urajup
     
  4. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    Hallo ihr zwei!

    Urajup: Ich muss feststellen, dass das im Zug damals so gut wie mein einziger Gewaltakt ist in den letzten Jahren (letzten 15...). Ich tue alles, um nicht in Situationen zu kommen, in denen ich so handle. Deshalb bleibe ich gerne zuhause, wenn ich nichts zu tun habe. Pluto im vierten Haus ist ein eigenes Thema, über das ich übrigens auch gerne sprechen würde. Aber jetzt habe ich wenig Zeit.

    Ich habe den Eindruck, dass diese ganze Magiegeschichte mein Karma negativ beeinflusst hat. Vielleicht spielt es auch eine Rolle, wenn man zuviel über diese vergangenen Erlebnisse zuviel nachdenkt, aber manchmal muss man sein Verhalten überprüfen, und das geht nur mit dem Abgleich mit der Vergangenheit. Karma deshalb, weil ich andere vom Erfolg abgehalten habe und nun selbst erfahren muss, wie es ist, aufgehalten zu werden (im Berufsleben). Die entsprechende Konstellation ist Sonne Opposition aufsteigender Mondknoten (bei mir im Integrationshoroskop - nachzulesen bei Sakoian/Acker). Was ich hoffe, ist, dass sich dieses Karma noch in diesem Leben auflöst. Denn immerhin habe ich meine Fehler erkannt.

    Wie war das bei dir Green Tara: Hast du auch so etwas wie Magie ausgeübt? Und hast du den Eindruck gehabt, dadurch andere Bereiche deines Lebens zu hemmen? Vielen Dank übrigens für deinen Beitrag.:liebe1:

    Liebe Grüße:)
     
  5. jutoka

    jutoka Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    298
    Hallöchen,

    was ich bislang über Sonne Quadrat Pluto gelesen habe war recht spitz und übertrieben formuliert. Ich persönlich habe ebenfalls diesen Aspekt in meinem Geburtsradix,- hatte aber weder einen autoitären Vater noch habe ich ein überdurchschnittliches Geltungsbedürfnis. Jeder möchte seine Existenz irgendwie berechtigt wissen und irgendwie gelten. Das ist ja nichts unnatürliches. Magische Fähigkeiten??? Nee, also damit kann ich wirklich nicht dienen. Wenn es sowas gibt (ich bezweifel so etwas prinizipell erst einmal an- hört sich in der Tat größenwahnsinnig an), dann ist dies sicherlich nicht im Radix zu erkennen,- lasse mich aber gerne eines Besseren belehren :)
    Ich habe auch nicht das Verlangen über andere Macht ausüben zu wollen.

    So und nun komme ich zu dem Punkt, wo mir das Sonne Quadrat Pluto- Problem im Alltag begegnet:
    Erste gravierende Erfahrungen damit habe ich nämlich erst im Berufsleben machen dürfen. Gewissermaßen habe ich ein Autoritätsproblem sofern man mir Dinge aufzwingt, die ich nicht möchte, gegen die ich mich dann aber nicht wehren kann, da die sogenannte Autorität (z.B. mein direkter Vorgesetzter, die Abteilungsleitung) die Macht besitzt. Ich habe in den vergangenen 10 Jahren viele unschöne Dinge diesbzgl. erfahren und reagiere inzwischen sozusagen allergisch, sobald jemand über mich Macht ausüben möchte.
    Mein persönlicher Wunsch besteht heute nicht darin über andere Macht ausüben zu können, sondern dass ich für mein eigenes Leben die Fäden selbst in der Hand habe. Ich möchte über mich selbst bestimmen können und mir von niemanden sagen lassen müssen, was ich zu tun oder zu lassen habe (hört sich fast pubertär an finde ich, aber genau so schauts bei mir aus). Dabei ist jedoch klar, dass man bspw. als Angestellter den Wünschen seines Arbeitgebers nachzukommen hat. So ist das halt. Ansonsten muss man sich halt selbstständig machen (kommt für mich allerdings nicht in Frage).

    Viel gelernt habe ich aus dem Ganzen, was mir bislang widerfahren ist nicht. Ich frage mich, ob ich lernen muss mich einfach in den Dienst zu stellen und meine persönlichen Belange dabei vernachlässigen soll oder ob es richtig ist, dass ich versuche mich durchzusetzen und zu zeigen, dass man nicht alles mit mir machen kann. Denn irgendwie wäre beides richtig. Man kann nicht ständig einen Ego-Trip fahren andererseits sollte man sich auch nicht zum Narren halten lassen. Ein schmaler Grat und ich kann nicht sagen, wie ich in Zukunft reagieren würde bzw. werde.

    LG
     
  6. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    Werbung:
    zu Pluto im vierten Haus:

    Arnold schreibt ja immer dass dies bedeutet, man hätte eine "Schatztruhe" im vierten Haus (oder hängt das bei mir mit dem eingeschlossenen Zeichen Waage zusammen - nach Koch?). Kann jemand berichten, nach längeren Jahren Erfahrung, dass er/sie einen Schatz bei Pluto gehoben hat?

    Das Heim als Arena von Machtkämpfen - kann ich bestätigen. Einerseits mit meinem Onkel, mit dem meine Mutter und ich früher zusammenwohnten, und der uns "verbannte", nachdem ich seine politischen Ansichten nicht goutierte. Andererseits mit meinem Vater, der stets abwesend war. Mir kommt vor, dass ein Zusammenleben mit dem Vater massive Probleme/Kämpfe mit sich gebracht hätte.

    Ich möchte Kindheitstraumata bewältigen, wie Donna Cunningham vorschlägt, sodass vielleicht das Familienleben zu einer Quelle der Regeneration wird, die mir heilende Energien verleiht, die ich nach außen abgeben kann.

    Cunningham deutet immer wieder an, dass jene, die sich von den Problemen der Pluto-Konstellationen geheilt haben, anderen mit ähnlichen Problemen/Konstellationen helfen können. Das kann ich bestätigen, denn der Mensch, der mich am meisten moralisch beim Schach unterstützt hat und mich motiviert hat, hatte ein Sonne-Pluto-Quadrat.

    Liebe Grüße
     
  7. Sternschnuppe11

    Sternschnuppe11 Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2008
    Beiträge:
    103
    Hallo !


    Sehr interessantes Thema aber ein Sonne Pluto Quardrat hat nichts mit einem schwierigen Vater Thema zu tun (das wäre Sonne/Saturn) sondern mit einem schwierigen Mutter Thema.
    Das heißt die Mutter war sehr dominant und mischt sich in das Leben seines Kindes ein auch wenn es längst schon erwachsen ist.Sonne/Plto duetet auch auf schlecht loslassen hin und zwischen Mutter/Kind besteht eine Haßliebe
    d.h sie können nicht gut miteinander aber auch nicht ohne einander.



    Lg Sternschnuppe11
     
  8. Ouranos

    Ouranos Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2007
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Salzburg in Österreich
    Hallo Sternschnuppe :)

    Kannst du das auch begründen, warum Sonne/Pluto eine Mutter - , und keine Vaterproblematik ist?

    LG Ouranos
     
  9. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.286
    Ort:
    Achtern Diek

    Hallo Sternschnuppe,:)

    die Sonne symbolisiert den Vater. Der Mond die Mutter. Soweit auch meine Beobachtungen. Deine Theorie höre ich zum ersten Mal. Hast du das so gelernt? Und wo?


    LG
    Urajup
     
  10. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.052
    Werbung:
    Hallo :)

    als ich Guenters Bericht las, kam mir auch die Idee, dass hier kein Vaterthema, sondern ein Mutterthema vorliegt.
    Pluto in 4 = Mond/Pluto. Da der Vater kaum anwesend war, würde ich eher auf eine Verbindung von Sonne und Neptun tippen.

    lg
    Gabi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen