1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sonne Konjunktion Mars

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von herzverstand, 21. Mai 2008.

  1. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    Werbung:
    so, wieder ein neuer thread von mir. :)

    diesmal sonne konjunktion mars.

    ich poste mal den deutungstext von anita cortesi:
    Überzeugende Tatkraft
    Sie haben die Fähigkeit, das, was Sie wollen, auch zu tun. Wille und Handlung stehen in engem Verbund. Wenn Sie etwas tun, tun Sie es mit Leib und Seele. Dadurch wirken Sie tatkräftig und überzeugend. Ziele sind nicht nur Luftschlösser, sondern Sie setzen sich für deren Verwirklichung auch ein. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Dieser Satz mag für Sie ein wichtiges Leitmotiv sein.

    und ausschnitte von martin boot:
    geltungsdrang, süchtig nach anerkennung, möchte unbedingt gewinnen. regt andere menschen zum handeln an. enthusiastisch, stark, Führernatur. sucht die gefahr.

    grundsätzlich klingt das ja ganz gut! ich habe diese energie weidlich für meine schacherfolge genützt. doch in den letzten jahren führte diese sucht nach anerkennung dazu, dass anerkennung unterschwellig eigentlich abwertung war. denn die anderen schachspieler waren beruflich erfolgreich und ich nicht. es mag verschiedene gründe haben, dass ich keine beruflichen erfolge verbuchen kann (astrologische und numerologische zb.), doch ich bin nicht länger bereit, im schach gegen leute zu kämpfen, die sich nicht voll anstrengen (ich spielte lange in einer unteren spielklasse). ich weiß noch nicht ob ich es in einer höheren spielklasse versuche bei einem anderen verein oder ob ich ganz aufhöre. die treue zu meinem verein habe ich leider bis zum äußersten getrieben.

    diese mars sonne energie macht grundsätzlich spaß (wer gewinnt nicht gern?) und ich würde sie gerne wieder auskosten, und zwar richtig. doch es tauchen auch probleme auf: manchmal habe ich die energie auch übertrieben, und es kamen situationen von niedertracht heraus, wahrscheinlich weil ich meine schwache mannschaft gegen stärkere mannschaften mit allen mitteln zum sieg führen wollte - das gelang auch manchmal, aber nicht nachhaltig.

    zum zweiten muss ich im berufsleben, wo ich auch gerne führe und gewinne, viele andere faktoren beachten, zb. mich unterordnen, bevor ich in führende positionen aufsteigen kann, die komplexen realitäten und erfordernisse der arbeitswelt beachten, zum beispiel auch moralische bedenken, welche mir noch immer großes kopfzerbrechen bereiten. ich weiß zwar, es muss vorwärts gehen, aber wohin?

    zum dritten möchte ich im allgemeinen der welt als moralisches vorbild dienen, und zwar in dem sinn, dass krishnamurti meinte, wir alle trügen die ursachen für die probleme und missstände der welt in uns, durch unsere persönlichen einstellungen. und dazu gehören auch eigenschaften wie "will unbedingt gewinnen" oder "ist der ansicht, dass man als erster angreifen muss, wenn man siegen will" (sonne quadrat pluto) - erstere half mir, erfolge zu erringen, zweitere bewirkte dass ich mein gesamtes schachspiel darauf ausrichtete, immer derjenige sein zu können, der zuerst angriff und die initiative hatte. erstere eigenschaft mag vielleicht noch angehen, zweitere jedoch nicht. ich frage mich, ob es nicht weniger kriege gäbe, wenn die politiker zur einsicht kämen, dass man nicht zuerst angreifen soll (angriffskriege).

    ich war lange der auffassung, dass man, wenn man nur schach spielt, in wirklichkeit nichts zu tun hat mit politik und kriegen, von der wirkung der geistigen einstellung her. das stimmt vielleicht auch, wenn man extrem aufpasst, diese kriegerischen eigenschaften nicht ins berufliche und gesellschaftliche leben einzubringen. doch das ist auf dauer schwer bis unmöglich. deshalb von vornherein aufpassen, diese eigenschaften möglichst schwach ausgeprägt zu halten. naja, diese diskussion würde vielleicht sogar eher in den sonne pluto thread passen - antwortet darauf wo ihr wollt. mich würde interessieren, wie ihr das handhabt/handhaben würdet, ob man zuerst angreifen soll, ob man versuchen sollte, sich zu verteidigen, usw.

    ich bin aber schon zuversichtlich, dass ich im beruf die sonne mars energie irgendwann einsetzen kann. ich glaube das muss so sein, denn meine sonne mars konjunktion ist im sechsten haus! aber vorher muss ich noch einiges lernen: moralisch (Moral aufbauend oder abbauend), fachlich und in der Persönlichkeitsentwicklung.

    ich würde mich auf antworten jeder art freuen.

    liebe grüße:):morgen:
     
  2. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    Altena, Deutschland
    Hallo Guenter,

    die Sonne und der Mars sind beides feurige Zeichen. Deshalb passen sie gut zueinander. Sie gehören beide zum Element Feuer.

    In jeden Element gibt es drei Qualitäten: kardinal, fix, veränderlich.

    Da wäre nun zu schauen, wie die drei Qualitäten näher umschrieben werden können.

    kardinal: erzeugt das Element
    fix: speichert das Element
    veränderlich: nimmt das Element auf

    Am Beispiel von Mars und Sonne, die beide zum Element Feuer (Energie) gehören, ergibt das:

    Mars: gibt Energie ab (erzeugt das maximale Potential, W.D.)
    Sonne: speichert Energie

    Der Mars gibt also Energie ab.
    Und woher nimmt der Mars die Energie?
    Er nimmt sie von der Sonne.
    Was ist nun, wenn der Mars soviel Energie abgibt, bis der Speichervorrat der Sonne nichts (keine Energie) mehr hat?
    Ich glaube, das ist für die Person nicht gut. Sie ist dann "ausgepowert".

    Woher nun Energie nehmen? Das einfachste ist dann, den Jupiter zu aktivieren. Der nimmt ja Energie auf. Der Jupiter steht auch dafür, daß man gewinnt.

    Für die konkrete Person heißt das:

    Energie (Mars) wurde abgegeben;
    Energiespeicher (Sonne) ist leer;
    Jupiter aktivieren und Energie herholen und Siege erringen.
    Und hoffentlich steht der Jupiter so gut, daß er das mitmacht.

    Wenn der Jupiter das aber nicht mitmacht, dann ist der Energiespeicher leer und bleibt leer.
    Was machen dann Mars und Sonne? Die sind dann arm dran. Da tritt dann eine tief sitzende Störung im Energiehaushalt auf.

    Bei einer weiterhin nicht reduzierten Aktivitätssucht wird der Mars versuchen, die Energie anderswo herzuholen.
    Da bietet sich der Neptun an. Der hat potentielle Energie.
    Wenn der Mars diesen Neptun herunterwirtschaftet, dann sagt der Neptun: ich brauche zum Gegenkompensieren einige Drogen und Medikamente.
    Und wenn der Mars dann immer noch keine Ruhe gibt, dann fragt der Neptun den Pluto. Und wenn der Pluto mitmacht, dann wirds chronisch.


    Beste Grüße

    norbertsco
     
  3. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    ich habe zwischen sonne und jupiter ein gradgenaues anderthalbquadrat.
    ist das nun gut oder schlecht für sonne und mars?
    die konjunktion hat bei mir ein orbis von 9 grad.

    liebe grüße
     
  4. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo Günter :)

    Habe schon im Sonne-Pluto-Thread angemerkt, dass das von dir erwähnte Quadrat recht weit ist, fast schon zu weit, um ihm ein derartiges Gewicht zu geben.

    Nun kommste mit einer Konjunktion an, die mehr als 9° Orbis hat und noch in unterschiedlichen Zeichen steht, unterschlägst aber das weitaus genauere Mond-Mars-Quadrat. MO/MA ist häufig eine Durchsetzung gegen sich selbst, ein sich selbst Überfahren, und zwar hinsichtlich der eigenen Bedürftigkeit.

    Zumindest könnte es dir nicht schaden, etwas kleinere Brötchen hinsichtlich deiner beruflichen Ambitionen zu backen. Wie stehst du denn zu den Anteilen in dir, die eher weich und sensibel sind?

    Viele Grüße
    Rita
     
  5. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    Hallo Green Tara :)

    ja, sorry, meine Auswahl von Aspekten ist vielleicht nicht ganz gelungen, ich gehe halt eher nach aktuell gespürten Einflüssen.

    Mond Quadrat Mars, naja das spüre ich auch, zum Beispiel wenn ich es nicht schaffe aus einer emotionalen Passivität herauszukommen und einen Mittelweg zwischen totaler Passivität und roher Aktivität zu finden. Können wir das hier besprechen oder soll ich einen neuen Thread aufmachen? Außerdem, sorry, versuche ich mich eher auf Aspekte zu konzentrieren, die positiv sind oder wo ich Entwicklungsmöglichkeiten sehe - bei Mond-Mars habe ich die noch nicht gefunden, denn dieser Widerspruch ist nur schwer zu kitten.

    Ja, und ich backe ohnehin schon kleine Brötchen in beruflicher Hinsicht. Schicke wahrscheinlich keine Bewerbungen mehr für Controlling sondern nur noch für Buchhaltung aus, obwohl ich einen Studienabschluss habe. Werde zum Glück auch fleißig zu Bewerbungsgesprächen eingeladen.

    Aber sorry, das Machtthema (Pluto Sonne) habe ich in beruflicher Hinsicht noch nicht abgehakt, du vielleicht schon. Zumindest will ich dort nicht unter der Macht anderer leiden.

    Eine weiche Seite habe ich sehr wohl, schließlich habe ich einen Krebs-Aszendenten und einen Fische-Mond. Zum Beispiel liebe ich meine Haustiere. Ich kann mir auch eher meist eine untergeordnete Tätigkeit vorstellen als eine führende, zumindest ist das derzeit so. Aber wie kommst du jetzt auf die weiche Seite?
     
  6. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    Altena, Deutschland
    Werbung:
    Hallo Guenter,

    die Frage nach der Mars Sonne Wechselwirkung einerseits und dem Charakter eines Aspektes andererseits würde ich in der Sache von einander trennen.

    Die Mars Sonne Wechselwirkung, und die Schlußfolgerungen u. a. in Hinblick auf den Jupiter sind oben beschrieben.

    Die Art des Aspektes des Jupiters zur Sonne legt die genaue Position der Grenze fest, an der der Jupiter "nein" sagt. Die Art dieses Aspektes legt aber nicht fest, daß es sowieso eine Grenze gibt.

    Ich persönlich benutze ein Anderthalb - Quadrat nicht so sehr. Das soll nicht heißen, daß man diesen Aspekt allgemein nicht benutzen sollte. Aber irgendwo zieht man eben einen Strich und sagt: diese Aspekte nehme ich, und diese anderen Aspekte nehme ich nicht mehr.

    Beste Grüße

    norbertsco
     
  7. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    übrigens, liebe green tara,

    ein noch besserer vorschlag eines aspekts von mir den wir besprechen sollten, ist saturn opposition venus. der ist absolut heftig und bringt mir viel ärger ein, vor allem mangelnde glücksfähigkeit und unfähigkeit mit anderen zusammenzuarbeiten.
    ich würde mich über eine antwort freuen.

    liebe grüße
     
  8. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo Günter :)

    Eine Möglichkeit wäre, diesen gespürten Widerspruch erst einmal stehen zu lassen. Ohne daran herumarbeiten zu wollen, ohne ihn in irgendeiner Form zu bewerten.

    Oh, da habe ich mich nicht klar ausgedrückt, denn das meinte ich nicht. Was ich meinte, weil du das in mehreren Threads erwähntest, ist, dass du im Hinblick auf deine Ideale kleinere Brötchen backst, weniger bewegen möchtest.

    Ich habe mal eben mittels Nabodbogen geschaut, und das ist dann schon interessant, da der regressive AC auf einem SO/PL-Grad steht und damit deine SO/PL-Konstellationen auslöst (H 5 in 8 und H 8 in 5). Dennoch ist es doch deine freie Entscheidung, ob du unter etwas leiden willst oder nicht. Du kannst dir so etwas auch ansehen und dir innerlich sagen: "Aha, so ist das also hier." Und dann bleiben oder gehen.


    Wie ich darauf komme? Wegen des Fische-Mondes, des Krebs-ACs, und weil in mir der Eindruck entstanden ist, dass du zwar viel auf deine Ideale schaust, aber nicht dahin, woraus sie resultieren könnten. Viele habe sehr hohe Ideale, die sie verwirklichen möchten, in der Hoffnung, dass die Bedüftigkeit dann abnimmt. Das tut die allerdings meist nur, wenn du dich diesen zuwendest. Stichwort: Inneres Kind.

    Das Talent, glücklich zu sein, ist meines Erachtens eher eine Jupiter-Angelegenheit. Venus im Sinne der Stier-Venus ist eher Genussfähigkeit. Saturn ist bei dir ja Herrscher von 7, wenn der in 2 steht, kann das schon bedeuten, sich an der Quadratur des Kreises zu versuchen. Was macht denn deines Erachtens deine mangelnde Teamfähigkeit aus bzw. worin ist sie begründet?

    Viele Grüße
    Rita
     
  9. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    hallo green tara :)

    danke für deine antwort.

    danke für den tip bezüglich mars/mond

    ich habe gerade etwas bezüglich ideale im numerologieforum gepostet (Lebensherausforderungen). ich denke, vieles was bei mir ideale betrifft, ist numerologisch beeinflusst. woher sollten sie sonst resultieren? das innere kind - ja das ist ein ansatz, ich habe ohnehin schon mein tempo reduziert und achte mehr auf meine bedürfnisse. ich möchte nicht mehr arbeiten, wenn ich nicht dadurch auch meine bedürfnisse erfüllen kann - vielleicht ist ja das auch ein wichtiger grund für meinen mangelnden beruflichen erfolg. ich sehe mich immer weniger unter druck und nehme mein mangelndes berufliches fortkommen immer gelassener. der entsprechende aspekt ist glaube ich mondknoten im vierten haus (koch).

    wieso quadratur des kreises?
    mangelnde teamfähigkeit, weil ich oft noch dazu neige, mich zu schnell unterzuordnen.

    liebe grüße
     
  10. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    Werbung:
    P.S.: Als chinesisches Zeichen Drache ist es mir ein Graus, mich unterordnen zu müssen, noch dazu wo ich mich selbst so verhalte. Außerdem ist Drachen der berufliche Erfolg sehr wichtig. Also wenn man die chinesische Astrologie ernst nimmt, dann hat mein berufliches Streben durchaus Berechtigung.:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen