1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Slow Motion Modus

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Amin88, 25. April 2007.

  1. Amin88

    Amin88 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Aus Matrix und diversen anderen Filmen kennen wir sogenannte "Slow Motion" Szenen.
    Mir ist aufgefallen das der Mensch in Todesangst- Situationen alles viel langsamer wahrnimmt.
    Z. B. bei einem Autounfall hörte ich von einem Beteiligten das er kurz vor dem Aufprall alles in Zeitlupe sah.
    Auch ich selbst habe diesen Effekt schon am eigenen Leib erlebt als ich mich mit einem Freund, mit Trainingsschwertern, duellierte und er zu einem verhärendem Schlag gegen meinen Kopf ausholte. Ich sah das Schwert ganz langsam auf mich zukommen und konnte dadurch noch rechtzeitig ausweichen.

    Mich interessiert dieser Schutzmechanismus schon seit langem und ich bin davon überzeugt das man ihn willentlich hervorrufen kann,
    doch fehlt mir eine gute Idee wie man das üben könnte.
    Ich habe keine lust mich zu Übungszwecken in lebensgefährliche Situationen zu begeben.
    Fällt euch etwas dazu ein?

    Vermutlich funktioniert es einfach so, dass das Gehirn plötzlich beginnt um einiges schneller zu arbeiten.
    Vielleicht wird ein Zentrum im Gehirn aktiv das sonnst nichts tut. Weit hergeholt aber wer weiß.

    Habt ihr schon einmal Bekanntschaft mit diesem Phänomen gemacht?
    Gibt es Menschen die es beherrschen?
    Teilt bitte euer wissen mit mir.

    LG Amin
     
  2. Herr Mikrowelle

    Herr Mikrowelle Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2006
    Beiträge:
    213
    Wow, der Thread ist noch lustiger als der "Hilfe, böse Schwarzmagier greifen mich an und machen mir Blähungen"-Thread. Bravo.
     
  3. Amin88

    Amin88 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Wien
    Oh, danke für den großen Lob!
    Wenn du auch etwas konstruktives zu sagen hast würde es mich freuen, falls nicht bitte ich dich zukünftig solche nichts aussagenden Beleidigungen für dich zu behalten. Meldungen dieser Art helfen niemandem, außer vielleicht deinem Ego, das etwas niedermachen muss um sich stark zu fühlen.

    MfG Amin
     
  4. Logan Cale

    Logan Cale Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    43
    Hallo,
    nun.. "lustig" fande ich persönlich diese Antwort gerade nicht aber gut, jeder Mensch ist so wie er ist.
    Nun, du hast schon recht, dieser "Modus" tritt häufig bei erhöhter Adrenalinausschüttung auf.
    Im alten China bzw. im asiatischen Raum gibt es solche "Techniken" durchaus.
    Es heißt, je länger und vorallem, je konstanter man lernt sein Qui zu konzentrieren je besser wird man auf dem Weg, diese "Technik" zu beherrschen und dies ist nunmal eine Technik.
    Im alten Japan gibt es ein Sprichwort:
    " Als Meister darfst du dich nur nennen, wenn du gelernt hast aus dem Moment eine Ewigkeit zu machen. "
    So falsch war deine Annahme überhaupt nicht, wenn sie den auch den anschein machen würde lächerlich zu sein, so steckt überall ein wahrer Kern dahinter und du hast diesen, zweifellos, gefunden.

    MFG

    Frater


    Logan Cale
     
  5. Naurelleth

    Naurelleth Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    573
    Ort:
    Wien
    ich find das ganz und gar nicht lächerlich....eher glaube ich sogar, dass das schon sehr viele menschen (zumindestens zum teil) erlebt haben. wenn man genauer überlegt, wirkt die zeit doch immer sehr "beeinflussbar", also wenn zB ,an sich auf etwas freut, vergeht die zeit schnell, quasi "wie im flug"....unerfreuliche situationen scheinen hingegen "ewig" zu dauern.

    ein training das geziehlt herbeizurufen würde mir jetzt so direkt auch nicht einfallen....man könnte versuchen, seine sinne im allgemeinen zu schärfen, indem man zB aus allen situationen immer versucht, das meist-mögliche herauszufiltern. man könnte sich allerdings auch evt. in einer meditation versuchen, sich in diesen "zustand" zu begeben, indem man eben genau so eine situation vor seinem geistigen auge ablaufen lässt, und es dann so analysiert.

    wie wäre es, wenn du zB immer wieder einen ball in die höhe wirfst und auffängst, und versuchst, diesen augenblick zu dehnen? klingt wirklich lächerlich, soll ja auch nur ein beispiel sein *g* aber so könnte man evt. lernen, auf die klitzekleinste bewegung zu achten und dadurch schnelle augenblicke zu "zerlegen".
     
  6. Amin88

    Amin88 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Das mit dem ball oder ähnlichem ist gar keine schlechte Idee.
    Meditation ist sicher auch hilfreich.
    Ich habe mir gerade überlegt es mit einer lauten Uhr zu üben.
    Wenn man sie vor sich aufstellt kann man versuchen die zeit zwischen tick und tack auszudehnen.
    Ich kenne auch einige Kampfkünstler und werde mich unter ihnen erkundigen ob sie von einer solchen Technik etwas gehört haben, vielleicht weiß ja einer mehr.
     
  7. lynch

    lynch Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2006
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Stavern
    Werbung:
    nabend

    ich hatte den effekt auch schon mal. ich hatte im januar nen schweren autounfall und hab mir dabei 2 nackenwirbel gebrochen (lebensgefahr). es lag daran, dass bei meinem dienstfahrzeug die lenkung versagt hat und ich aus einer kurve gerutsch bin und in den gegenverkehr gekommen bin.

    kurz vor dem unfall hatte ich auch ne kurze "zeitlupe". normalerweise sagt man ja auch, dass man schon vorher in ohnmacht fällt. ich hab in dem moment aber noch das aufspringen des airbags mitbekommen, bis dahin war ich bei bewusstsein. wieder aufgewacht bin ich dann, als ich unterm sprinter lag (gurt gerissen). auf jeden fall hab ich in dem momen wo ich merkte, dass ich net lenken kann bis zum filmriss alles mitbekommen und zwar als ob es viel langsamer vorging als es gewesen sein muss. ich weiss genau, dass ich noch "Neeein" gerufen hab.

    ich denke auch, dass das etwas mit dem gehirn zu tun hat. ich könnte mir denken, dass sich da ne art schalter im kopf umlegt und nur noch die wichtigsten dinge funktionieren und kein rationales denken mehr möglich ist. so wie bei dir und deinem ausweichen hab ich ohne es mitbekommen zu haben versucht mit dem falschen fuss zu bremsen, habs lenkrad losgelassen und mich festgehalten. daher denk ich einfach, dass da nur noch eine art eigenschutz vorhanden ist.

    mfg lynch
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen