1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sind wir alle Medial?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Astroharry, 27. November 2002.

  1. Astroharry

    Astroharry Guest

    Werbung:
    In einer Rosenkreuzerdarstellung ist im Untertittel in großen Lettern zu lesen:

    Deus vendit sua dona pro labore
    Gott vergibt seine Geschenke für die Arbeit

    Wer kennt das nicht. Man grübelt über etwas nach oder versucht ein Problem zu lösen. Plötzlich ist die Lösung da.
    Sie ist blitzartig da, wo vorher nur dümmliches Grübeln war, sehen wir plötzlich die Lösung ganz klar.
    Woher kommt das?

    Sind die Ideen, die wir unser eigen nennen, nur Botschaften aus der geistigen Welt?

    Das würde bedeuten, dass wir nur Medien sind und ohne es zu wissen "Channeln", wenn wir eine gute Idee haben. Ein guter Künstler ist dann lediglich ein gutes Medium.

    Haben wir dann überhaupt eigenen Gedanken?
     
  2. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. September 2001
    Beiträge:
    15.204
    Ort:
    Oberösterreich
    Das Gehirn ist nicht "linear" und nicht alles im Gehirn spielt sich an der Oberfläche ab, sehr viel im Unbewussten. Gerade plötzliche Eingebungen basieren offenbar darauf dass die "richtigen" Puzzle im Hirn kombiniert wurden...
     
  3. Berian

    Berian Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2002
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Chiemgau, Bayern
    Hallo Willibald,

    Geistesblitze kennt wohl jeder und je nach Weltbild kann man es den zufälligen Entladungen im Gehirn zuordnen oder aber einer Eingebung aus einer höheren Welt.

    Die Frage ist dabei natürlich auch, was man unter dem Begriff "medial" eigentlich versteht. Ich möchte das mal als "fähig zum bewußten oder unbewußten Kontakt zu einer höheren/anderen Realität" definieren.

    Ich bin überzeugt, daß wir alle gewisse mediale Grundveranlagungen in uns haben, diese aber meist schon im Kindesalter zu ignorieren lernen. Leider.

    Nur manchmal findet sich ein Weg für solche "Botschaften" und wir bezeichnen das dann als Geistesblitz, Zufall, Fügung, Schicksal...

    >Sind die Ideen, die wir unser eigen nennen, nur Botschaften aus
    >der geistigen Welt?
    >Haben wir dann überhaupt eigenen Gedanken?

    Hmm, ich weigere mich zu glauben, daß der Unsinn in meinem Kopf von jemand anderes kommt als von mir selbst :)

    Nein, im Ernst: geht man vom spiritualistischem Weltbild aus, sind wir selbst ja auch nichts anderes als "Geister", nur eben in einem Körper "gebunden". Wieso sollten wir dann nicht in der Lage sein eigene Gedanken zu haben sondern nur von "anderen Geistern" Gedanken aufnehmen können? Das wäre ein Widerspruch in sich! Wenn Geister Gedanken haben können müssen wir - als inkarnierte Geister - auch dazu in der Lage sein!

    Aber es gibt bestimmt Gelegenheiten, in denen wir "von drüben" was mitgeteilt bekommen. Vor allem in einem Zustand zwischen Wachen und Schlafen kommen einem oft gute Ideen. Wenn man dann ganz aufwacht, sind sie oft wieder weg und man kann sich nur noch erinnern, eine brillante Idee gehabt zu haben.

    Edison soll angeblich seine besten Idee zu seinen Erfindungen gehabt haben, indem er sich auf einen Stuhl setzte, eine schwere Eisenkugel in die Hand nahm und dann irgendwann einschlief. Im Zustand zwischen Wach und Schlaf lies er irgendwann die Kugel fallen und erwachte durch den Lärm der fallenden Kugel. So konnte er sich an viele gute Ideen (oder Eingebungen) erinnern.

    >Das würde bedeuten, dass wir nur Medien sind und ohne es zu
    >wissen "Channeln", wenn wir eine gute Idee haben. Ein guter
    >Künstler ist dann lediglich ein gutes Medium.

    Das mag in vielen Fällen durchaus der Fall sein! Große Künstler behaupteten ja oft, daß sie die Musik einfach hörten, sie "wie unter Zwang" die Komposition aufschrieben etc.

    Ich möchte nicht wissen, wie oft "jemand" neben mir steht und mir was ins Ohr brüllt, ich aber einfach nicht hören kann/will ...


    Servus,

    Alex
     
  4. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. September 2001
    Beiträge:
    15.204
    Ort:
    Oberösterreich
    Falls Du damit auf meinen Beitrag anspielst hast Du etwas gründlich missverstanden. Weder zufällig noch "Entladung" :)
     
  5. Mara

    Mara Guest

    Wir sind alle miteinander verbunden. Und dann gibt es da noch das "kollektive Bewußtsein". Jeder weiß alles, alle wissen alles über jeden..., alle wissen alles aus allen Zeiten, alle wissen alles Wissen?

    ...und dann gibt es da noch die Zeitqualität, alles zu seiner Zeit...

    mara
     
  6. Berian

    Berian Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2002
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Chiemgau, Bayern
    Werbung:
    Hallo Walter!

    >Falls Du damit auf meinen Beitrag anspielst hast Du etwas
    >gründlich missverstanden. Weder zufällig noch "Entladung" :)

    Nein, es war nur mein Versuch das gesamte Spektrum der Erklärungsmöglichkeiten anzureissen. Eben von total materiell orientiert bis hin zu spirituell.

    Allerdings muß ich gestehen daß ich nicht ganz verstanden habe, worauf Du mit Deinem ersten Beitrag hinauswolltest...

    >Das Gehirn ist nicht "linear" und nicht alles im Gehirn spielt sich
    >an der Oberfläche ab, sehr viel im Unbewussten. Gerade
    >plötzliche Eingebungen basieren offenbar darauf dass
    >die "richtigen" Puzzle im Hirn kombiniert wurden...


    Alex
     
  7. Dieser Absatz muss mal aus dem Unterbewusstsein

    wieder ins Bewusstsein gebracht werden, denn der ist verdammt gut. ;)
     
  8. winnetou

    winnetou Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2008
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    n.ö.
    hallo walter,

    das gehirn ist sowohl linear (linke hälfte) als auch feldorientiert (rechte hälfte).
    es hängt von unserer konditonierung ab, wie wir kombinieren - rational oder intuitiv. männer kombinieren überwiegend rational, frauen eher intuitiv, das ist kein geheimnis. medialität ist ist für mich bewusst angewandte intuition. das heisst, zugang zum unbewussten zu bekommen, wann immer es angemessen ist.

    lg winnetou:)
     
  9. Dann liegt da mein Hase im Pfeffer, also bin ich doch FRAU :D
     
  10. winnetou

    winnetou Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2008
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    n.ö.
    Werbung:
    hallo nicandra,

    irrtum, das war eine typische lineare männliche reaktion. ich habe ja nur gesagt, wie männer und frauen überwiegend konditioniert sind. du hättest sagen können, ich lass mich nicht mehr konditionieren, ich gehe eigene wege...

    lg winnetou:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen