1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Skandal-Pfarrer ist überzeugt: "Yoga ist im Grunde satanisch"

Dieses Thema im Forum "Yoga" wurde erstellt von brazos, 3. April 2017.

  1. Solis

    Solis Guest

    Werbung:
    Etwa wie politische Parteien zueinander in Konkurrenz treten, so sieht man es auch bei den Religionen, statt sich den Sinn der unterschiedlichen Religionen klarzumachen und ihren Zusammenhang.
    Wie man sich bei der demokratischen Wahl für eine Partei entscheidet, so auch bei den Religionen.
    Man sucht sich eine Religion in der Weise aus, wie eine Partei ausgesucht wird, die zu einem passt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Januar 2018
  2. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    18.305
    Ort:
    Nordhessen
    Ich habe erkannt, dass es nicht verschiedene Götter gibt, sondern nur einen und der muss noch nicht mal Gott heißen. Da könnte jetzt ein Christ kommen und sagen ja so ist das und auch ein Moslem könnte kommen und sagen ja so ist das. Nur die sehen nicht den einen Gott für alle, sondern nur einen Gott für bestimmte Eliten. Religion soll uns nicht vermitteln was Gott von uns will sondern soll uns zu ihm führen und es gibt viele Wege die uns ins geistige Reich führen.

    LGInti
     
    Aprology, NuzuBesuch, Sonne25 und 3 anderen gefällt das.
  3. Pollux

    Pollux Guest

    Gestern Nachmittag hatte ich einen Zahnarzttermin. Wider Erwarten war der sehr kurz, ich hatte mehr Zeit dafür eingeplant. Da kam mir die spontane Idee, im Pfarrhaus vorbeizugehen und zu läuten. Ich war das letzte Mal vor etwa 45 Jahren dort. Es kam immer wieder vor, dass anno dazumal der Pfarrer (er lebt schon lange nicht mehr) die frechen Buben zu sich zitierte, ihnen die Leviten las und ins Gewissen redete. Dieser Pfarrer gab uns Kinder, wenn wir nicht so taten, wie er wollte, auch immer mal wieder heftige Ohrfeigen und Kopfnüsse Lieber ein paar Ohrfeigen vom Pfarrer, als dass er mir an die Wäsche gegangen wäre! ;) An die Wäsche gehen von Schülern soll ja nicht nur bei katholischen Priestern vorkommen, sondern auch bei indischen Gurus!!

    Ich bin nicht so der fleissige Kirchengänger und der jetzige Pfarrer kennt mich nicht. Trotzdem wollte ich ihm einige Fragen stellen, vor allem auch deshalb, weil er ein Inder ist! Er öffnete die Türe, fragte mich nach meinem Begehr und bat mich freundlich, einzutreten.

    Er stellte mir viele Fragen zu meiner Person, was ich beruflich mache und weshalb ich ihn aufsuche. Ich teilte ihm mit, dass ich mich schon seit etlichen Jahrzehnten mit Esoterik und Hatha-Yoga beschäftige. Was er davon halte. Er sagte mir ganz deutlich, ich sollte mit der Esoterik und der Astrologie Schluss machen und alle diesbezüglichen Bücher (es sind unsagbar viele und zum Teil sehr wertvolle, antiquarische Schätze!) weggeben. Ferner meinte er, ich sei weit davon entfernt, ein guter Christ zu sein. Ich täte viel zu wenig dafür und meine Beschäftigung mit der Esoterik spräche eine deutliche Sprache. Ich war ziemlich ernüchtert, weil ich mich selbst nicht in so einem schlechten Licht sah.

    Ich fragte ihn dann noch, was er als Inder vom Hatha-Yoga halte. Ob man das als Christ betreiben dürfe. Er als Inder meinte, im Gegensatz zu einigen anderen Pfarrer (wie besagter Skandal-Pfarrer), man dürfe als Christ schon Hatha-Yoga üben, aber nur die Asanas. Er sagte auch, Hatha-Yoga hätte einen stark religiösen Hintergrund!!! Viele von uns wissen dies schon längst, trotzdem war es interessant, dies von einem Inder bestätigt zu bekommen. Einige Priester warnen sogar vor den Asanas...

    Auf meine Frage, was er vom indischen Sonnengruss halte, erwiderte er: als Christ würde man ihn besser "Morgengruss" nennen und man dürfe nicht mit den indischen Mantren üben. Als ich ihm sagte, ich übe den Sonnengruss mit einem christlichen Mantra (Jesus Christus), ich denke beim Einatmen "Jesus" und beim Ausatmen "Christus" (Das immerwährende Herzensgebet lässt grüssen), war er zufrieden. Das sei gut, meinte er.

    Diese kleine Episode wollte ich euch nur kurz mitteilen.

    "Die Macht des Teufels ist dort am grössten, wo man nicht mehr an ihn glaubt." Augustinus
     
    gamskugel, santal, sikrit68 und 7 anderen gefällt das.
  4. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    28.889
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Ich würde an deiner Stelle nicht allzuviel drauf geben, was der Pfarrer über dich meint, er kannte dich bis zu diesem Treffen ja garnicht.
    Und dass die Kirche gegen Astrologie ist, ist bekannt.
    Wahrscheinlich sieht sie in ihr eine echte Konkurrenz.

    Danke für 's Mitteilen! :)
     
    Pollux gefällt das.
  5. Pollux

    Pollux Guest

    Danke für deine Zeilen. Irgendwie hast du schon recht. Aber ins Grübeln bin ich schon gekommen. Man wird älter, hinterfragt vieles und verspürt den Wunsch: Back to the roots. Vielleicht hängt es auch mit meiner zweiten Saturn-Rückkehr auf meinen Radix-Saturn zusammen, der bald exakt wird... ???
     
    sternenflug und NuzuBesuch gefällt das.
  6. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    28.889
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Werbung:
    Die Saturn-Revolution spielt da sicher eine Rolle.
    Aber ich meinte, dass der Pfarrer nicht wissen kann, ob du ein guter Christ bist.
    Es sei denn, er misst das am Kirchenbesuch.
     
    sikrit68 und Pollux gefällt das.
  7. Pollux

    Pollux Guest

    Ja, er meinte vor allem meine Beschäftigung mit der Esoterik und mit der Astrologie. Ich wies ihn darauf hin, etliche Päpste wären selber Astrologen gewesen. Ich muss aber diesem Pfarrer zugute halten, er war wirklich gut informiert. Er teilte mir mit, die Priesterausbildung in Indien sei wesentlich anspruchsvoller als hier bei uns im Westen und sie dauere insgesamt 12 Jahre.

    Dazu gehöre auch eine dreijährige Ausbildung in Philosophie. Und er war bewandert darin! Wobei es nicht schlecht ist, wenn man einmal von einem Pfarrer bezüglich seines Lebens als Christ gemessen wird.

    Der indische Pfarrer lag aber sicherlich völlig richtig, als er erwähnte, hier im Westen wenden sich die Menschen nur an Gott, wenn es ihnen schlecht geht. Ansonsten sei er ihnen mehr oder weniger egal.
     
  8. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    28.889
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    12 Jahre - das ist wirklich beeindruckend.
    Obwohl ich sagen muss, dass die hiesigen Theologen auch nicht ohne sind, nachdem ich das Glück hatte, welche näher kennenzulernen.

    Wenn 's einem gut geht, braucht man ihn ja nicht. :D
     
    Pollux gefällt das.
  9. Pollux

    Pollux Guest

    Der liebe Gott: für die meisten Menschen eine Art von Kundendienst, mit dem sie durch Gebete telefonieren.

    Ilona Bodden
     
    sternenflug, Solis und NuzuBesuch gefällt das.
  10. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    28.889
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Werbung:

    Wenn er den Hörer abnimmt, ist es ja gut. :D
     
    Pollux gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden