1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Soja u. Tofu

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von weisnicht, 1. Februar 2009.

  1. weisnicht

    weisnicht Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    3.738
    Werbung:
    Hallo Leute

    Hatte so einen Anfall von gesund ernähren.
    Also Soja-Stückchen gekauft, gekocht grauslich
    nachgefragt im Forum was ich falsch gemacht habe, neue Tips, wieder probiert, eh nur Sugo gkocht wieder wie Pappe
    Tofu natur gekauft, jessas das hab ich überhaupt nur mit viel China Sauce runter bekommen, so ein schrecklicher Eigengeschmack.

    Ich lese bei den Vegetariern immer von Tofu als Fleischersatz und schmeckt so??? Bin ich falsch gepoolt oder habt ihr vergessen wie Fleisch schmeckt.
    Oder ißt das nur ein ganz geringer Teil der Vegetarier?

    Glaube mein Ausflug in die gesunde Ernährungswelt hat sich wieder erübrigt, bleib doch lieber bei meinen Gemüse u. Fleisch u. Fisch.
    lg :confused:
     
  2. DrunkenMonkey

    DrunkenMonkey Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.903
    Ort:
    Allemannien
    Mach mal nen Brei mit Soja-Vanille-Milch...so was bekommst du mit normaler Milch nicht hin. Kommt auf´s Anwendungsgebiet an...ich weiss auch nicht warum Soja ein Fleischersatz sein soll...was glaubst was ein Alkoholiker sagt wenn du ihm ein Mineralwasser statt Bier gibst und sagst "Das ist jetzt dein Bierersatz"?...
     
  3. weisnicht

    weisnicht Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    3.738
    Na vielleicht hab ichs auch falsch verstanden, hab gelesen mit Tofu kannst Du die meisten Fleischgerichte kochen.
    :D als Fleischersatz waren wahrscheinlich die Inhaltsstoffe gemeint:D
    Das mit dem Soja-Vanille-Milchbrei werd ich auch noch probieren, aber im Moment hab ich noch die Nachwirkungen von meinen letzten Versuchen u. davon hatte ich mir so viel versprochen, ist leider in die Hose gegangen.
    lg :confused:
    PS: alkoholfreies Bier ist ein Bierersatz
     
  4. DrunkenMonkey

    DrunkenMonkey Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.903
    Ort:
    Allemannien
    Nicht mal das!!! Ein Alkoholiker sollte nicht mal alkoholfreies Bier trinken, weil es ja eben kein Ersatz ist...ich hab da so meine Erfahrung gemacht und auch hier in der Rehaklinik wird es einem gesagt...weil ein Alkoholiker so versucht seine Psyche zu verarschen. Und das ist ja nicht der Sinn am Ganzen oder?
     
  5. fredf

    fredf Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2008
    Beiträge:
    1.621
    Ort:
    Weinviertel
    Mit Sojawürfeln ist sehr gutes Gulyas machbar - jedoch schmeckt´s garantiert nicht wenn es gleich wie mit Rindfleisch zubereitet wird.
    Mindestens eine dreiviertel Stunde in Gemüsesuppe köcheln lassen und insgesamt an die 3 Stunden Kochzeit, dann ist´s einwandfrei und schmeckt auch passionierten Fleischessern sehr gut.
     
  6. Oktarin

    Oktarin Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2005
    Beiträge:
    227
    Ort:
    Stmk AT
    Werbung:
    Hallo :)

    Also was Tofu angeht, gibt es mittlerweile derart viel Auswahl, das die Aussage "Ich habe Tofu probiert und es schmeckt mir nicht" etwa soviel aussagt wie "ich habe eine Süßigkeit probiert und Süßigkeiten schmecken nicht" ;)

    Auch die Anwendungsgebiete von unterschiedlichem Tofu sind sehr verschieden.

    Das typische Problem, das sich Leute aufhalsen, die mal Tofu probieren wollen ist folgendes: Sie nehmen zB Naturtofu und nehmen an, das muss jetzt Fleischersatz sein. Dann schmeckts buchstäblich nach "gar nichts" und zack, schon ist Tofu mist. ^^

    Also: Es gibt derweil sooooo viel unterschiedlichen Tofukram, das es schlicht unmöglich ist, von einer Marke/Würzung/etc auf andere zu schließen.

    Naturtofu zB wird hauptsächlich als BASIS verwendet - und kaum mal einfach so in Scheiben geschnitten gegessen (ausser höchstens in Chinarestaurants, von wo die meisten Leute überhaupt den angeblichen Tofugeschmack zu kennen glauben - und sorry, aber ich hab noch nichts chinesisches gegessen, in dem der Tofu nach irgendwas geschmeckt hätte).
    Das er nach nichts schmeckt ist dabei allerdings ja grade das positive, da man ihn grade nur so als Geschmacksträger so gut verwenden kann. Ein Beispiel: Es ist möglich, mit Naturtofu ein Mousse au Chocolat zu machen, von dem keiner jemals annehmen würde, das da Tofu drin ist - einfach eine leckere, cremige, schokoladige Nachspeise. Aber man kann damit auch köstliche pikante Dinge machen, wenn man weiß wie.
    Das könnte man mit zB Räuchertofu nicht machen. Räuchertofu kommt halt eher in pikante Gerichte, kann bspw. würfelig angebraten über vegane/vegetarische Spaghetti "Bolognese" gestreut (oder auch gleich darin eingearbeitet) werden, oder feingeschnitten als "Geräuchertes" aufm Brot gegessen werden, etc - es schmeckt wiederum je nach Hersteller/Würzung anders, aber halt immer typisch geräuchert. Er ist im Vergleich zu zB Seidentofu sehr schnittfest.
    Aber es gibt noch unzählige andere Tofusorten, ich hab nur eben 2 rausgepickt.

    Ich will gar nicht jetzt alle Möglichkeiten von Tofu nennen, sind einfach wirklich sehr viele - Es gibt allerdings noch viel mehr als Tofu. In Reformhäusern und auch in einem Großteil normaler Supermärkte gibts unterschiedlichste leckere Würstel etc, allesamt pflanzlich.
    Die Zeiten, in denen es "wirklich" verhältnismäßig schwierig war, sich ohne Fleisch zu ernähren, sind längst vorbei - pflanzliche Alternativen für Leute die die Würzung und Konsistenz von Fleisch gern haben, gibts ohne Ende.
    Selbstverständlich trifft da nicht gleich "alles" den persönlichen Geschmack, da hilft nur ausprobieren weiter.

    Eins muss halt schon auch gesagt werden: Für Leute, die es gewohnt sind, tagtäglich Fleisch zu essen und alles andere leider nur noch als Beilagen wahrnehmen, wäre eine solche Alternative wohl auf Dauer zu teuer, wenn das so weitergehen sollte.
    Bei uns zu Hause gibts vtl 2 bis 3x pro Monat "Fleischersatzprodukte" (wobei bei uns diese Sachen nicht wirklich als "Ersatz" verwendet werden, sondern als völlig eigenständiger und "unabhängiger" Kram - nur Fleisch essende Gäste vergleichen mit Fleisch... und jene sind fast immer total vor den Kopf gestossen, wenn sie sehen, das auch leckerste "Hausmannskost" ohne geschmacklichen Verlust pflanzlich gemacht werden kann).

    Was noch sehr lecker ist und was bei uns sehr oft verwendet wird, ist Sojagranulat. Alles, was man üblicherweise mit Faschiertem machen kann, kann man damit ebenfalls machen. Spaghetti Bolognese, Lasagne, Faschierte Laibchen, etc...
    Aber halt Sojagranulat, das ist recht fein, vtl 1-4 mm - nicht die Sojawürfel für sowas verwenden (die sind eher für Reisfleisch etc gedacht, wobei mir persönlich die nicht so zusagen, mutet ein bissl nach Katzenfutter an von der Optik her, sind so ~10 mm würfel)

    Vorsicht beim Sojagranulat mit der Dosierung, falls das mal wer versuchen will: die gehen auf das Doppelte ihrer Größe auf ;)

    Mal ein Anwendungsbeispiel für Spaghetti Bolognese, falls es wer probieren mag:
    250g Sojagranulat (achtung, das wird ne Riesenportion), in eine große Schüssel mit lauwarmen Wasser geben. Eine Tube Tomatenmark, 1/4l Tomatenpampe, Salz oder besser Vegeta dazu, verrühren. (Da muss meist immer noch Wasser nachgeschüttet werden, weil das Granulat schnell alles aufsaugt)
    15 bis 30 Minuten ziehen lassen und immer wieder kontrollieren, ob noch genug Flüssigkeit drin ist. Es soll schön pampig sein.
    2 Zwiebeln (Menge ja nach Geschmack) hacken und in einer großen Pfanne bissi anbraten. Temperatur zurückschalten, das Granulat zu den Zwiebeln in die Pfanne geben und köcheln lassen.
    Wenn der Großteil der Flüssigkeit weg ist, Knoblauch hacken und dazu geben, dann mit Vegeta/Salz und Kräutern nach Belieben abschmecken (ich mag gern ein wenig Oregano, ne MENGE Basilikum und bissi Schnittlauch)
    Italienische Nudeln (=eilos) kochen, frische Tomaten würfeln - Sauce auf Nudeln, ein paar Tomatenwürfel drüber streuen, noch ein paar Kräuter - und reinschaufeln :) Zubereitungszeit: Ca 25 min (je länger die Sauce auf kleinster Flamme vor sich hin blubbert, desto besser wird sie)

    Liebe Grüße,
    Oktarin *hat jetzt riesen Hunger* ;)
     
  7. Nehemoth

    Nehemoth Guest

    :confused: Ich dachte, alkoholfreies Bier ginge schon allein deswegen gar nicht, weil es nicht völlig alkoholfrei ist?
     
  8. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Ich liebe Tofu - vor allem, wenn es ungewürzt ist (klar, mag nicht jeder), ABER: ich darf es nicht essen. Sonst bekomme ich Erstickungsanfälle - schade, aber damit muss ich dann wohl leben.
    Ich konnte trotzdem eine ganze Zeit lang vegetarisch leben. Gibt ja noch andere vegetarische Nahrungsmittel mit sinnvollen Inhaltsstoffen. Muss man sich eben mehr über die Lebensmittel informieren.
     
  9. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    GrüssDich wiedermal weisnicht :->
    Find ich gut dass du dranbleibst.

    Ich gebe Oktarin da recht, es wird dir nichts anderes übrig bleiben als dich durchs Sortiment zu fressen. Es gibt viele Produkte die ich nie mehr wieder kaufen würde - aber gleich daneben liegen Produkte die für mich sehr gut funktionieren
    zb die TofuTerrine 'Graffiti'
    :->

    HaveFun beim Kochen
    und wow Oktarin, du hast dich ja mächtig ins zeug gelegt

    Wenn jemand geschickt mit Sojaprodukten umgehen kann dann kann er 50 Prozent der Gerichte ohne Fleisch kochen Ohne dass es wer merkt



    Im Grunde schmeckt es annehmbarer als Fleisch. Es wäre wesentlich schwieriger und mit mehr Ekel und Geschmacksbeleidigung verbunden von Soja/Tofu auf Fleisch umzusteigen
     
  10. Farben

    Farben Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    357
    Werbung:
    Ein Arzt hat mir empfohlen nicht zuviel davon zu essen es ist auf dauer ungesund und einseitig.

    Früher hat es mir gut geschmeckt, jetzt ist es fad, aufgrund einer Gastritis darf ich nichts würziges essen.:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen