1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Solo-Leben?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Silesia, 12. November 2005.

  1. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Werbung:
    Hallo zusammen!

    Gibt es tatsächlich Menschen, die ihr Leben lang Single und dabei glücklich sind, ohne sich etwas vorzumachen?
    Gibt es Menschen, die gerne alleine schlafen, alleine aufwachen, alleine essen, alleine fernsehn, alleine den Haushalt machen....?
    In mir löst diese Vorstellung Verzweiflung aus!
    Bin ich ein Beziehungs-Fanatiker, ein symbiotischer Deckel meines Topfes?
    Nein... ich bin ganz froh, auch in einer Beziehung hin und wieder alleine wegzugehn, alleine zu shoppen, alleine nachzudenken.
    Aber dann, sobald ich weg bin, fällt mir auf, dass vieles schöner ist, wenn wir es zusammen machen!
    Schließlich wird mir bewusst, dass ich alleine nicht könnte.
    Ich schlafe schlecht ohne meinen Schatz - und das sogar, wenn wir Streit haben! Es macht mich nervös, ohne ihn mehrere Tage verbringen zu müssen und ich freue mich, ihn am morgen schon neben mir zu riechen, wenn er Nachtdienst hatte!
    Er empfindet ebenso, möchte ohne uns nicht einmal mehr alleine zu seinen Eltern fahren übers WE, bettelt mich an mitzufahren, wenn ich einmal keine Lust habe.
    Die rosarote Brille haben wir nach 5Jahren bereits abgenommen, auch Krisen haben wir überstanden und mit einer 1,5 Jahre jungen Prinzessin hat man auch oft viel Stress.
    Trotzdem, alles fällt leichter mit dem Wissen, dass er an meiner Seite ist.

    Muss ich mir vorstellen, alleine, ohne Partner zu leben, werde ich fast schon depressiv!

    Ist starkes Gemeinschaftsdenken schlecht?
    Leben Singles in Wahrheit viel leichter und besser?

    Bin gespannt, wie ihr es haltet...
    Alles Liebe, Silesia
     
  2. HerrHundi

    HerrHundi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    1.336
    Ort:
    Zwinger
    Ich. :D
    Aber es hat sich so ergeben, dass ich eigentlich nur :( etwa 6 Monate alleine gelebt habe.
    Es war und ist mein Traumleben geblieben. :)
     
  3. Klartext

    Klartext Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    2.415
    Ja, und bevor ich jemals mit einem Mann zusammenziehe und meine wundervolle Freiheit aufgebe, werde ich es mir dreimal überlegen. :escape:
     
    carrie24 gefällt das.
  4. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Das klingt ja,als ob ein Zusammenleben mit einem Mann unmöglich wäre..
    Was haben Männer dir getan, Klartext?
    Falls du Männer hattest,die Socken herumliegen lassen, kann man das schnell abstellen, indem man die Socken auf den Kopfpolster legt... :D ;)
     
  5. Klartext

    Klartext Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    2.415
    Ich liebe Männer, und gehe mit ihnen lieber um als mit vielen Frauen. Außerdem bin ich mittlerweile eine gute Männererzieherin, die ganz ähnliche Strategien einsetzt wie Deine Kopfkissen-Socken. Funktioniert viel besser als Kritik oder Gezicke.

    Aber ich geniesse es unendlich, im Alltag meinem ganz persönlichen Rhythmus folgen zu können, ohne auf den eines anderen Menschen Rücksicht nehmen zu müssen. Bei aller Liebe zu einem Mann und seiner innigen Nähe: Das eigene Ding machen zu könne, ist schon etwas Feines!

    Nun ja, vielleicht ist all bald Geschichte. Es gibt gerade einen Mann, für den ich vielleicht doch meine schöne Freiheit opfern würde... mal abwarten...
     
    HerrHundi gefällt das.
  6. HerrHundi

    HerrHundi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    1.336
    Ort:
    Zwinger
    Werbung:
    Genau darum geht es mir auch. :)
     
  7. Holly

    Holly Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    229


    Man muß nicht durch schlechte Erfahrungen zu der Einsicht gelangen, das man mit sich am Wohlsten lebt!

    Ich finde es sehr kurzsichtig, die jeweils eigene Lebensform, als die einzig Wahre verkaufen zu wollen.

    Manche fühlen sich nur im Großfamilienverband wohl.
    Manche schätzen ihre Kleinfamilie und andere lieben ihr Leben in der Zurückgezogenheit.....

    Es gibt so unendlich viele Varianten ein erfülltes Leben zu leben....

    Wie immer man seine Lebensform wählt, entscheidend ist, dass sie einem wohl tut.........und das ist eine der Grundvorraussetzungen zur Friedfertigkeit...


    L.G. Holly
     
  8. Daphne

    Daphne Guest

    Männererzieherin? Hört sich ja so an,als würde Frau sich den Mann formen wollen.
    Sollte man nicht Mann so nehmen,wie er ist?
    Selbst hat man ja auch seine Ecken und Kanten.

    Grüße von Daphne
     
  9. rosim

    rosim Guest

    ...ansonsten kann Frau auch gleich einen Mann mit Fernsteuerung bestellen !

    ...Rosim
     
  10. carrie24

    carrie24 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2005
    Beiträge:
    636
    Werbung:
    Wenn du mir sagst, wo es dir gibt, werd ich das machen[​IMG]
     

Diese Seite empfehlen