1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sinusitis- Nebenhöhlenentzündung

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von britt, 31. Oktober 2011.

  1. britt

    britt Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    50
    Werbung:
    Hallo an Alle!!!

    leide seit Jahren sehr Sinusitis Nebenhöhenentzündung: schaffe nicht mal 3 Wochen lang Sinisitis frei zu sein,
    1. Kann mir jemand ein gutes Buch dazu empfehlen ? (von E. Cayce ) oder Ähnliches?
    2. Habt Ihr " Euer Wundermittel " gefunden?

    freue mich auf alle Antworte!

    Danke
    LG britt
     
  2. Azura

    Azura Guest

    Hallo,

    suche dir einen guten Heilpraktiker, der weiß sicher mehr bzw. was sagt dein Arzt dazu?
     
  3. britt

    britt Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    50
    danke, Heilpr. schwer zu finden und der HNO ist in der letzen zeit auch schon ratlos- er meint allgemeine situation ( da stimme ich ihm nicht ganz zu- jeder hat stess) und es wird irgedwann mal wieder..

    ich habe schon probleme guten hno zu finden...
     
  4. Suena

    Suena Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    1.835
    Googel mal nach der Luffakur, vielleicht wäre das was für Dich...wirkte bei mir sensationell, kann man auch u.U. daheim selber machen (zumindest hab ich das getan).

    Lg
    Suena
     
  5. britt

    britt Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    50
    Hallo Suena!
    Dankeschön!!!!
    Bin schon voll am Lesen!!
    1. Ist ungewöhnliche Methode: kann man nix verletzen? ( spühle zwar jeden Tag, aber waas ich lesen habe: ist schon heftig!!!)
    2. Wo hast Du persöhnlich Luffa erworben?

    Vielen Vielen DAnk für Deine Hilfe!!!!
     
  6. Mipa

    Mipa Guest

    Werbung:
    Sehr effektiv ist Sinupret (tabl., sirup, tropfen). Ist rein pflanzlich und verschont mich seit jahren vor einem antibiotikum.
    Wichtig auch: kaltluftverdampfer jetzt im winter in die räume stellen, vor allem ins schlafzimmer.
    Der hält die schleimhäute feucht und verhindert dadurch ein anfällig werden.

    Alles liebe:)
     
  7. britt

    britt Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    50
    Hallo! Danke Mipa!
    Sinupret forte und Gelometol helfen mir nicht mehr...
    Merke keine Wirkung!!!
     
  8. britt

    britt Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    50
    wollte noch vermerken: mache das Übliche Inhalieren, Nasentropfen, Spühlung ...
     
  9. Suena

    Suena Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    1.835
    Liebe Britt!

    Ich habe es in meiner Apotheke bestellt, das Schwämmchen hat die "richtige Farbe", d.h. es ist unbehandelt.

    Nennt sich "Luffa purgans".

    Die Reaktionen waren tatsächlich heftig. In einem Link hatte ich gelesen, dass es am besten bei abnehmenden Mond funktioniert.

    Weil ichs wissen wollte, ob das stimmt (hatte es das erste Mal bei zunehmenden Mond gemacht), wiederholte ich es bei abnehmenden Mond nochmal, da war die Wirkung tatsächlich wesentlich heftiger. Da allerdings (ich hatte keine Probleme mehr mit den Nasenhöhlen, bereits nach dem ersten Mal - nur einen Tag lang, weil ich das probieren wollte).

    Ich nahm 1 cm von dem Schwämmchen und kochte es auf, eine Nacht ziehen lassen (sicherheitshalber nahm ich die doppelte Menge an Wasser, weil ich ein wenig Bammel hatte) und dann 3x täglich kopfüber in die Nase getropft, beim Aufrichten sofort schneuzen.

    Die Wirkung setzte jedesmal exakt 2 Stunden später ein, die Nase lief als ob ich einen Wasserhahn aufgedreht hatte. Sicherheitshalber sollte man sich gleich Tempos mit Balsam besorgen, damit die Nase nicht gar so strapaziert wird durch das viele Schneuzen.

    Ich habs drei Tage durchgezogen, danach für 2 Tage nur noch morgens.

    War interessant, seitdem bemerke ich beim Atmen, dass die Luft Bereiche meiner Stirnhöhlen und Nasenhöhlen erreicht, die ich vorher nie bemerkt hatte, jetzt weiss ich erst, was freies Atmen bedeutet.

    Aber es ist strapaziös, die Nase tat mir weh vom vielen Schneuzen, die Stirnhöhlen, es war nicht lustig, ich fühlte mich krank. Danach war sie allerdings total frei.

    Liebe Grüße
    Suena

    Ja, hier noch der Link: http://luffa.de/
     
  10. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.274
    Ort:
    Achtern Diek
    Werbung:
    Hallo Britt!

    Ich hatte einmal eine Nebenhöhlenentzündung in einer psychisch sehr anstrengenden Zeit. Als diese vorbei war, war auch die Nebenhöhlenentzündung vorbei bzw. ist seither nie wiedergekommen.

    Stehst Du sehr unter Stress? Kannst Du jemanden im wahrsten Sinne "nicht riechen"? Fühlst Du Dich bedroht? Wenn ja, versuche das zu ändern. :)


    LG
    Urajup
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen