1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sind Suizidgedanken ein Fluch?

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von JimmyVoice, 31. Dezember 2009.

  1. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Werbung:
    Ist es nicht ein Fluch, dass immer und immer wieder , also mehrmals in längeren Suizidgedanken kommen? Warum wird man immer wieder damit konfrontiert....hat man es in früheren leben zu oft getan und wird auf die Probe gestellt?
     
  2. walkergeri

    walkergeri Guest

    vielleicht sind Suizidgedanken eher eine mangelnde Bereitschaft zur Verantwortung dem Leben gegenüber.
     
  3. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Finde ich nicht...Man kann verantwortung fürs Leben sehen und trotzdem damit konfrontiert werden
     
  4. walkergeri

    walkergeri Guest

    ist ja nur eine Möglichkeit :) so jetzt geh ich aber feiern und tanzen.
     
  5. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.689
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Was ist denn nicht zum Aushalten, dass man lieber Tot wäre.

    Glaube nicht an Flüche, wohl aber an nicht bewältigtes Trauma.

    Wir sind doch eh sterbliche Menschen, und der Vergänglichkeit
    unterworfen, es hat ein natürliches Ende.

    Wie heißt der Stein über den man stolpert, sich dessen ge-wahr
    werden, wenn man gegen die Wand knallt, und warum es immer
    noch so weh tut.


    Weil -----> an der Vergangenheit festzuhalten, kann sich zuweilen
    als nicht leb bar gestalten.

    Zu viele Tote verhindern vielleicht auch das lebendige Leben, und
    kann in morbider Gemütslaune enden.
     
  6. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    Werbung:
    die Gedanken sind nicht steuerbar. Sie kommen einfach. Und ich habe keine Ahnung was mir als nächstes in den Sinn kommt. Keine Ahung. Und keine Kontrolle. (auch wenns mir oft so vorkommt. Stichwort, Mindcontroll-Seminare :)
    Selbst wenn mir noch nie ein Suizidgedanke gekommen wäre (was nicht der Fall ist, ich hatte schon einige), könnte mir in der nächsten Sekunde der Erste hereinschneien. und hartnäckig bleiben. zum Beispiel.
    Oder dich, dich können sie morgen verlassen für immer. (wär das so schön? sei mal ehrlich. Irgendwie sind uns unsere Gedanken lieb geworden. auch.
    irgendwo im hinterstübchen
    sind suizidgedanken interessant. oder aufregend. oder speziell.
    aber auf keinen Fall schlecht
    schlechter oder besser als irgendein anderer Gedanke.

    Das unangenehme ist nicht schlechter als das angenehme, oder besser. Es ist eh alles nur Ansichtssache. Und der Standpunkt wandelt sich jede Minute.
    Jede Sekunde.
    Morgen kannst du deinen Suizidgedanken nachtrauern. (oder ich meinen). Vielleicht suchst du sie gar - versuchst sie wieder aufzustellen - - - und sie fallen immer wieder um. fuck*
    Oder du verliebst dich. Und diese Liebe ist viel viel furchtbarer als die Suizidgedanken je waren. Was machst du dann?
    Einfach weiter. genau.

    Weil es bringt sowieso alles nichts. (auch wenns uns oft so anders erscheint. eigentlich andauernd. wir basteln ja nur rum an unserem Glück. obwohls
    nichts bringt.)
    Im Grunde ist das Rumbasteln das Unglück. Denn, zb, wenn du dir über die Suizidgedanken gar keine Gedanken............

    ??
     
  7. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Wenn man in die Zukunft blickt und sie augenblicklich mal wieder in der gegenwart schon zerstört wird, dann ist die vergangenheit eh nicht wichtig und vieles hat mit der Vergangenheit nichts zu tun, weil nur der Augenblick der Gegenwart, der zerstörenste Moment ist...kein Gestern, kein Morgen, nur der Augenblick der Gegenwart ist entscheident...für alles
     
  8. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Sich verlieben sollte man nicht, wenn man sich dann doch zurückhält...Sich verlieben, Nein, hat kein Zweck, am Ende soll doch nur die Freundschaft stehen oder der Abbruch aller Beziehungen.
     
  9. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    Du kannst auch nicht steuern dich zu verlieben, Jimmy, kannst vergessen. Wenn du sagst, nie mehr wieder - dann gehst um die Ecke - ein Blickkontakt, und aus ist es mit dem hehren Satz da oben, von wegen 'Hat keinen Zweck tütü' dann bist geliefert, verloren, verliebt.
    So viel dazu, und zu deiner werten Einstellung zur Freundschaft.

    Wobei ich dich schon verstehen kann, alles abbrechen zu wollen. Ein sehr verlockender Gedanke würde ich mal klassifizieren. Nur so, Wenn man wählen könnte.
     
  10. SYlina

    SYlina Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    96
    Werbung:
    Was mann auch immer für Gründe hat Suizied zu begehn, die Folgen nach dem Suizied sind immer schlimmer. Da die Seele nach einem Suizied keine Zeit hatte, sich vom Körper naturlich zu lösen. Hat sie die Körperliche Bedürfnise nicht abtrenen können. Mann hat zum beispiel ständig durst aber keinen Körper der das aufnehmen könnte, und so ist es mit vielen anderen Bedürfnissen. Und ein Permanentes Verlangen nach seinem Körper.

    Sylina
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen