1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Skorpionische Verstrickungen

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Kira, 29. Oktober 2009.

  1. Kira

    Kira Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    428
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo meine Lieben!

    Früher dachte ich immer, ich hätte einen intensiven Bezug zu Waage und Wassermann, was ja zum Teil auch stimmt. In meinem Umfeld sieht es folgendermassen aus:

    Wassermann: Mutter, Vater, Urgroßmutter (lebt noch), Cousine (sehr nahe stehend), 1. Langzeitfreund und dessen Vater, einige Freunde und Bekannte

    Waage: Schwester, 2. + 3. Langzeitfreund, Cousin, Großcousin, 2 sehr gute Freundinnen, viele viele Bekannte

    In den letzten zwei Jahren bin ich jedoch drauf gekommen, dass mit den ganzen Waage-Menschen um mich rum viel Skorpionisches vorhanden war, worüber ich mir so gar nicht bewusst war, dass auch viele Skorpionmenschen um mich sind, habe ich das Skorpionische etwa verdrängt mein Leben lang?

    Skorpion: Oma, Tante, Ersatzvater, beste Freundin u. ihr Ex, gute Freundin, guter Freund, mein Chef, viele Bekannte und ganz wichtig, mein Sohnemann

    Ich bin auch drauf gekommen, dass vieler meiner Lebensabschnittfreundinnen entweder Waage oder Skorpion im Sternzeichen waren. Meine Wassermann-Mutter hat einen Skorpionmond, bin ich auch erst letztes Jahr drauf gekommen.

    So weit, so gut. Mein Deszendent liegt im Skorpion, meine Sonne, mein Glückspunkt und mein Neptun im 8. Haus, mein Pluto in der Waage, Uranus und Merkur im Skorpion.

    Dann gibts ja noch das Combin (auf den Mittelpunkt), besonders von Interesse 2. Langzeitfreund und 3. Langzeitfreund (noch immer Freund und Vater von meinem Sohn).

    Das sieht wie folgt aus:

    Combin mit 2. Langzeitfreund:
    Sonne im Skorpion
    Merkur im Skorpion
    Venus Skorpion
    Uranus Skorpion
    MC Skorpion

    Combin mit jetzigem Partner und Vater von meinem Sohn
    Sonne im Skorpion
    Merkus im Skorpion
    Venus im Skorpion
    Uranus im Skorpion
    Glückspunkt Skorpion

    Einige andere Planeten sind auch noch in den selben Zeichen zu finden, jedoch die Häuserstellungen und Aspekte sind der Unterschied zwischen den beiden Beziehungen.

    So, mit meinem jetzigen Freund bekomme ich einen Skorpion-Sohnemann, mein Sohn hat gesamt 3 Planeten im Skorpion.

    Ich habe mit meinem Sohn 4 Planeten und den nördlichen MK im Skorpion, Besetzungen im 8. Haus. Mein Freund hat mit seinem Sohn 5 Planeten, den nördlichen MK und den Glückspunkt im Skorpion.

    Im Jahr 2008 hatten viele weibliche Familienmitglieder um mich herum im Solar den Mond im Skorpion.

    Natürlich ist es so, dass ich mit den Waage-Menschen im Combin zumindest die Sonne im Skorpion habe.

    Mir ist auch aufgefallen, dass ich mich bewusst auch mehr und mehr durch das Skorpionische angezogen fühle, in mir ist eine starke bewusste Faszination dafür vorhanden.

    Man sagt dem Skorpion auch karmische Verstrickungen nach, also müsste mein jetziges Leben aus reiner Karma-Aufarbeitung bestehen, oder? Was könnt ihr mir zu diesen skorpionischen Verstrickungen sagen?

    Ich persönlich finde es nach wie vor sehr interessant, wie stark sich ein Thema in der Astrologie wiederspiegeln kann! :)

    Liebe Grüße
    Kira
     
  2. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.023
    Hallo Kira,

    ich habe mit meiner Stier-Sonne auch eine Affinität zum Skorpionischen. Du hast einen Stier-AC?
    Meine Mutter: Fische-Sonne Trigon Pluto, Ehemann und Tochter: Skorpion-AC.
    Ich glaube, wenn man so massiv mit einem Archetypus konfrontiert wird, muss man sich fragen, warum das Prinzip von Außen an einen herran getragen wird. Was wird im eigenen Erleben vermieden.
    Bei mir ist es wohl die Intensität, die vermieden wird, das hinein gehen in tiefgreifende Gefühle, die Auseinandersetzung mit den dunklen Seiten des Lebens.
    Na ja und wenn man sich viel mit Waagen und Wassermännern umgibt, ist das gewissermaßen auch eine Vermeidung der Auseinandersetzung mit "Unterweltthemen" :) Da dir jetzt aber vermehrt das Skorpionische bei anderen auffällt, scheint es bei dir zu einem Thema zu werden.
    Vielleicht wird gerade etwas durch einen Transit oder Progression in dieser Richtung ausgelöst?

    lg
    Gabi
     
  3. Kira

    Kira Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    428
    Ort:
    Wien
    Hallo Gabi!

    Danke für deine Antwort. :)

    Ja, mein Aszendent ist im Stier. Es gab immer wieder Phasen in meinem Leben, in welchen ich in absolute Tiefen der Gefühlswelten stürtzte, heftige tiefgreifende Erlebnisse anzog und immer sehr schwer hinaus kam aus dem Ganzen, das hat immer so lange gedauert, dass ich wahrscheinlich irgendwann angefangen habe eine Mauer auf zu bauen, rationäler und distanzierter zu werden. Der einzige Mensch, bei dem ich echte Nähe zulasse ist bei meinem Sohn, ansonsten mag ich es nicht mehr besonders umarmt oder gehalten zu werden, da bekomme ich ein richtig beklemmendes Gefühl, es ekelt mich an und ich möchte die Person am liebsten von mir wegstossen. So extrem ist es nicht bei allen Menschen, aber bei vielen.

    "Vielleicht wird gerade etwas durch einen Transit oder Progression in dieser Richtung ausgelöst?"

    Da kenne ich mich zu wenig aus, hier meine Geburtsdaten, vielleicht erkennst du etwas? 07.12.1979, 14:18 Uhr in Wien.

    Liebe Grüße
    Kira
     
  4. Kira

    Kira Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    428
    Ort:
    Wien
    Guten Morgen!

    Fällt sonst noch jemanden etwas zu meinen ganzen skorpionischen Verstrickungen ein?

    Welche Thematiken sollte ich mir in meinem Leben nochmal genau anschauen?

    Wird es mein Leben lang so weiter gehen mit dem Skorpionischen, den immerhin besteht das ja schon seit meiner Kindheit, als ich von dem ganzen noch keine Ahnung hatte.

    Wie lässt sich das skorpionische Prinzip positiv leben?

    Liebe Grüße
    Kira
     
  5. Kira

    Kira Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    428
    Ort:
    Wien
    Hallo meine Lieben!

    Warum schreibt den keiner etwas zu meinen Fragen? :confused:

    Hier gehts ja allgemein um den Skorpion, es muss sich keiner ein Radix von mir anschauen oder so, möchte nur allgemein über Skorpion & Co Plaudern. Möchte ja etwas dazu lernen.

    Oder ist die Macht des Skorpionischen um mich so stark und mächtig, dass sich keiner traut mir zu schreiben? :)

    Alles Liebe
    Kira
     
  6. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.023
    Werbung:
    Hallo Kira,

    Skorpion und plaudern, das geht irgendwie nicht :D Beim Skorpion wirds immer ganz schnell sehr tiefschürfend und intensiv und meistens gehts ja um Themen die mit Macht-Ohnmacht, Aggression, Zwang, Kontrolle, Manipulation aber auch mit Tod und Verlassenwerden zu tun haben. Alles nicht wirkliche Plauderthemen.

    Du fragtest mal, ob das mit dem skorpionischen jetzt dein Leben lang so weiter geht. Nun, du hast eine Schütze-Sonne in Konj. zu Neptun im 8.Haus und einen Skorpion-Merkur in Konj. zu Uranus im 7.Haus. Die skorpionische Anlage ist da, aber mit einer Schütze-Sonne und Merkur/Uranus sehe ich gute Aussichten diese Anlage auf eine entwickelte Weise, z.b. in Form eines festen Willens, zu leben. Merkur/Uranus ist auch in der Lage, sich von festgefahren Mustern zu lösen und zukunftsorientiert zu denken. Da im 7.Haus oft auch die Schattenthemen zu finden sind, könnte dieser Merkur/Uranus tatsächliche auch eine Lernaufgabe darstellen.

    lg
    Gabi
     
  7. dieKatze

    dieKatze Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2008
    Beiträge:
    552
    Hallo :)

    Tja so ist das nun mal mit dem AC/DC Mond und Co.... Mein AC ist Jungfrau und mein Freund hat eine Fischesonne. Ich habe meinen Stiermond im 9. Haus und komischerweise haben meine engsten Freunde einen Schützemond der ja ziemlich gut zum 9. Haus passt ;)

    @ Kira
    es hört sich ein bisschen so an als ob du damit unzufrieden bist, allein schon "skorpionische Verstrickungen" klingt irgendwie negativ.

    LG :katze:
     
  8. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    jetzt kommts mir erst:
    ich habe den NORDmondknoten im skorpion
    und ich habe ein glaubwürdiges channeling erhalten, in dem es heißt ich solle mich von verstrickungen befreien.
    irgendwie verwirrt mich das. :rolleyes:
     
  9. Kira

    Kira Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    428
    Ort:
    Wien
    Guten Abend!

    Danke für eure Antworten! :danke:

    Gabi, es ist schon richtig, skorpionische Themen sind nicht unbedingt leichte Plauderthemen, aber wenn mans objektiv als Aussenstehender betrachten kann, dann gehts sicher leichter. :) Was fällt dir Positives zum Skorpion ein? Wie fühlt sich das Skorpionische in positiver Form an? Mit Merkur hast du auf jeden Fall recht, wenn es um andere Menschen geht, diese verbal zu verteidigen, dann kann ich das perfekt, auch bei Tieren oder anderen Dingen, nur wenn ich meine Person verbal verteidigen sollte, besonders wenn Gefühle im Spiel sind, dann bin ich stumm und ich bringe kein Wort aus dem Mund. Das Einzige, was mir hilft ist mein Schreiben, da kann ich mich ausdrücken, wenn es um meine Person geht, aber sonst nicht. Ich tu mir echt schwer über meine eigenen Gefühle und Gedanken zu sprechen. Festgefahrene Muster gibt es viele, da ich derzeit in einer Umbruchsphase bin, habe ich viele erkannt, nur da raus kommen ist nicht so leicht, wie ich es erhofft habe.

    @dieKatze
    Nun, ich sage mal, es ist 50 zu 50, was mir immer wieder aufstößt ist meine 2. Langzeitbeziehung und meine jetzige Beziehung, bei welchen ja im Combin mit beiden viele Planeten im Skorpion sind. Nichts in diesen beiden Beziehungen war/ist leicht, die Thematiken sind alle so tiefgreifend, in den Urgrund der Seele, so schwer, so einschränkend, so verletztend, so bindend, so unvergesslich .....

    Über meinen Skorpionsohn freue ich mich über alles, man merkt jetzt schon, was für eine eindrucksvolle starke Persönlichkeit er ist. Mit ihm habe ich Gefallen am Skorpionischen bekommen! :D

    @herzverstand
    Bist du verstrickt? :)

    Alles Liebe Kira
     
  10. Mnemosyne

    Mnemosyne Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2009
    Beiträge:
    612
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    hallo,

    wenn wir die mythologischen bilder und sagen des zeichen skorpion und des dazugehörigen pluto betrachten dann fällt auf,dass sie alle um ein archetypisches motiv kreisen,der kampf des heros mit dem drachen

    ob es nun der kampf des herakles mit hydra ist oder perseus kampf gegen medusa,(um nur einige zu nennen),bei all diesen mythen bilden held und ungeheuer eine einheit,zwei aspekte eines ganzen,es gibt so eine art zyklisch wiederkehrender zusammenstösse eine permanente und immer tiefgehende konfrontation mit dem reich des drachen,

    es lohnt sich wirklich sich mit diesen archetypischen mythen und sagen zu beschäftigen um sich selbst besser zu erkennen,

    was mich persönlich betrifft so kann ich sagen es ist etwas schicksalhaftes etwas völlig unpersönliches in diesen begegnungen es gibt den feind nicht im außen, sondern in mir! ob mir das nun gefällt oder nicht,ich muss mich damit konfrontieren und muss lernen damit zu leben,ja es ist ein auf sich selbst zurückgeworfen werden mit allem was dazugehört,

    ich dachte jahrelang,
    juhu ich hab mein leben bearbeitet,kümmerte mich um die dunkle seite im außen und war erfolgreich,doch tief in mir wußte ich,es ist zuwenig den gang in die tiefe hab ich zwar angetreten

    aber nie in dieser intensität die so meine ich heute notwendig gewesen wäre um mich all diesem schmerz dieser wut dieser trauer und ohnmacht zu stellen
    und anzuerkennen das alles zu mir gehört,

    na und da steh ich heute und hoffe das beste,darf lernen vertrauen zu haben in mich und in mein schicksal,es ist ein weg den ich nochmal abgehe und alles was ich verloren habe zurückhole so gut es geht und wirklich den weg nach innen antrete und was ich dort finde ist teilweise zum schreiend davonrennen,doch es hat mich eingeholt und jetzt steht es da und langsam aber stetig bringe ich entwicklung hinein in die verstrickungen des lebens!
     

Diese Seite empfehlen