1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ski fahren mit alten Schulkollegen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Raphael, 7. August 2008.

  1. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Werbung:
    Hallo

    Hatte heute Nacht einen Traum und möchte wissen, was er bedeutet: Darin bin ich mit alten Schulkameraden aus meiner ehemaligen Sekundarschulklasse Ski gefahren. Irgendwann musste ich dann irgendwie einem Klassenkameraden helfen, weil er ein Problem hatte. Weiss auch nicht mehr genau was für eins, aber ich kümmerte mich um mich für kurze Zeit.
    Irgendwann bin ich dann beim Skifahren umgefallen. Ich habe mich aber nicht verletzt oder so.
    Was bedeutet das?
     
  2. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Ups, das da im 1. Beitrag sollte eigentlich heissen: "ich kümmerte mich um IHN für kurze Zeit". ;)
     
  3. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Raphael

    Dein Traum sagt dir, dass deine Schulzeit in der Du nicht gerade glücklich warst immer noch auf dir lastet.
    Kann es sein, dass Du zuviel allein bist und das Bedürfniss nach guten Freunden hast?
    Wenn dem so ist, solltest Du dich selbst darum bemühen und entsprechende Kreise aufsuchen, dir selbst mehr Spielraum geben um dein Bedürfniss zu befriedigen.

    Außerdem wirst Du darauf aufmerksam gemacht, dass
    ein nahestehender Mensch sich in einer Situation befindet, die er als äußerst schmerzlich empfindet. Er oder sie benötigt Zuwendung.:trost:
    Liebe Grüße catwomen
     
  4. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Ja, ich bin schon zuviel allein...Aber ich möchte jetzt nicht näher darauf eingehen.

    Aber ich kann mir nicht vorstellen, welcher nahestehender Mensch sich in einer Situation befinden soll, die er als äusserst schmerzlich empfindet...Wer soll das sein??? Ich habe keinen Plan!
    Tja, aber ich bin momentan wieder echt in einer Krise...Meine neue Bekanntschaft hat immer noch nicht auf meine SMS reagiert. Seit 6 Tagen schon nicht. Ich weiss nicht, was das soll. Aber ich bin sicher, dass es das Falscheste wäre, ihr hinterherzulaufen und sie anzurufen. Damit mache ich mich nur unattraktiv. Entweder hat sie Interesse und antwortet auf meine SMS, oder wir lassen es. :rolleyes:
    Aber irgendwie bin ich nicht bereit zu glauben, dass ich ihr jetzt plötzlich scheiss egal bin.
     
  5. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hi
    Habe da so eine Idee:
    u. Umständen könnte es sich entweder u deine Mutter oder evt. um deine Bekanntschaft handeln.
    Wie gesagt, kannsein oder auch nicht.

    Deine Mutter, weil sie evt. spürt, dass Du dich veränderst und sie so nach und nach loslassen muss,
    oder diese besagte Bekanntschaft, die vielleicht konkret auf dich wartet, denn den ersten Schritt macht auch heute meist noch der Mann.

    Wie mir aber scheint, wartest Du auf Nachricht von ihr, das klappt nie.
    Das kommt mir vor wie die zwei Königskinder, die zueinander nicht kommen können, da das Wasser viel zu tief war, wie in dem bekannten Volkslied.

    Ich bin davon überzeugt, dass Du dein Verhalten ändern solltest in dieser besagten Situation, auch wenns schwerfällt und Du glaubst an Attraktivität zu verlieren.

    L.G.c.
     
  6. Raphael

    Raphael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2007
    Beiträge:
    2.920
    Werbung:
    Klar ist es für meine Mutter nicht leicht mit dem Loslassen, aber wegen dem wird sie ja wohl nicht meine Zuwendung brauchen...

    Ich kann mir da momentan nur meine neue Bekanntschaft vorstellen...Das Problem ist, dass ich sie absolut nicht einschätzen kann, ich kenne sie ja auch noch nicht richtig. Auf der einen Seite macht sie auf mich einen selbstbewussten Eindruck, immerhin ist sie eine imposante Erscheinung...Und auf der anderen Seite wirkt sie auf mich ein bisschen schüchtern. Sie hat per MSN mal etwas gesagt, was nicht gerade auf ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein schliessen lässt. Aber eben...Ich kann sie absolut nicht einschätzen.
    Allerdings habe ich das Gefühl, sie schon lange zu kennen, aber das ist eine andere Geschichte...Ich habe ihr das auch mal per MSN gesagt, dass ich dieses Gefühl habe und da hat sie gemeint, vielleicht kennen wir uns aus einem früheren Leben...Und genau so sehe ich das auch. Seltsam finde ich halt auch, dass sie seit diesem Ereignis am Mittwoch vor einer Woche nicht mehr online kommt im MSN.

    Ich muss noch erwähnen, dass dieser Traum mit dem Ski fahren einen kleinen Zusatz hatte...Es gab dann nach diesem Ski-Szenario einen Szenenwechsel in eine neutrale Gegend und ich lief irgendwo mit einer Dame herum. Diese Dame kenne ich im realen Leben aus meiner Handelsschulklasse. Sie hat mich immer genervt, da sie wie eine Klette an mir hing und ganz offensichtlich etwas von mir wollte. Das ging etwas mehr als 3 Jahre so. Im Traum redete ich mit ihr über irgendwas, kann mich allerdings leider nicht mehr daran erinnern, über was wir geredet haben.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen