1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Soll ich es wagen?

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Blue-Bliz, 2. März 2006.

  1. Blue-Bliz

    Blue-Bliz Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Proxima Centauri
    Werbung:
    Ich hab vor fast einer Woche angefangen mich mit OBEs zu beschäftigen.
    Jeden Tag hatte ich damit verbracht es zu versuchen und zu versuchen :jump4: :jump4: :jump4: .
    Und als es 1 mal fast geklappt hatte: :escape:
    Ich habe erstmal einen ziemlichen schrecken gekriegt als mich dieses flimmern "durchzuckte"
    Ich hab sofort abgebrochen weil ich ziemlich angst hatte.
    Seit dem habe ich es nicht mehr versucht aber beim meditieren was ich vor kurzem angefangen habe und beim schlafen gehen habe ich öfters das gefühl das ich problemlos ein OBE durchführen könnte.
    Manchmal erscheinen langsam sogar VorSymptome eines OBE unbeabsichtigt.
    Die frage ist soll ich es tatsächlich machen? Bin ich überhaupt bereit dazu?
    Muss ich irgendwelche Gefahren berücksichtigen?
    Und hält diese Angst noch während einer OBE an?

    Wenn es jedesmal vor einer OBE so angst einflössend ist kann ich gerne darauf verzichten :stickout2
     
  2. Namenlos

    Namenlos Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2006
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Wien
    Die Angst muss überwunden werden,
    dann bist du auch bereit dazu.
    Bist du nicht bereit dazu,
    wird es dir auch nicht gelingen.
    Ob du es machen sollst?
    Du allein musst wissen ob du es willst...

    mach dir nicht zu viele sorgen,
    dafür gibt es keinen Grund

    liebe grüße
     
  3. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Die Angst ist nur die übliche Angst vor dem Neuen und Unbekannten. Eine normale menschliche Reaktion. Etwa ähnlich, wie wenn du das erste Mal in der Badi vom Fünfmeterturm springen willst ;)
    Es gibt keine Gefahren bei OBE. Sogar wenn dir etwas begegnen sollte, was dir Furcht einflösst, dann fürchtest du es nur, weil du es noch nicht verstehen oder annehmen kannst. Nichts und niemand kann dir schaden.

    Viel Spass unterwegs :)
    Elli
     
  4. Blue-Bliz

    Blue-Bliz Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Proxima Centauri
    Danke für eure Hilfe.
    Wenns das nächste mal so weit ist versuch ich einfach durchzuhalten ^^ :jump4:
     
  5. Muggle

    Muggle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    3.421
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo Blue-Bliz,

    warum willst du obes machen wenn du Angst davor hast ? So lange das der Fall ist würde ich dringend abraten. Das soll doch keine Mutprobe sein.

    Ich empfehle dir, dass du dich aus Büchern von Buhlman oder Monroe informierst. Das sind alte Hasen. Ich glaube die gehen auf Astralreise wie andere zum Bäcker. Nach der Lektüre wirst du vielleicht für dich feststellen, dass die Angst unbegründet war und du kannst loslegen.

    Ich persönlich habe keine Angst und freue mich auf die Erfahrungen die mir bevorstehen.

    LG :zauberer1
     
  6. Motorradkraut

    Motorradkraut Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Das frag ich mich auch. Warum willst du welche machen? Das kann man mal als allgemeine frage sehen :D wozu macht ihr OBEs?

    Liebe Grüsse
     
  7. Marry

    Marry Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Wuppertal
    hallo blue-blitz

    ich würde auf jeden fall mal das buch "der mann mit den zwei leben" von robert allan monroe lesen. da werden garantiert die meisten deiner fragen ausführlich beanwortet. ich lese das auch grade und finde es super interessant, weil da auch genau die methoden zum astralreisen erklärt werden und ich auch noch in der übungsphase bin:)

    Mary:move1:
     
  8. Grenzgänger

    Grenzgänger Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    658
    Werbung:
    Hallo Motorradkraut,

    Darf ich Deine Frage mit Gegenfragen pflastern?

    Warum gehen Menschen (in der Natur) spazieren (nennt man auch wandern)? Warum fahren einige mit dem Motorrad (ohne direktes Ziel und manchmal ohne Zeitgefühl) durch die Landschaft? Und warum schnallen sich "Möchtegernvögel" einen Paragleiter auf den Rücken und "hüpfen" vom Berg?

    Fragen über Fragen ... ;-)

    moin Blue Bliz,

    keine "Bange" - mit diesen Ängsten wirst Du keine "Reise" antreten (können) - und das ist auch gut so (auch wenn es etwas nervt). Jeder Mensch hat "natürliche" Grenzen (die er sich meistens selber setzt) an die er sich langsam rantasten mußt (wenn er diese erweitern möchte). Als ich bewußt (kontrolliert) anfing erging es mir genauso - ich benötigte einige Jahre (mit zig Pausen dazwischen /es gibt ja Gottseidank noch ein Leben "daneben") bis ich diese angstfrei über- bzw durchschreiten konnte. Es ist kein "Ringen" um die beste oder sauberst ausgeführte "Technik" sondern ein Ringen mit Dir selber (was man auch schön aus Deinem Text rauslesen kann).

    Wenn ich Dir einen Tip mitgeben darf: versuche Dich mal im Luziden Traum ... nach einer Weile suche Dir mal (im Traum!) einen "Übungshang" (kleiner Hügel ect.) und versuche Dich mal im "flattern" (meine anfänglichen Flugfähigkeiten kamen die eines Segelfliegers nahe) - wenn Du bereit bist(!), "findest" Du bestimmt einen höheren Turm oder ein Adlernest in den Klippen (egal was - Du bist ja Dein Regisseur) und hüpfst mal "locker" runter ... (wirst positiv überrascht sein was Du so drauf hast ;-)

    ... manche Menschen haben (in einer bestimmen Situation) Bedenken nicht mehr so ganz zwischen Traum und "realem Dasein" unterscheiden zu können ... (stehe ich jetzt wach am [Beispiel] Bergrand oder träume ich?) Dafür gibt's auch ein nettes und von mir erprobtes Hilfsmittel. Du legste Dir einfach einen "Kontrollcheck" zu den Du immer im Wachzustand machen würdest (wenn Du in so einer Situatiuon wärst) bevor Du hüpfst (suche/denk Dir was aus: z.B. 3x am Ohr ziehen :clown: ). Wenn Du - bei diesem Beispiel zu bleiben - im Traum 3x am Ohr ziehst, gehst Du auf Nummer sicher und springst nicht :nono: !

    Solche kleinen "Checks" geben Dir Sicherheit und a la long (Selbst-) Vertrauen und wenn Du möchtest, gehts weiter zur nächsten Hürde :)

    wünsche Dir viel Zeit für Dich, ein fröhliches flattern und mach Dir keinen Stress ...

    Ps: ich hüpfe mittlerweile auch "real" vom Berg (allerdings mit Schirm) und wenn Ihr mal einen Piloten in den Alpen seht der 3x am Ohr zieht - ich bin das nicht... (mehr) :clown:

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen