1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sinn und Unsinn der Alternative für Deutschland

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von JimmyVoice, 14. April 2013.

  1. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Werbung:
    Heute ist ja nicht nur SPD-Parteitag, nee heute gründet sich diese für mich)komische AfD...obwohl vllt doch nicht...

    http://www.freitag.de/autoren/klaus-ehrlich/100te-afd-mitglieder-zum-parteitag-ausgeladen

    Hmm ich weiss gar nicht warum ich den Thread jetzt aufmache...ich will ja die DM nicht mehr haben....
     
  2. jupi

    jupi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    2.447
    Ort:
    planetio
    na doch man lernt immer was dazu..sorry was ist komische AfD:confused: Jimmy-echt nix Witz ..immer eure kürzel hier
     
  3. cailin

    cailin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2009
    Beiträge:
    8.525
    ich rate jetzt einfach mal...........

    AfD = Alternative für Deutschland
     
  4. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Bingo....hast aber nichts gewonnen
     
  5. shido

    shido Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2012
    Beiträge:
    2.470
  6. SchattenElf

    SchattenElf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2012
    Beiträge:
    5.389
    Ort:
    Jenseits von Gut&Böse
    Werbung:
    Ich war einst ein glühender Befürworter des €uro,
    doch als einige südeuropäischen Länder auch den €uro einführen "durften" fing ich schon an zu zweifeln ob das gut gehen könne.

    Wenn einige Staaten in Europa die von der Bevölkerung verhassten Reformen nicht umsetzen,und der €uro in seiner jetzigen Form dennoch erhalten bleiben soll,läuft das ganze auf einen Finanzausgleich hinaus,ähnlich dem der BRD.
    In der BRD gibt es ja schon Verfassungsklage von Bayern und Hessen gegen den jetzigen Länderfinanzausgleich,weil der bisherige Länderfinanzausgleich innerhalb der BRD (nach Meinung von Bayern und Heseen) Reformanstrengungen bestraft,und Reformunwilligkeit belohnt.
    Gleiches würde sich dann auf den €uroraum übertragen lassen.
    Und da Solidarität keine Einbahnstrasse sein darf oder kann,wenn Solidarität funktionieren soll,ist es fraglich wie lange ein Wahlvolk sich das gefallen lässt.
    Die Gründung einer Anti-€uro-Partei ist dabei der erste Schritt.
    Die Befürworter dieser neuen Partei denken da an "lieber ein Ende mit Schrecken,als ein Schrecken ohne Ende"
    Und Merkels Ausspruch:"Scheitert der €uro,scheitert Europa" ist ja wohl das dümmste was ich je gehört habe.
    Und genauso dumm sind Aussagen links von Merkel welche meinen Europa hätte nunmal seinen Preis,und es gäbe Europa nicht zum Nulltarif (sinngemäss von mir weiter gegeben).
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2013
  7. JennyLee

    JennyLee Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    903
    Allein das merkwüdige Medieninteresse an dieser Partei läßt mich mißtrauisch werden. Es gibt genügend andere neue Parteien, die ebenfalls den Euro abschaffen wollen.

    Ist das nur ein neuer Trick von CDU und SPD, eine neue Partei zu lancieren, die dann Stimmen bekommt, die wieder in den allgemeinen Pool der Eurokraten münden?

    Soll damit der Fokus von anderen Parteien abgelenkt werden?

    Man muss nur ein wenig recherchieren, um zum Beispiel in Erfahrung zu bringen, dass manche Person innerhalb der Parteispitze über andere Organisationen mit der sogenannten "Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft" (INSM) der Bertelsmann-Stiftung verbandelt ist.

    Wer ist mit der "INSM" noch aufs Engste verquickt? Genau, Angela Merkel.

    Und das ist nicht die einzige Querverbindung!

    Lasst Euch bitte nicht verarschen und schaut genau hin!
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2013
  8. SchattenElf

    SchattenElf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2012
    Beiträge:
    5.389
    Ort:
    Jenseits von Gut&Böse
    Nun,das könnte durchaus daran liegen das viele Politiker aus den etablierten Parteien CDU,FDP aber auch SPD,und was weiss ich aus welchen Parteien noch,welche kritisch zum jetzigen €urorettungsprojekt stehen,
    diese sich neu gründende Partei zumindest unterstützen.
    Soll heissen,da sind einige Hochkaräter dabei.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Alternative_für_Deutschland#Personal_und_externe_Unterst.C3.BCtzer
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2013
  9. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.265
    Ort:
    wasserkante
    was ist eigentlich aus piratenpartei geworden ?
    von der hört man auch nichts mehr .
     
  10. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:



    an diese "partei" ist alles komisch... ein alt-herren-vereinigung mit rechtsgerichtetn tatsch...



    shimon
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen