1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sinn des Lebens

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Verblendung, 8. Juli 2008.

  1. Verblendung

    Verblendung Guest

    Werbung:
    Der Sinn des Lebens ist dieses..
    Der Sinn des Lebens ist jenes..
    ..

    Fast jeder hat eine Vermutung, was der Sinn des Lebens sei, aber keine dieser Vermutungen ist beweisbar..

    Würde es doch einen Sinn geben, dann würde man den Sinn auch zweifelsfrei kennen und jedes Lebewesen wüsste bescheid, oder wie seht ihr das? Gerade bei Ansichten wie 'Die Seele will Erfahrungen auf verschiedenen Planeten sammeln' dann müsste doch jeder wissen, dass es so ist.
    Bei vielen Sichtweisen gibt es grobe logische Lücken und manche sind nur eine Sicherheit, damit man sich nicht sorgen brauch, aber zumindest macht man sich Gedanken.


    Was ist eure Sicht? Wie kommt ihr zu dieser Sicht? Was macht euch so sicher? Wenn ihr keine Lust auf Fragen habt, die mehr in die Tiefe eurer Anschauung gehen, dann schreibt erst garnicht.

    Liebe Grüße
     
  2. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Hallo Verblendung,

    die Tatsache, dass niemand *Beweise* hat, kann man durchaus zu seinem *Vorteil* nutzen, indem man sich schlicht und ergreifend aussucht, was der Sinn des Lebens ist. Du wählst den Sinn, der Dir am meisten Freude macht. Entweder nimmst Du einen aus den vielen *Angeboten* oder Du bastelst Dir einen eigenen.
    Danach meidet man jeden Versuch seine *Sinnversion* als die einzige Wahrheit zu *verkaufen* und schon lebt man vergnügt und sinnhaft.:D

    Liebe Grüße,

    Syndra
     
  3. braunbärin

    braunbärin Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Lüneburg
    hallo Verblendung, weiß nicht, ob dir das tief genug geht und ich somit antworten darf, aber ich denke folgendes: ich brauche keine beweise für irgendwas, ich nehme immer das, was wirkt, das was die erfahrung bringt. und wenn der eine das erfährt, ist es seine wahrheit und wenn der andere was anderes erfährt, ist es dessen wahrheit.der sinn des lebens...wirklich ein großes wort. ich suche schon langenicht mehr danach,ich bin hungrig nach jeder erfahrung, die ich kriegen kann und solange ich dran wachsen kann, ist sie sehr sinnvoll, auch wenns wehtut. ich sag mir,wenn das, was mir wiederfährt, oder was ich erfahre, nicht sinn hätte, dann wärs nicht da, auch wenn ich den sinn oft nicht erkenne, meist erkenne ich ihn irgendwann und dann ist der aha-effekt riesig: wow, jetzt endlich weiß ich, warum ich das so erlebt habe.
    vielleicht gibt es keine beweise, weil jeder seinen eigenen sinn finden muß.
     
  4. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........

    Der Sinn von heute ist es der dieser auch noch morgen den Sinn von heute entspricht!?

    LG
     
  5. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Man könnte die Musik zu Rate ziehen ...

    Freut euch des Lebens ...

    Manche suchen auch den Trogoautoegokraten oder
    schinden Moderatoren.
     
  6. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    12.506
    Werbung:
    Manchmal schinden die Moderatoren auch zurück. Das kann durchaus auch mal sinnvoll sein.

    :)
     
  7. eva07

    eva07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    5.949
    Ort:
    WIEN
    Hallo Braunbärin,

    Du hast es auf den Punkt gebracht. Der Sinn des Lebens ist das Leben selbst.

    Der Weg ist das Ziel

    eine esoterische Weisheit!

    Liebe Grüße

    eva07
     
  8. Verblendung

    Verblendung Guest

    Und was ist der Weg von dem Konfuzius sprach? Doch nicht 'hungrig nach Erfahrungen' sein, oder irre ich mich da?

    Gruß
     
  9. braunbärin

    braunbärin Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Lüneburg
    hi verblendung, mag ja sein, aber ich halte auch nicht viel von theoretischen weisheiten, auch wenn sie von konfuzius stammen, wenn sie nicht meiner erfahrung entsprechen. ich bin noch hungrig nach erfahrungen und ich wachse an erfahrungen....das ist meine erfahrung und das ist mein sinn, da gibt es m.E. kein richtig oder falsch!!!wenn ich mal erleuchtet bin, was wohl noch in weiter ferne liegt, dann mag das schon auch auf mich zutreffen, dann hab ich keinen Hunger mehrm nach gar nichts....schöne vorstellung, aber wie gesagt: noch pure theorie...ein hohes ziel, was mich eher frustet, weil es in der zukunft liegt, aber ich will im HIER UND JETZT leben und nicht in zukunft, auch nicht in vergangenheit. und im HIER UND JETZT brauch ich noch die ganzen erfahrungen!!!

    gruß,braunbärin
     
  10. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Wenn ich les: "Sinn des Lebens" denk ich immer zuerst an ein Wahrnehmungsorgan und nicht an Zweck. Demnach wäre alles, was Wahrnehmung hat auch Sinn.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen