1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sinnkrise?!

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Hierophantumar, 13. Februar 2007.

  1. Werbung:
    hallo zusammen;
    habt ihr Tipps, wie man (bzw ich :rolleyes: ) bei Sinnkrisen zurechtkommen soll?
    gibts Therapien, Medikamente, Lösungen?

    (Seit ich nicht mehr studiere, bin ich so weg vom Fenster... ich weiß nicht, was ich da machen soll. Mir fehlt ein praktisches Ziel, die Motivation, ich weiß nicht was ich machen will, wer ich bin... hoffentlich ist es bis September wieder weg, aber bis dahin ist es schrecklich auszuhalten :escape:)


    für Antworten bin ich euch sehr verbunden

    Lg Umar
     
  2. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Da fällt mir sehr viel ein Umar.
    Als Therapie fällt mir zuerst Shiatsu ein, das bringt schön in Bewegung und führt direkt in die Mitte, wenn der Shiatsu-Praktiker das gut drauf hat...

    Überhaupt, wenn du's mit QiGong oder TaiChi probieren willst... solche Kurse gibt es sehr günstig und regelmäßig... das bringt in die Mitte, ins Selbstgefühl...

    Oder der Situation mit Annahme begegnen... Einfach beobachten wie sich das anfühlt, langfristig nichts zu tun zu haben. Ich hab das über ein halbes Jahr gemacht und finde es sehr aufschlussreich mal zu erspüren, wer wir sind, wenn wir uns nicht über Tätigkeit definieren können. Die Chance, sich über einen gewissen Zeitraum in Stille selbst zu begegnen ist keine leichte Übung, aber eine wertvolle. Wenn es gelingt, das Unwohlsein anzunehmen und eben nicht ständig drauf aus ist die Lösung finden zu müssen und das möglichst optimale Wohlfühlpaket für sich zu beanspruchen, dann kann sich mit der Zeit was rausschälen an Unmittelbarkeit, was ein ewig Aktiver gar nie kennenlernt... Vielleicht ist das als junger Mensch schwieriger, weil da so viel Tatendrang von Natur aus vorhanden ist.

    Wie wär's mit Bachblüten?

    soweit mal...

    :liebe1: alles Gute wünsche ich dir!
    K.S.
     
  3. naja, ich weiß nur nicht, was ich mit der Zeit anfangen könnte. ich habe alles und brauch noch nicht mal fürs Essen jagen gehen *lol*
    also ist diese Phase des Lebens sehr sinnlos... einmal nichts zu erschaffen - bäähuu :escape:

    Bachblüten nehm ich schon.
    vielleicht sollte ich zum Psychiater gehen; Antidepressiva verschreiben lassen :ironie:


    naja, ich werde mal schauen, was ich TUN kann/werde. danke für deine Tipps :) :) :)
     
  4. Ottokar

    Ottokar Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Berlin
    Such dir doch ein ein Ziel. Für irgendwas wirst du dich doch interessieren, z.B. eine Fremdsprache lernen, im Beruf weiterbilden, sonstige Hobbys...

    Gruß
    Otto
    --
    :schaf:
     
  5. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Wenn Du mit Deiner Zeit nichts anzufangen weißt, schenk sie anderen.

    Ehrenamtliche Arbeitsmöglichkeiten werden nicht schwer zu finden sein.

    Viel Spaß (und interessante Erfahrungen)

    Reinhard
     
  6. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Werbung:
    Wahrscheinlich fehlt genau das... Für etwas kämpfen, als junger Mann. Und etwas erschaffen... Ein Leben in Mangel führt zu viel grundsätzlicheren Motivationen...

    Mir fällt aber noch ein: Lesen (braucht ja auch viel Zeit, wenn man sich für Themen interessiert), meditieren ( beruhigen und zentrieren), work and travel, oder mal den Jakobsweg entlang wandern... alles Zeitfüller mit Tiefgang, die sich ein Mensch im Alltagsgetriebe nicht leicht ermöglichen kann (außer Meditation, das geht immer)...

    :liebe1:
     
  7. Werbung:
    also ich weiß schon, was ich will: in meinen Käfig zurück *snief* :D da wars zwar eng, aber überschaubar. nur dieses Ziel ist futsch:escape:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. gilla
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    675

Diese Seite empfehlen