1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sind wir unserem Schicksall, Hellsehern und Tarot-Karten ausgeliefert?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Harry, 13. April 2004.

  1. Harry

    Harry Guest

    Werbung:
    Hallo,

    seit einem Monat rennt durch meinem Kopf eine Frage.
    Sind wir an unserem Schicksall ausgeliefert? Hellseher sagen uns die Zukunft voraus...und wir bekommen etwas gesagt, was wir nicht wollen! Können wir nix ändern an unserem Schicksall? Ist unser Leben ein Drehbuch wie aus den Filmen?
    Mich macht diese Frage sehr traurig, denn ich bekomme immer das Gefühl, dass wir eigentlich nur das machen wie es im Buch steht. Das was wir Freier Wille nennen dürfte dann nur eine Lüge oder Illusion sein!

    Ich hoffe ich liege im Unrecht!

    Liebe grüße,
    Harry
     
  2. angel_manu

    angel_manu Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2004
    Beiträge:
    125
    Ort:
    NRW
    Niemand ist seinem Schicksal ausgeliefert. Jeder kann den Weg bestimmen, den er gehen möchte.

    Karten und Orakel zeigen Tendenzen an, die derzeit auf unserem Weg liegen. Was man daraus macht, ist jedem selbst überlassen.

    Natürlich kann man sich seinem Schicksal ergeben und die Dinge auf sich zukommen lassen, man kann aber auch lernen, das Leben in die eigene Hand zu nehmen - denn wer weiß, was auf einen zukommen kann der wird auch überlegen, wie er zu handeln hat.

    Beginne ich einen neuen Job und die Karten zeigen mir, daß dieser Job nicht meine Erfüllung sein wird, so werde ich mich weiterhin nach einer besseren Stellung umsehen - auch wenn ich aus finanziellen Gründen zunächst in diesem unbeliebten Job arbeite.

    Zeigen mir die Karten, daß meine Schwierigkeiten mit meinem Partner durch fehlende Kommunikation entstanden sind - und auch so bleiben werden, kann ich daran etwas ändern und anfangen, wieder mit ihm zu sprechen....

    Karten sind Wegweiser, jedoch bestimmen wir immer noch die Richtung.
     
  3. Harry

    Harry Guest

    Was ist mit Hellseher bzw. Mediums?
    Ein bekanntes Medium hat mir etwas gesagt was in meinem Leben alles noch passieren wird! Was ist damit? Was ist wenn ich es nicht so will aber die Umstände mich zwingen es so zu machen!?
     
  4. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. September 2001
    Beiträge:
    15.204
    Ort:
    Oberösterreich
    Mit ein Grund, warum ich persönlich nicht an Hellsehen glaube :)
     
  5. Christoph

    Christoph Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    1.488
    Ort:
    Kiel, Schleswig-Holstein (D)
    Liebe Leute,

    da ist wieder eine stille Vorausannahme in diesen Beiträgen... Nämlich:

    Schicksal = das, was uns Hellseher, Karten und Orakel voraussagen.

    Ich möchte das mal trennen!

    Ich hab bis vor einiger Zeit geglaubt: jeder ist seines Glückes Schmied. Ganz radikal. Wenn etwas nicht läuft, wie ich es will, dann war ich die Ursache. wenn es läuft ebenfalls.

    Inzwischen habe ich herausgefunden (seit ich mit mit den Bewegungen der Seele und des Geistes intensiv beschäftige): wir sind nicht so frei, wie wir es gerne wären. Da wirken Kräfte in unser Leben, die können wir eben nicht kontrollieren. Auch nicht durch ein "gutes Leben" (ein "gottgefälliges" hätte man früher wohl gesagt - heute versuchen wir uns "richtig" zu entwickeln, die richtigen Methoden/Meditationen etc. zu finden). Und diese Kräfte sind gewaltig und wir können sie nur nehmen und uns demütig verneigen.

    Und denoch sind wir auch verantwortlich. In diesem Rahmen. Der ist viel kleiner, als wir gerne möchten.

    Die, welche sich frei wähnen, folgenlos mit anderen umzuspringen, wie sie möchten, tun dies oft eben aus Unfreiheit. Aus der Unfreiheit einer Verstrickung z.B.

    Das, was uns leitet und den Rahmen steckt - ich weiß es nicht zu ermessen, es ist so groß, dass jede Vorstellung daran versagt.

    Und was die Orakel und Wahrsager angeht: selbst schuld, wer zu so jemandem geht. Dennoch: Sicher gibt es darunter auch Leute, die sich ziemlich genau und gut einklinken und erspüren, was derjenige zeigt, also das, was offensichtlich ist.

    Vorhersagen haben aber eben auch immer die Mechanismen der self-fulfilling-prophecy. Und die steuert unsere Wahrnehmung ganz erheblich.

    Liebe Grüße
    Christoph
     
  6. angel_manu

    angel_manu Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2004
    Beiträge:
    125
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Und trotzdem ist es Schicksal, und es gibt viele Hellseher, Wahrsager usw. die ein Stück in unser Schicksal gucken können.

    Wenn wir wissen, was demnächst auf uns zukommt, so können wir uns darauf einstellen und sind gewappnet. Alles hat im Leben einen Sinn, ob gut oder schlecht und wir lernen mit jeder schlechten Erfahrung, mit jeder Blockade, die unseren Weg versperrt und mit jeder guten Tat, die wir tun.

    Sicherlich können wir unseren Schicksal nicht immer ausweichen, wir können es aber häufig erträglicher gestalten in dem wir ergründen, warum uns gerade die Prüfung auferlegt wurde und lernen damit umzugehen.
     
  7. Harry

    Harry Guest

    Und wo bleibt dann dieses kleine etwas, was ja so kostbar ist und sich "Freier Wille" nennt? Und soweit ich weiß, steht sogar in der Bibel etwas über Schicksall...! Ich versuche mal die Stelle zu finden.
     
  8. angel_manu

    angel_manu Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2004
    Beiträge:
    125
    Ort:
    NRW
    Dein freier Wille liegt ganz in dir. Schau, wenn dir ein Kartenleger eine schlechte Tendenz voraussagt z. B. für eine Beziehung mit einer Frau, die du in den nächsten Tagen treffen wirst. Diese hat wohl eine schlechte Beziehung hinter sich, an der sie heute noch zu tragen hat. Du weißt also, daß sie Bindungsängste hat so liegt es doch an dir, wie du mit diesem Wissen umgehst.

    1)Du kannst z. B versuchen, sie erst gar nicht näher kennen zu lernen, weil du weißt, daß diese Beziehung nicht einfach für euch werden wird.

    2)Oder du kannst mit dem Wissen eine Beziehung eingehen, kannst die Beziehung so rücksichtsvoll führen, da du ja weißt, wie schwierig es für sie ist, eine konfliktfreie und angstfreie Beziehung zu führen. Du verstehst daher z. B. ihre Eigenarten und ihre Ängst

    3)Oder du läßt alles auf dich zukommen, gehst so in die Beziehung, als ob du von nichts wüßtest, und dann wird das, was dir voraus gesagt wurde, auch genau so eintreffen.

    Ich leg mir schon mal selbst die Karten und stand vor Jahren auch vor einer Entscheidung, es ging hier um meinen Beruf - ob ich dort bleiben oder lieber gehen sollte. Alles war derzeit eigentlich noch recht harmonisch.

    Die Karten sagten mir viel Ärger und Stress voraus, wenn ich dort bleiben würde. Ich hab es auch nicht so recht geglaubt, habe mich aber trotzdem ganz langsam nach was anderem umgesehen, bin aber trotzdem noch ein halbes Jahr dort geblieben - und es trat genau so ein, wie mir die Karten es voraus gesagt haben. Hätte ich mich damals intensiver bemüht (und nicht so lange gewartet, bis ich mich mal in Gang gesetzt habe), wäre mir viel Ärger erspart geblieben.
     
  9. Alex

    Alex Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Am Bodensee
    Hallo an alle,


    gute Hellseher zeigen Entwicklungstendenzen auf. Es nimmt diese Wendung auf diesem Weg. Nicht mehr und nicht weniger.
    Es liegt dann an einem selbst den Weg zu gehen, eine Abzweigung zu nehmen oder vollständig die Richtung zu ändern.

    Freier Wille:

    Natürlich ist der Frei. Du kannst tun und lassen was du möchtest. Was dich in deiner Freiheit begrenzt bist du selbst.
    Eingefahrene Verhaltensmuster, Glaubensvorstellung, emotionale Bindungen....bestimmen dich und dein Verhalten.
    Es scheint oft wie auf Schienen. Man hat sich eingefahren und folgt der Schiene (was es dem der sieht natürlich leicht macht).

    Der Widerstand gegen die Veränderung ist in dir. Klar gibt es umgebende Einflüsse welche auf einen wirken, aber auch hier ist es letztlich eine eigene innere Entscheidung wie man damit umgeht.

    Wer sich fremdbestimmt und klein vorkommt, wird es auch sein.

    Alles Liebe

    Alex
     
  10. Dawn

    Dawn Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2002
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Die Sache mit dem freien Willen ist nicht so simpel, wie es aussieht.
    Man entscheidet sich einfach für etwas, egal, was die Karten/ Orakel/ Hellseher sagen.
    Ich denke, die sogenannte freie Entscheidung entspringt ja auch aus einer bestimmten Situation heraus. Ursache und Wirkung sind wohl die einzigen Konstanten in unserem Leben.
    Z.B.: da wird mir ein super Job angeboten. Darauf war ich schon immer scharf. Ich entscheide mich, dort vor zusprechen und mich zu bewerben.
    Aber ich habe nicht die gewünschten Voraussetzungen, fehlende Kompetenz, falsche Ausbildung, etc. Ist nichts mit Job.
    Ich hätte mich schon für diesen Job entscheiden sollen, als es ihn noch garnicht gab. Ich hätte die dafür richtige Ausbildung machen müssen, die richtigen Fortbildungen, blabla.
    Ergo, mein freier Wille führt mich ins Nichts. Die Ursache in der Vergangenheit, Faulheit, andere Ausbildung, andere Orientierung oder sonstwas, ist die Wirkung im Jetzt.

    Anderes Beispiel: Kind entwickelt aus frühester Kindheit Verlassenheitsängste. Will aber mit 20 heiraten, Kinder kriegen und glücklich sein. Doch die Erfahrungen aus der Kindheit, die natürlich im Verborgenen arbeiten, erlauben nicht, dass die Beziehung läuft. Kind hat Eifersuchtsanfälle, Panikattacken, ist Streitsüchtig. Warum, das will sie doch alles nicht? Sie liebt ihren Mann, tut alles, damit sie klar kommt. Aber die Ursache liegt so weit zurück, dass sie Hilfe braucht dies aufzuarbeiten, nachdem sie es erstmal erkannt hat. Die Ursache ist Vergangenheit, aber die Wirkung ist mit gutem und freien Willen nicht mehr zu bestimmen.
    So gesehen denke ich schon, dass das Schicksal einen vorgezeichneten Weg nimmt, der von unserem Verstand nur geringfügig geändert werden kann.

    Da gibt es doch auch die Geschichte eines Mannes, dem ein gewaltsamer Tod voraus gesagt wurde. Er solle am soundsovielten nicht nach Dingsbums fliegen, die Maschine würde abstürzen. Er fliegt nicht, will dem Schicksal ein Schnippchen schlagen, geht über die Straße und wird vom Lkw überrollt.

    Geht man davon aus, dass wir uns unsere Eltern und das soziale Umfeld selbst ausgesucht haben, damit wir eine bestimmte Lernsituation haben, kann man nur noch im weitesten Sinn von freiem Willen sprechen. Die Entscheidung fiel schon vor unserer Geburt, danach müssen wir die Strecke abfahren, egal mit welcher Geschwindigkeit, mit welchem Gefährt oder auf welchem Gleis. Das Ziel ist vorbestimmt und der Lehrplan ist fertig.

    Gruß Dawn
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen