1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sonne in Opposition zum Medium Coeli

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von even, 22. August 2014.

  1. even

    even Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Rheinhessen/Mainz
    Werbung:
    Hallo zusammen!

    Zunächst: Ich bin kein Fachmann in Astrologie. Mein bescheidenes Wissen, das ich habe, beruht auf Erfahrung/Beobachtung und google-Suchergebnissen. Und die passen in oben genanntem Aspekt nicht zueinander:
    Ich habe diesen Aspekt im Geburtshoroskop und finde ich sehr beklemmend, hindernd.
    Ich bin Sternzeichen Zwillinge, mein MC ist im Schützen. Außerdem ist mein Jupiter nahe dem MC (aber knapp nicht in Konjunktion) und ebenfalls im Schützen. Ich habe schon länger das Gefühl, dass ich (Sonne) meinem Glück (Jupiter/Schütze)/meinem Streben zum "Ziel" (MC) im Weg stehe. Als Bestätigung dieser Theorie habe ich durch Durchgang vom Jupiter durch den Zwilling im Sommer 2012 empfunden, als plötzlich alles wie am Schnürchen lief. Ich hatte keine Zweifel, ich fühlte mich völlig befreit (diese "Fesseln" fielen mir erst dadurch auf und ich weiß auch nicht, was mich gefesselt hat), ich konnte einfach ICH sein.
    Nun google ich wie schon gesagt auch nach so Aspekten. Und das tat ich, um einerseits die fest erwartete Bestätigung meiner Theorie zu bekommen als auch Hilfestellungen, um besser mit diesem Selbsthindernis umzugehen. Ich fand aber vielmehr Beschreibungen, dass dieser Aspekt belebend wirkt, einen "Macher-Typ" charakterisiert, jemand mit Ehrgeiz. Das alles bin ich aber nicht. Im Gegenteil: Ich habe wenig Ehrgeiz (daran ist auch der Zwilling Schuld, denn ich kann vieles ein bisschen) und fühle mich, wie schon gesagt, durch den Aspekt gehemmt.

    Mit dem Aspekt geht auch eine Opposition von MC zu Mars einher, der nämlich - logisch - in Konjunktion zur Sonne steht. Und eigentlich müsste ich demnach vor Ehrgeiz und Tatendrang spüren. Tu ich aber nicht. Wann immer ich nachdenke: Even, was kannst du eigentlich so richtig gut? Was zeichnet dich im Gegensatz zu anderen aus?, werde ich melancholisch, weil ich eben vielen kann und nichts wirklich so gut, dass es nicht zig andere gibt, die es schon viel besser können - und mein Durchhaltevermögen geht, schwups, den Bach herunter.
    Klar, in diesen Fragen an mich selbst schwingt wieder einerseits die sicher bei mir vorhandene Suche nach Geltung und Achtung des Zwillings mit auch als das Streben, Unmögliches möglich zu machen, mit dem ich den Schützen gerne charakterisiere. Aber genau diese Fragen drücken aus, nach was ich strebe. Und die folgende Melancholie, was - so empfinde ich es - die Opposition daraus macht.

    Nun hab ich viel gejammert und beschrieben: Was stimmt denn nun eurer Meinung nach? Stimmt meine Beobachtung? Oder stimmt sie nicht und es muss an was anderem liegen, dass ich diese Behinderung fühle?

    Liebe Grüße
    even
     
  2. afterlife

    afterlife Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2008
    Beiträge:
    912
    Ort:
    Schleierwolke
    Hallo Even,

    ich bin keine Astrologin. Aber ich habe dieselbe Konstellation wie du. SonneMars Zwilling Haus drei in Opposition zu Jupiter/Uranus/MC im Schützen. Ja was soll ich sagen...
    auch ich spürte im Frühjahr 2011 und im Sommer 2012 einen enormen Energieschub. Es war als hätte jemand das Licht angeknipst. Ich schwebte durchs Leben ohne Schwere, ohne Ballast, total im Reinen mit mir. Es schien nichts unmöglich, die Zukunft rosarot und mein Leben fühlte sich gut an. Keine Ahnung woran es lag - vielleicht weil ich in diesen Perioden mal keinen anstrengenden Mann an meiner SEite hatte... ;-) und alleine für mich einfach ich sein konnte. Das war sehr spannend. Und ich fühlt mich nie einsam, sondern mit allen verbunden. Tja. Solche Phasen können sich wiederholen aber lassen sich vermutlich nicht erzwingen. Es geht mal auf mal ab mal ist man mehr man selbst mal weniger. Aber ich kenne auch diese Sehnsucht nach diesem total freien Zustand im GEist. Und Melancholie... hab ich erfunden...

    Lg Afterlife
     
  3. afterlife

    afterlife Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2008
    Beiträge:
    912
    Ort:
    Schleierwolke
    Hallo Even,

    ich bin keine Astrologin. Aber ich habe dieselbe/ähnliche Konstellation wie du. SonneMars Zwilling Haus drei in Opposition zu Jupiter/Uranus/MC im Schützen. Ja was soll ich sagen...
    auch ich spürte im Frühjahr 2011 und im Sommer 2012 einen enormen Energieschub. Es war als hätte jemand das Licht angeknipst. Ich schwebte durchs Leben ohne Schwere, ohne Ballast, total im Reinen mit mir. Es schien nichts unmöglich, die Zukunft rosarot und mein Leben fühlte sich gut an. Keine Ahnung woran es lag - vielleicht weil ich in diesen Perioden mal keinen anstrengenden Mann an meiner SEite hatte... ;-) und alleine für mich einfach ich sein konnte. Das war sehr spannend. Und ich fühlt mich nie einsam, sondern mit allen verbunden. Tja. Solche Phasen können sich wiederholen aber lassen sich vermutlich nicht erzwingen. Es geht mal auf mal ab mal ist man mehr man selbst mal weniger. Aber ich kenne auch diese Sehnsucht nach diesem total freien Zustand im GEist. Und Melancholie... hab ich erfunden...

    Lg Afterlife
     
  4. uranus3

    uranus3 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2014
    Beiträge:
    7
    hallo even,
    ich finde deine frage sehr interessant.
    steht deine sonne denn in opposition zum jupiter? und in welchem haus steht deine sonne? im dritten oder vierten?

    es kann schon sein, dass du dich da ein stück weit selbst hemmst...allerdings ist man bei einer opposition nicht dazu verdammt, dass es auf ewig so bleibt...es geht halt eher darum...beide energien zusammen zu bringen...dass sie lernen, sich anzufreunden...aber um sich ein bild zu machen, muss man immer das ganze bild sehen. hättest du denn lust, dein chart reinzustellen?


    lg
    uranus3
     
  5. uranus3

    uranus3 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2014
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    p.s. die eigenen beobachtungen sind meistens richtig...niemand kann dir sagen, ob richtig oder falsch....wenn du es so beobachtest und es so fühlst, dann kann es für dich nur richtig sein...die zweifelnde zwillingssonne?;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen